Dienstag, 25. Juni 2024
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Meistgelesene Nachrichten

Bündnis für Priorisierung von Erhalt der Verkehrsinfrastruktur
Dax startet vor Ifo-Daten leicht im Plus - Frankreich im Fokus
Weiterer Höcke-Prozess wegen SA-Parole
Ifo-Geschäftsklimaindex entgegen der Erwartungen gesunken
Dax startet mit deutlich positiven Vorzeichen in die Woche
BDI sieht bei Konjunktur "Silberstreif am Horizont"
Dax am Mittag weiter im Plus - Automotivewerte gefragt
Zweiter Höcke-Prozess auf Mittwoch vertagt
Berichte: Assange nach Deal mit US-Behörden vor Freilassung
Berti Vogts sieht viele Lerneffekte bei DFB-Team
Newsticker

07:01Bündnis für Priorisierung von Erhalt der Verkehrsinfrastruktur
06:30Kretschmer will Debatte über Medienregulierung für Plattformen
04:09Stella Assange bestätigt Freilassung des Wikileaks-Gründers
02:02Berichte: Assange nach Deal mit US-Behörden vor Freilassung
02:00Dürr pocht auf Einhaltung der Schuldenbremse 2025
02:00Fahrgastverband: Bahn kann Image während EM nicht aufbessern
02:00Widerstand in FDP-Fraktion gegen neue Organspenden-Initiative
01:00Orbán kritisiert Verfahren für EU-Beitrittsverhandlungen mit Kiew
01:00Intensivmediziner rechnen mit neuer Corona-Welle
01:00Umwelthilfe beantragt höhere Parkgebühren für SUV in 150 Städten
01:00Von Notz: Hinweisen auf russische Sabotage entschlossen nachgehen
00:01Thyssenkrupp mahnt zu Tempo bei Förderung der Wasserstoffwirtschaft
00:01Ampel unterstützt Bürgerrat zu Corona-Fehlern
00:01Umfrage: Mehrheit der Ostdeutschen hält BSW für regierungsfähig
00:00CDU will Bürgergeld-Debatte in Mittelpunkt des Wahlkampfes stellen

111

Pashanim auf Platz eins der Album-Charts

Der Berliner Rapper Pashanim steht mit seinem Album "2000" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Er räumt demnach gleich doppelt ab, denn der ebenfalls nach seinem Geburtsjahr benannte Song "2000" ist auf Rang 16 der höchste Neueinsteiger der Single-Hitliste. Auf Platz zwei der Album-Charts landete der Rapper Gzuz mit "Freitag der 13.", Billie Eilish vollendet mit "Hit Me Hard And Soft" das Podium. In den Single-Charts sind derweil vor allem Fußball-Songs erfolgreich. [Weiter...]

 

Donald Sutherland gestorben

Der Schauspieler Donald Sutherland ist tot. Er starb im Alter von 88 Jahren, teilte sein Sohn Kiefer am Donnerstag mit. Der gebürtige Kanadier schaffte den Durchbruch 1970 im Kriegsfilm "MASH". In der Zeit engagierte sich Sutherland auch gegen den Vietnamkrieg. [Weiter...]

 

Saltatio Mortis zum fünften Mal an Spitze der Album-Charts

Die deutsche Mittelalter-Rockband Saltatio Mortis steht mit "Finsterwacht" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Es ist demnach die insgesamt fünfte Spitzenplatzierung der Band. Zuvor waren die Rocker bereits mit "Das schwarze 1X1" (2013), "Zirkus Zeitgeist" (2015), "Brot und Spiele" (2018) sowie "Für immer frei" (2020) erfolgreich gewesen. Die US-Rockband Bon Jovi ("Forever") landet auf Platz zwei, Herbert Grönemeyer, der eine Jubiläumsedition seiner 40 Jahre alten Kultplatte "4630 Bochum" (drei) präsentiert, vollendet das Podium. In den Single-Charts verdrängen Ayliva und Apache 207 ("Wunder") Pashanim ("Mittelmeer") von der Spitzenposition. [Weiter...]

