Mittwoch, 17. April 2024
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Großbrand in Kopenhagen - historische Börse steht in Flammen
Dax startet deutlich im Minus - Börsen im Korrekturmodus
Dax am Mittag trotz ZEW-Überraschung weiter deutlich im Minus
Israel plant Gegenschlag auf Militäranlagen im Iran
ZEW-Konjunkturerwartungen auf höchstem Stand seit zwei Jahren
Bericht: Viele Gasversorger täuschen mit "klimaneutralen" Tarifen
Städtetag sieht beim Wohnungsbau "höchste Gefahrenstufe" erreicht
IWF senkt Konjunkturprognose für Deutschland
Scholz bittet Xi um Einflussnahme auf Putin
EU plant Ausweitung der Sanktionen gegen Iran

Newsticker

02:00Lehrerverband warnt vor bekifften Schülern im Unterricht
00:16Entwicklungsministerin will nicht kürzen - sondern mehr Geld
00:13Insa: Zustimmung für Klima-Auflagen bei öffentlichen Aufträgen
00:09Kommunen fürchten Überlastungen des Stromnetzes
23:17Verdi will Streik bei Telekom ausweiten - 12 Prozent mehr gefordert
23:02Champions League: BVB gewinnt Viertelfinale gegen Atletico Madrid
22:29Juso-Chef beschimpft Merz als "wirtschaftspolitischen Bruchpiloten"
22:27US-Börsen ohne klare Richtung - Rätseln um Zinsstrategie
20:27EU plant Ausweitung der Sanktionen gegen Iran
18:53FBI befragte AfD-Spitzenpolitiker Krah zu Zahlungen aus Russland
18:46FDP sieht Union "auf einem gefährlichen Linkskurs"
17:45Dax verzeichnet größten Kursverlust seit 6 Monaten
17:06FDP fordert Grundgesetzänderung für Wehrpflicht
17:04Israel plant Gegenschlag auf Militäranlagen im Iran
15:28IWF senkt Konjunkturprognose für Deutschland

Börse

Der Dax hat am Dienstag kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 17.766,2 Punkten berechnet und damit 1,4 Prozent unter Vortagesschluss. Es ist der größte Tagesverlust seit 20. Oktober und damit seit fast genau einem halben Jahr. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Berlinale startet mit "Small Things Like These"


Pressekonferenz "Small things like these" am 15.02.2024 / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Das offizielle Rahmenprogramm zu den 74. Internationalen Filmfestspielen Berlin ist angelaufen. Mit der Weltpremiere des irisch-belgischen Dramas "Small Things Like These" wird die Berlinale am Donnerstagabend offiziell eröffnet. Bereits am Nachmittag präsentierten sich Cast und Crew vor Journalisten.

Anwesend waren unter anderem Regisseur Tim Mielants, Produzent Matt Damon sowie die Darsteller Cillian Murphy und Emily Watson.

Murphy sagte bei der Vorstellung des Films, dass er "unbedingt" wieder mit Mielants, der auch bei "Peaky Blinders" Regie geführt hatte, zusammenarbeiten wollte. In dem Drama geht es um die irischen Magdalenen-Wäschereien, bei denen es sich unter dem Deckmantel von römisch-katholischen Institutionen um Korrektions- oder Besserungsanstalten für Frauen handelte.

Bei der Berlinale ist "Small Things Like These" im Wettbewerb um den Goldenen Bären für den besten Film nominiert. Zu den deutschen Filmen, die im Berlinale-Wettbewerb 2024 antreten, zählen "Sterben" von Matthias Glasner, "In Liebe, Eure Hilde" von Andreas Dresen sowie der deutsch-französische Dokumentarfilm "Architecton" von Victor Kossakovsky und der österreichisch-deutsche Spielfilm "Des Teufels Bad" von Veronika Franz und Severin Fiala.

Prominent besetzt sind zudem auch "Another End" von Piero Messina mit Gael García Bernal und Renate Reinsve, "La Cocina" von Alonso Ruizpalacios, bei dem unter anderem Rooney Mara mitspielt, "A Different Man" von Aaron Schimberg mit Sebastian Stan sowie der südkoreanische Film "Yeohaengjaui pilyo" von Hong Sangsoo mit Isabelle Huppert.

Die weiteren Filme im Wettbewerb sind "Black Tea" von Abderrahmane Sissako, "Dahomey" von Mati Diop, "L` Empire" von Bruno Dumont, "Gloria" von Margherita Vicario, "Hors du temps" von Olivier Assayas, "Keyke mahboobe man" von Maryam Moghaddam und Behtash Sanaeeha, "Langue Étrangère" von Claire Burger, "Mé el Aïn" von Meryam Joobeur, "Pepe" von Nelson Carlos De Los Santos Arias, "Shambhala" von Min Bahadur Bham und "Vogter" von Gustav Möller.

Die internationale Jury wird dieses Jahr von Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong`o geleitet. Weitere Jurymitglieder sind Schauspieler und Regisseur Brady Corbet, die Filmemacher Ann Hui, Christian Petzold, Albert Serra und Jasmine Trinca sowie Schriftstellerin Oksana Zabuzhko. Die Verleihung des Goldenen und der Silbernen Bären findet am 24. Februar statt.

Aber auch außerhalb des Wettbewerbs dürfte das Festival einige Prominente nach Berlin locken. So wird Regielegende Martin Scorsese am kommenden Dienstag mit dem Goldenen Ehrenbären geehrt. Der Netflix-Film "Spaceman" mit Adam Sandler und Carey Mulligan feiert derweil seine Weltpremiere. Im Rahmen des "Berlinale Special" laufen zudem Filme wie "Sasquatch Sunset" mit Elvis-Enkelin Riley Keough und Jesse Eisenberg sowie "Love Lies Bleeding" mit Kristen Stewart.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

 

NEWS25-Meldung vom 15.02.2024 - 14:43 Uhr

Loading...


  Andere News


   © news25 2024 | Impressum, Datenschutzerklärung