Donnerstag, 22. Februar 2024
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Rekordstand bei Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse
Wirtschaftsweise Grimm "erstaunt" über Kritik von Kollegen
EU einigt sich auf neue Russland-Sanktionen
Berichte: Tuchel verlässt FC Bayern am Saisonende
Studie: Rechtspopulismus macht Städte unattraktiver
Bund und Länder einigen sich auf Krankenhaustransparenzgesetz
Dax legt zu - Warten auf Nvidia-Quartalszahlen
Wirtschaftsbericht: VZBV für mehr Schutz vor Inflation
DFL-Präsidium stoppt Pläne für Investoren-Einstieg
Rasmussen verlangt schnelle Nato-Beitrittseinladung für Ukraine

Newsticker

08:02Bund Deutscher Kriminalbeamter verlangt Stopp von Cannabis-Gesetz
07:38Geschäftsklima in Chemieindustrie stagniert auf niedrigem Niveau
07:15Ampel gibt weniger Geld für Verwaltungsdigitalisierung aus
06:59Unionsparteien wollen Maaßens "Schnuppermitglieder" ausschließen
06:33NRW prüft Entlastung von Lehrern durch Schulmanager
06:07Klöckner wittert politische Motive für Aufstand gegen Grimm
01:00VdK pocht auf Abschaffung der privaten Pflegeversicherung
00:01Steuereinnahmen legen zu Jahresbeginn deutlich zu
00:00Lindner will Plan für Steuerklassen-Reform vorlegen
00:00Richterbund fürchtet Überlastung der Justiz durch Cannabisgesetz
00:00Wadephul wirbt um Zustimmung für Taurus-Antrag der Union
00:00Heusgen plädiert für Taurus-Lieferungen an die Ukraine
00:00Verband rechnet mit bis zu 4.000 Cannabis-Clubs binnen Jahresfrist
22:58Bund und Länder einigen sich auf Krankenhaustransparenzgesetz
22:14US-Börsen uneinheitlich - Fed bremst Zinshoffnungen

Brse

Zum Wochenstart hat der Dax nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 16.942 Punkten berechnet, ein Minus in Hhe von 0,1 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Die grten Verluste gab es Bayer. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Dax bleibt am Mittag leicht im Minus - Fokus auf Underdogs


Frankfurter Brse / Foto: ber dts Nachrichtenagentur

 

Der Dax ist am Donnerstag nach einem verhaltenen Start bis zum Mittag weiter leicht im Minus geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 16.630 Punkten berechnet, 0,1 Prozent unter dem Schlussniveau vom Vortag. "Der Dax bleibt erstaunlich stabil ber dem Kursniveau von 16.600 Punkten", sagte Marktanalyst Andreas Lipkow.

"Die Marktteilnehmer legen derzeit ihren Fokus auf die Underdogs - Branchen und Aktien von Unternehmen, die in den letzten Handelsmonaten nicht so gut performen konnten." Gewinne wrden hingegen bei den bisherigen Favoriten mitgenommen. So sicherten sich einige Investoren ihre bisherige Jahresperformance und versuchten trotzdem im deutschen Aktienmarkt investiert zu bleiben. "Wie lange das funktioniert, wird sich in den kommenden Handelstagen zeigen, wenn weitere makrokonomische Konjunkturdaten publiziert und die Notenbanksitzungen vollzogen worden sind." Die Aktienkurse stiegen nicht nur durch Hoffnungen und Fantasie, sondern bentigten zudem belastbare Kaufargumente, sagte Lipkow. Die europische Gemeinschaftswhrung tendierte am Donnerstagnachmittag fast unverndert. Ein Euro kostete 1,0767 US-Dollar (-0,01 Prozent), ein Dollar war dementsprechend fr 0,9288 Euro zu haben. Der lpreis stieg unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 75,06 US-Dollar, das waren 76 Cent oder 1,0 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

 

NEWS25-Meldung vom 07.12.2023 - 12:32 Uhr

Loading...


  Andere News


   © news25 2024 | Impressum, Datenschutzerklrung