 

Abbrunzati Boys und Roy Bianco an Spitze der Album-Charts

Roy Bianco und die Abbrunzati Boys stehen mit "Kult" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Rapper Bushido ("König für immer") landet auf Platz zwei, die "Ärzte" schaffen es mit einer Neuauflage von "Jazz ist anders" auf dem dritten Rang. Lenas "Loyal To Myself" steigt auf Platz fünf ein, während die die K-Pop-Band ATEEZ mit "Golden Hour: Part 1" auf dem sechsten Rang landet. [Weiter...]

 

Ruth Maria Kubitschek gestorben - Steinmeier kondoliert

Die Schauspielerin Ruth Maria Kubitschek ist tot. Sie starb im Alter von 92 Jahren in der Schweiz, wie ihre Sprecherin am Sonntag mitteilte. Bekanntheit erlangte Kubitschek zunächst in der DDR als Bühnendarstellerin. Von da aus fand sie über Defa-Filme den Weg auf die Leinwand. [Weiter...]

 

Sky du Mont will kein Bösewicht mehr sein

Schauspieler Sky du Mont hat keine Lust mehr darauf, den Bösewicht im Nadelstreifenanzug zu spielen. "Ich kriege fast jede Woche Angebote, aber das meiste lehne ich ab", sagte er dem Magazin "Apotheken Umschau". Seine Rollen hätten sich in der öffentlichen Wahrnehmung auf seine Person übertragen, so du Mont. "Irgendeine Zeitung hat mal vor vielen Jahren über mich geschrieben: `Ein aalglatter Unsympath.` Ich wurde früher durch den Kakao gezogen ohne Ende." Heute blicke er entspannt auf sein Leben zurück und freue sich auf die Zukunft. [Weiter...]

 

Julia Krittian wird neue HR-Programmdirektorin

Der Intendant des Hessischen Rundfunks, Florian Hager, hat Julia Krittian zur neuen Programmdirektorin des Senders ernannt. Sie tritt damit das Amt und die Nachfolge von Gabriele Holzner im November 2024 an, der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren, wie der HR am Freitag mitteilte. Krittian ist derzeit multimediale MDR-Chefredakteurin und Leiterin der Hauptredaktion Information und Innovation. Hager sagte: "Mit Julia Krittian verstärkt eine Führungspersönlichkeit mit einer klaren programmlichen Vision unsere Geschäftsleitung. Sie steht für eine regionale Verankerung, den Dialog mit den Menschen vor Ort und eine moderne Interpretation unseres Auftrags, der die Interessen der Menschen in den Fokus nimmt. Gleichzeitig verkörpert Julia eine empathische Führungs- und Managementkultur, die so wichtig ist in dem Veränderungsprozess in unserem Haus." Als MDR-Chefredakteurin verantwortete Krittian bislang die crossmediale Informationsmarke MDR Aktuell, die Wirtschafts- und Ratgeberformate des MDR, die politischen Magazine, gesellschaftspolitische Dokumentationen, MDR-Podcasts, die Auslandskorrespondenten des MDR sowie das MDR-Hauptstadtstudio. [Weiter...]

 

Billie Eilish auf Platz eins der Album-Charts

Billie Eilish steht mit ihrem neuen Album "Hit Me Hard And Soft" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die US-Sängerin landet damit ihre zweite Nummer-eins-Platte nach "Happier Than Ever". Der "Guns N` Roses"-Gitarrist Slash folgt mit "Orgy Of The Damned" an zweiter Stelle. [Weiter...]

 

Autor Martin Walker kritisiert häufige Bahn-Verspätungen

Martin Walker, Autor der Bruno-Krimis, hat die häufigen Verspätungen der Deutschen Bahn kritisiert. "Ich hatte mir das Autorenleben ruhig und behaglich vorgestellt, es bringt aber ziemlich viel Reisen mit sich", sagte der gebürtige Schotte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitagausgabe). "Und was ich dabei immer ermüdender finde, ist die Deutsche Bahn." Als er mit den Lesereisen angefangen habe, sei die Deutsche Bahn pünktlich gewesen. [Weiter...]

