Dienstag, 25. Juni 2024
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Dax startet vor Ifo-Daten leicht im Plus - Frankreich im Fokus
Weiterer Höcke-Prozess wegen SA-Parole
Kretschmer will Debatte über Medienregulierung für Plattformen
Ifo-Geschäftsklimaindex entgegen der Erwartungen gesunken
Dax startet mit deutlich positiven Vorzeichen in die Woche
BDI sieht bei Konjunktur "Silberstreif am Horizont"
Dax am Mittag weiter im Plus - Automotivewerte gefragt
Zweiter Höcke-Prozess auf Mittwoch vertagt
Berichte: Assange nach Deal mit US-Behörden vor Freilassung
EU-Kommission eröffnet neues Verfahren gegen Apple

Newsticker

06:30Kretschmer will Debatte über Medienregulierung für Plattformen
04:09Stella Assange bestätigt Freilassung des Wikileaks-Gründers
02:02Berichte: Assange nach Deal mit US-Behörden vor Freilassung
02:00Dürr pocht auf Einhaltung der Schuldenbremse 2025
02:00Fahrgastverband: Bahn kann Image während EM nicht aufbessern
02:00Widerstand in FDP-Fraktion gegen neue Organspenden-Initiative
01:00Orbán kritisiert Verfahren für EU-Beitrittsverhandlungen mit Kiew
01:00Intensivmediziner rechnen mit neuer Corona-Welle
01:00Umwelthilfe beantragt höhere Parkgebühren für SUV in 150 Städten
01:00Von Notz: Hinweisen auf russische Sabotage entschlossen nachgehen
00:01Thyssenkrupp mahnt zu Tempo bei Förderung der Wasserstoffwirtschaft
00:01Ampel unterstützt Bürgerrat zu Corona-Fehlern
00:01Umfrage: Mehrheit der Ostdeutschen hält BSW für regierungsfähig
00:00CDU will Bürgergeld-Debatte in Mittelpunkt des Wahlkampfes stellen
00:00SPD-Expertin drängt auf Reform des Gemeinnützigkeitsrechts

Börse

Zum Wochenstart hat der Dax zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 18.326 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,9 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Insa: Ampel-Koalition ohne Mehrheit


Reichstagskuppel bei Sonnenaufgang / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Laut einer Umfrage hätte die amtierende Ampel-Koalition, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, keine Mehrheit. CDU/CSU (28 Prozent) und Grüne (15 Prozent) verlieren im Vergleich zur letzten Woche jeweils einen halben Prozentpunkt, so das Ergebnis des Insa-"Meinungstrends" im Auftrag der Zeitung "Bild" (Dienstagausgabe). Die Linke legt einen Prozentpunkt zu und wäre mit fünf Prozent folglich im Bundestag vertreten.

SPD (21,5 Prozent), FDP (7,5 Prozent) und AfD (16 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Auch die sonstigen Parteien kommen zusammen erneut auf sieben Prozent. Die Ampel-Koalition erreicht zusammen nur 44 Prozent und verfehlt damit deutlich eine parlamentarische Mehrheit. Eine schwarz-rote Groko käme mit zusammen 49,5 Prozent auf eine parlamentarische Mehrheit, ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, Grünen und FDP mit zusammen 50,5 Prozent sogar auf eine Mehrheit an Wählerstimmen. Insa-Chef Hermann Binkert sagte "Bild": "Der Abstand zwischen SPD und Grünen wird größer. Die SPD festigt ihre Stellung als stärkste Kraft links der Mitte. Die Union bleibt in der Sonntagsfrage mit Abstand die stärkste Kraft und überholt die SPD sogar beim zusätzlich möglichen Potenzial. Ohne und gegen CDU/CSU kann keine Regierung gebildet werden." Für den Insa-Meinungstrend im Auftrag von "Bild" wurden vom 17. bis zum 20. März 2023 insgesamt 2.006 Bürger befragt.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

 

NEWS25-Meldung vom 21.03.2023 - 00:00 Uhr

Loading...


  Andere News


   © news25 2024 | Impressum, Datenschutzerklärung