Dienstag, 25. Juni 2024
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Dax startet vor Ifo-Daten leicht im Plus - Frankreich im Fokus
Weiterer Höcke-Prozess wegen SA-Parole
Ifo-Geschäftsklimaindex entgegen der Erwartungen gesunken
Dax startet mit deutlich positiven Vorzeichen in die Woche
BDI sieht bei Konjunktur "Silberstreif am Horizont"
Dax am Mittag weiter im Plus - Automotivewerte gefragt
Zweiter Höcke-Prozess auf Mittwoch vertagt
Berichte: Assange nach Deal mit US-Behörden vor Freilassung
EU-Kommission eröffnet neues Verfahren gegen Apple
Berti Vogts sieht viele Lerneffekte bei DFB-Team

Newsticker

06:30Kretschmer will Debatte über Medienregulierung für Plattformen
04:09Stella Assange bestätigt Freilassung des Wikileaks-Gründers
02:02Berichte: Assange nach Deal mit US-Behörden vor Freilassung
02:00Dürr pocht auf Einhaltung der Schuldenbremse 2025
02:00Fahrgastverband: Bahn kann Image während EM nicht aufbessern
02:00Widerstand in FDP-Fraktion gegen neue Organspenden-Initiative
01:00Orbán kritisiert Verfahren für EU-Beitrittsverhandlungen mit Kiew
01:00Intensivmediziner rechnen mit neuer Corona-Welle
01:00Umwelthilfe beantragt höhere Parkgebühren für SUV in 150 Städten
01:00Von Notz: Hinweisen auf russische Sabotage entschlossen nachgehen
00:01Thyssenkrupp mahnt zu Tempo bei Förderung der Wasserstoffwirtschaft
00:01Ampel unterstützt Bürgerrat zu Corona-Fehlern
00:01Umfrage: Mehrheit der Ostdeutschen hält BSW für regierungsfähig
00:00CDU will Bürgergeld-Debatte in Mittelpunkt des Wahlkampfes stellen
00:00SPD-Expertin drängt auf Reform des Gemeinnützigkeitsrechts

Börse

Zum Wochenstart hat der Dax zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 18.326 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,9 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Katja Krasavice auf Platz eins der deutschen Albumcharts


Mann mit Kopfhörern (Archiv) / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Katja Krasavice steht mit "Pussy Power" erneut an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Damit hat Katja Krasavice seit 2020 jedes Jahr ein Album an die Nummer eins gebracht.

"Schwarzes Herz" von Ayliva rutscht auf den zweiten Rang. Dahinter folgen Mr. Hurley und die Pulveraffen mit "Leuchtturm". Die Band Jethro Tull steigt dank der Jubiläumsedition ihres Klassikers "Broadsword And The Beast" direkt vor vor Sigur Rós ("Átta") auf der vierten Stelle ein. Primal Fear ("Code Red") und Slowdive ("Everything Is Alive") besetzen die Plätze sechs und sieben. In den Single-Charts halten Sira, Bausa und Badchieff mit "9 bis 9" die Führung aufrecht. "Mädchen auf dem Pferd" von Luca-Dante Spadafora, Niklas Dee und Octavian folgt auf der Zwei. Doja Cat erreicht mit "Paint The Town Red" Rang drei. Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

 

NEWS25-Meldung vom 08.09.2023 - 15:04 Uhr

Loading...


  Andere News


   © news25 2024 | Impressum, Datenschutzerklärung