 

Martin Suter kündigt neuen Roman mit Thema Rache an

Der Schweizer Bestsellerautor Martin Suter plant einen neuen Roman, der um die Themen Gerechtigkeit und Rache kreisen soll. "Diese Gattung kennt man vom Film, aus vielen Western", sagte Suter dem "Handelsblatt". Suter versucht sich immer wieder an neuen Sujets. [Weiter...]

 

Taylor Swift wieder auf Platz eins der Album-Charts

Taylor Swift ist an die Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts zurückgekehrt. Das teilte die GfK am Freitag mit. Demnach lag lange das Schlager-Trio Calimeros ("Shalala", drei) vorne. Doch Taylor Swift ("The Tortured Poets Department") bewies das größere Durchhaltevermögen - und eroberte das Zepter von Reinhard Mey ("Nach Haus", zwei) zurück. [Weiter...]

 

Bericht: Tina Hassel aus dem Rennen um Buhrow-Nachfolge beim WDR

ARD-Journalistin Tina Hassel wird sich offenbar nicht um die Nachfolge von WDR-Intendant Tom Buhrow bewerben. Das berichtet das Portal "Business Insider" unter Berufung auf das Umfeld der bis Ende Mai amtierenden Chefin des ARD-Hauptstadtstudios, die ab Juni das ARD-Studio in Brüssel übernimmt. Am Donnerstag endet die Bewerbungsfrist für das Intendanten-Amt. Neben Hassel wurden bislang auch Jörg Schönenborn und Katrin Vernau als mögliche Kandidaten für das Intendanten-Amt gehandelt, beide galten sogar als Favoriten: Schönenborn ist Programmdirektor Information, Fiktion und Unterhaltung und ein WDR-Urgestein. [Weiter...]

 

Merkel-Memoiren erscheinen im Herbst

Die mit Spannung erwarteten politischen Memoiren von Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) sollen im Herbst veröffentlicht werden. Das Buch sei gemeinsam mit ihrer langjährigen politischen Beraterin Beate Baumann verfasst worden und erscheine am 26. November, teilte der Verlag Kiepenheuer und Witsch am Montag mit. Das Werk trägt demnach den Titel "Freiheit. Erinnerungen 1954 - 2021". Sie freue sich darüber, die "zentrale Entscheidungen und Situationen" ihrer politischen Arbeit zu reflektieren und sie, auch mit Rückgriff auf ihre persönliche Geschichte, "einer breiten Öffentlichkeit verständlich zu machen", ließ sich die Ex-Kanzlerin zitieren. [Weiter...]

 

Schweiz gewinnt Eurovision Song Contest

Die Schweiz hat den Eurovision Song Contest gewonnen. Nemo bekam für "The Code" die meisten Punkte, vor Kroatien und der Ukraine. Es ist der erste Sieg für die Eidgenossenschaft, seit 1988 Celine Dion beim ESC abgeräumt hatte. [Weiter...]

 

Reinhard Mey wieder auf Platz eins der Album-Charts

Reinhard Mey steht nach Jahren wieder an der Spitze der Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Nach "Mein Achtel Lorbeerblatt" im Jahr 1972, "Bunter Hund" (2007) und "Dann mach`s gut" (2013) landete er mit "Nach Haus" nun als Neueinsteiger und zum vierten Mal auf Platz eins. Die weiteren Spitzenplätze belegen die Broilers ("Jolly Good Fellas - Best Of Broilers 1994-2024", zwei) und Dua Lipa ("Radical Optimism", drei). Der Hamburger Musiker Jan Delay kommt an fünfter Stelle mit "Forever Jan - 25 Jahre Jan Delay", während Taylor Swifts "The Tortured Poets Department" (vier) in der dritten Woche weiterhin stark performt. Außerdem neu in der Top 10: Punk-Poet Frank Turner ("Undefeated", sechs), Sängerin Vanessa Mai ("Matrix", sieben), die Mittelalter-Metal-Band Feuerschwanz ("Warriors", acht) sowie Rapper Jay Jiggy ("Incredible", neun). In den Single-Charts sind Ayliva & Apache 207 mit "Wunder" zum zweiten Mal vor Artemas ("I Like The Way You Kiss Me", zwei). [Weiter...]

 

   © news25 2024 | Impressum, Datenschutzerklärung