Donnerstag, 22. Februar 2024
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Ampel gibt weniger Geld für Verwaltungsdigitalisierung aus
Rekordstand bei Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse
Wirtschaftsweise Grimm "erstaunt" über Kritik von Kollegen
Ifo: Russland umgeht Sanktionen über GUS-Länder und Türkei
EU einigt sich auf neue Russland-Sanktionen
Berichte: Tuchel verlässt FC Bayern am Saisonende
Studie: Rechtspopulismus macht Städte unattraktiver
Bund und Länder einigen sich auf Krankenhaustransparenzgesetz
Dax legt zu - Warten auf Nvidia-Quartalszahlen
Wirtschaftsbericht: VZBV für mehr Schutz vor Inflation

Newsticker

07:38Geschäftsklima in Chemieindustrie stagniert auf niedrigem Niveau
07:15Ampel gibt weniger Geld für Verwaltungsdigitalisierung aus
06:59Unionsparteien wollen Maaßens "Schnuppermitglieder" ausschließen
06:33NRW prüft Entlastung von Lehrern durch Schulmanager
06:07Klöckner wittert politische Motive für Aufstand gegen Grimm
01:00VdK pocht auf Abschaffung der privaten Pflegeversicherung
00:01Steuereinnahmen legen zu Jahresbeginn deutlich zu
00:00Lindner will Plan für Steuerklassen-Reform vorlegen
00:00Richterbund fürchtet Überlastung der Justiz durch Cannabisgesetz
00:00Wadephul wirbt um Zustimmung für Taurus-Antrag der Union
00:00Heusgen plädiert für Taurus-Lieferungen an die Ukraine
00:00Verband rechnet mit bis zu 4.000 Cannabis-Clubs binnen Jahresfrist
22:58Bund und Länder einigen sich auf Krankenhaustransparenzgesetz
22:14US-Börsen uneinheitlich - Fed bremst Zinshoffnungen
21:23Truger verteidigt Kritik an Grimm

Börse

Zum Wochenstart hat der Dax nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 16.942 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,1 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Die größten Verluste gab es Bayer. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Frankreich schlägt Polen und steht im WM-Viertelfinale


WM-Achtelfinale Frankreich - Polen am 04.12.2022 / Foto: Pressefoto ULMER/Michael Kienzler, über dts Nachrichtenagentur

 

Bei der Fußball-WM in Katar hat Titelverteidiger Frankreich das Achtelfinale gegen Polen mit 3:1 gewonnen. Die Équipe Tricolore hatte das Spiel von Beginn an weitgehend im Griff. Der polnische Keeper Wojciech Szczesny musste bereits in den ersten Minuten einige Male retten.

Aber auch die Polen konnten sich zwischenzeitlich steigern und Chancen erarbeiten. In der 38. Minute hätte der Außenseiter sogar in Führung gehen müssen, die Franzosen konnten in einer chaotischen Sequenz aber gleich drei Schüsse abblocken. Auf der anderen Seite machten es Les Bleus kurz vor der Pause besser. Nach einem präzisen Pass von Kylian Mbappé in die Spitze vollstreckte der treffsichere Stürmer Olivier Giroud souverän. Mit der Führung im Rücken war Polen in der zweiten Halbzeit gezwungen, sich etwas von der defensiven Taktik zu verabschieden. Die Franzosen nutzten die zunehmend größer werdenden Räume aus und legten in der 75. Minute durch einen Treffer von Mbappé nach. Für die in der Offensive weiter harmlosen Polen erwies sich dieser Rückstand als uneinholbar. Stattdessen traf Mbappé in der 90. Minute ein weiteres Mal. Dank eines Elfmetertors von Robert Lewandowski gelang den Polen aber kurz vor Schluss zumindest noch der Ehrentreffer. Die Équipe Tricolore spielt damit am Samstag im Viertelfinale gegen den Gewinner der Partie England gegen Senegal, die am Abend ausgespielt wird.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

 

NEWS25-Meldung vom 04.12.2022 - 17:57 Uhr

Loading...


  Andere News


   © news25 2024 | Impressum, Datenschutzerklärung