Dienstag, 25. Juni 2024
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Dax startet vor Ifo-Daten leicht im Plus - Frankreich im Fokus
Weiterer Höcke-Prozess wegen SA-Parole
Ifo-Geschäftsklimaindex entgegen der Erwartungen gesunken
Dax startet mit deutlich positiven Vorzeichen in die Woche
BDI sieht bei Konjunktur "Silberstreif am Horizont"
Dax am Mittag weiter im Plus - Automotivewerte gefragt
Zweiter Höcke-Prozess auf Mittwoch vertagt
Berichte: Assange nach Deal mit US-Behörden vor Freilassung
Berti Vogts sieht viele Lerneffekte bei DFB-Team
EU-Kommission eröffnet neues Verfahren gegen Apple

Newsticker

07:01Bündnis für Priorisierung von Erhalt der Verkehrsinfrastruktur
06:30Kretschmer will Debatte über Medienregulierung für Plattformen
04:09Stella Assange bestätigt Freilassung des Wikileaks-Gründers
02:02Berichte: Assange nach Deal mit US-Behörden vor Freilassung
02:00Dürr pocht auf Einhaltung der Schuldenbremse 2025
02:00Fahrgastverband: Bahn kann Image während EM nicht aufbessern
02:00Widerstand in FDP-Fraktion gegen neue Organspenden-Initiative
01:00Orbán kritisiert Verfahren für EU-Beitrittsverhandlungen mit Kiew
01:00Intensivmediziner rechnen mit neuer Corona-Welle
01:00Umwelthilfe beantragt höhere Parkgebühren für SUV in 150 Städten
01:00Von Notz: Hinweisen auf russische Sabotage entschlossen nachgehen
00:01Thyssenkrupp mahnt zu Tempo bei Förderung der Wasserstoffwirtschaft
00:01Ampel unterstützt Bürgerrat zu Corona-Fehlern
00:01Umfrage: Mehrheit der Ostdeutschen hält BSW für regierungsfähig
00:00CDU will Bürgergeld-Debatte in Mittelpunkt des Wahlkampfes stellen

Börse

Zum Wochenstart hat der Dax zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 18.326 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,9 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Sparkassen beobachten Bodenbildung in der Baufinanzierung


Berliner Sparkasse (Archiv) / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die Sparkassen sehen nach eigenen Angaben erste Anzeichen für ein Ende des Abwärtstrends in der Baufinanzierung. Im ersten Halbjahr sei das Immobiliengeschäft im Vergleich zum Vorjahr zwar noch um mehr als 50 Prozent zurückgegangen, es mehrten sich aber die Signale, "dass der Boden erreicht ist", sagte Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis dem "Handelsblatt". In einigen Regionen seien die Immobilienpreise etwas gesunken und die Baukosten stiegen nicht mehr so stark an, wie vor einigen Monaten - das mache Hoffnung.

Das Ziel der Bundesregierung, jährlich 400.000 neue Wohnungen zu errichten, lasse sich so aber weder in diesem noch im nächsten Jahr erreichen, sagte Schleweis. Er fordert deshalb unter anderem großzügigere Förderprogramme: "Das Anfang Juni aufgelegte Programm der KfW, das Paaren mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von bis zu 60.000 Euro zinsverbilligte Kredite anbietet, geht weitgehend am Bedarf vorbei", kritisierte der Sparkassen-Präsident. "Die allermeisten Familien mit einem solchen Einkommen können sich auch mit verbilligten Krediten kein Wohneigentum leisten." In den ersten drei Monaten hätten branchenweit deshalb nur 212 Familien das Programm in Anspruch genommen. Die Einlagen der Sparkassen seien von Januar bis Ende Juli um zwei Prozent gesunken. Das sei unter anderem auf die Zunahme von Wertpapiergeschäften und Lockvogelangebote einzelner Wettbewerber zurückzuführen. Wichtig sei, dass die öffentlich-rechtlichen Institute trotzdem neue Kunden gewonnen hätten. "Die Sparkassen haben seit Jahresbeginn netto 250.000 neue Girokonten eröffnet." Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Girokonten um fast 700.000. Davon entfielen 330.000 auf Geflüchtete aus der Ukraine.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

 

NEWS25-Meldung vom 19.09.2023 - 06:17 Uhr

Loading...


  Andere News


   © news25 2024 | Impressum, Datenschutzerklärung