Dienstag, 25. Juni 2024
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Dax startet vor Ifo-Daten leicht im Plus - Frankreich im Fokus
Weiterer Höcke-Prozess wegen SA-Parole
Ifo-Geschäftsklimaindex entgegen der Erwartungen gesunken
Dax startet mit deutlich positiven Vorzeichen in die Woche
BDI sieht bei Konjunktur "Silberstreif am Horizont"
Dax am Mittag weiter im Plus - Automotivewerte gefragt
Zweiter Höcke-Prozess auf Mittwoch vertagt
Berichte: Assange nach Deal mit US-Behörden vor Freilassung
EU-Kommission eröffnet neues Verfahren gegen Apple
Berti Vogts sieht viele Lerneffekte bei DFB-Team

Newsticker

04:09Stella Assange bestätigt Freilassung des Wikileaks-Gründers
02:02Berichte: Assange nach Deal mit US-Behörden vor Freilassung
02:00Dürr pocht auf Einhaltung der Schuldenbremse 2025
02:00Fahrgastverband: Bahn kann Image während EM nicht aufbessern
02:00Widerstand in FDP-Fraktion gegen neue Organspenden-Initiative
01:00Orbán kritisiert Verfahren für EU-Beitrittsverhandlungen mit Kiew
01:00Intensivmediziner rechnen mit neuer Corona-Welle
01:00Umwelthilfe beantragt höhere Parkgebühren für SUV in 150 Städten
01:00Von Notz: Hinweisen auf russische Sabotage entschlossen nachgehen
00:01Thyssenkrupp mahnt zu Tempo bei Förderung der Wasserstoffwirtschaft
00:01Ampel unterstützt Bürgerrat zu Corona-Fehlern
00:01Umfrage: Mehrheit der Ostdeutschen hält BSW für regierungsfähig
00:00CDU will Bürgergeld-Debatte in Mittelpunkt des Wahlkampfes stellen
00:00SPD-Expertin drängt auf Reform des Gemeinnützigkeitsrechts
00:00Krankenhausgesellschaft unterstützt Vorstoß zur Widerspruchslösung

Börse

Zum Wochenstart hat der Dax zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 18.326 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,9 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

CDU fürchtet "frühkindliche Bildungskatastrophe"


Spielendes Kind / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Nach der Präsentation der aktuellen Erhebung des Deutschen Kitaleitungskongresses, der DKLK-Studie 2023, kommt aus den Reihen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Kritik an der Bundesregierung. "Wenn die Ampel nicht umsteuert, schlittern wir in eine frühkindliche Bildungskatastrophe", sagte Silvia Breher (CDU), familienpolitische Sprecherin der Unionsfraktion, der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). "Eine Gesamtstrategie für die gezielte Gewinnung und Sicherung von Fachkräften, die zusammen mit Bund, Ländern und Kommunen erarbeitet und entsprechend finanziell unterfüttert wird, ist längst überfällig", sagte sie.

"Wenn sich die Ampel über die Ausgestaltung einer Kindergrundsicherung zur Bekämpfung von Kinderarmut streitet, sollte sie zuallererst die tatsächlichen Bedarfe von Kindern in den Blick nehmen." Kinder bräuchten eine bedürfnisorientierte Bildung und Förderung, so Breher. "Denn nur eine qualitativ hochwertige und zugängliche Kindertagesbetreuung fördert die Bildungsgerechtigkeit für alle Kinder." Die DKLK-Studie hatte ergeben, dass sich der Personalmangel in deutschen Kitas zuletzt weiter verschärft hat. Demnach konnten im letzten Jahr etwa 10.000 Kitas in mehr als der Hälfte der Zeit nur in Personalunterdeckung arbeiten.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

 

NEWS25-Meldung vom 21.03.2023 - 16:25 Uhr

Loading...


  Andere News


   © news25 2024 | Impressum, Datenschutzerklärung