Sonntag, 20. Oktober 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV    Video: 100% in einer Woche? Trader zeigt neuartiges Börsen-Handelssystem - gratis!

Meistgelesene Nachrichten

2. Bundesliga: Bochum und Karlsruhe trennen sich 3:3
Kurz vor Halbzeitbilanz: CSU fordert von SPD klare Positionierung
Nahost-Experte prophezeit Europa "viel größeren Flüchtlingsstrom"
Sachsens Ministerpräsident kritisiert "Klimahysterie"
Lucke sieht Meinungsfreiheit in Deutschland gefährdet
Mützenich gibt AfD Mitschuld an Antisemitismus
Britisches Unterhaus vertagt Entscheidung über Brexit-Deal
SPD-Fraktionschef fordert "Demokratiefördergesetz"
Fraktionschefs im Bundestag richten Forderungen an von der Leyen
Nach Brandner-Affäre: Diskussion um Abwahl von Ausschussvorsitzenden

Newsticker

15:262. Bundesliga: Bochum und Karlsruhe trennen sich 3:3
15:05Barley lehnt weitere Brexit-Verhandlungen ab
14:42McAllister: Zustimmung des Unterhauses zum Brexit-Vertrag "möglich"
13:54Bremen: 50-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand
12:54Esken und Walter-Borjans knüpfen GroKo-Zukunft an Milliarden-Paket
12:152017 war Rekordjahr für deutsche Rüstungsexporte
12:152017 war Rekordjahr für deutsche Rüstungsexporte
11:40Innenministerium: Gambia erlaubt "ab sofort" wieder Abschiebungen
10:51Altmaier: Johnson muss auf Parlament zugehen
10:36Bayern-Verteidiger Süle erleidet Kreuzbandriss
10:08Sachsens Ministerpräsident kritisiert "Klimahysterie"
09:34Nahost-Experte prophezeit Europa "viel größeren Flüchtlingsstrom"
09:13Bildungsministerin verteidigt Wissenschaftsfreiheit
08:25UFO verlängert Streiks bis Mitternacht
05:00Nach Brandner-Affäre: Diskussion um Abwahl von Ausschussvorsitzenden

Börse

Zum Wochenausklang hat sich der DAX wenig bewegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.633,60 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,17 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Deutlich größer was der Abschlag wieder einmal bei Wirecard, wo bis kurz vor Handelsende ein Kursminus von rund sieben Prozent zu verzeichnen war. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Bericht: CDU legt Fahrplan für Klimakonzept fest


CDU-Logo / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die CDU hat laut eines Zeitungsberichts ihren Fahrplan für die Erarbeitung eines Klimaschutzkonzepts abgesteckt. Das Konzept der Partei solle am 16. September stehen, berichten die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" unter Berufung auf CDU-Kreise. Mit der Ausarbeitung habe CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer die beiden stellvertretenden Vorsitzenden der Unionsfraktion im Bundestag, Andreas Jung (CDU) und Georg Nüßlein (CSU), beauftragt.

Zuvor werde Kramp-Karrenbauer für den 25. Juli zu einer Mitgliederkonferenz zum Thema Klima einladen, hieß es weiter. Dabei sollten Ideen der Basis für diesen Bereich gesammelt werden. Für den 3. September sei dann ein Werkstattgespräch mit Experten geplant – kurz vor einer Klausur des Unions-Fraktionsvorstands, berichten die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerk Deutschland" unter Berufung auf CDU-Kreise. Ein erstes Werkstattgespräch hatte die CDU-Chefin im Februar zur Migrationspolitik veranstaltet. Am 12. Juli wird die Präsentation eines Expertengutachtens erwartet, das die Bundesregierung in Auftrag gegeben hat. Ende September soll das Klimakabinett seine Vorschläge zum Klimaschutz präsentieren. Damit könnte die Positionierung von Union und der Bundesregierung kurz vor der UN-Klimakonferenz in New York abgeschlossen sein, die vom 21. bis 23. September stattfinden soll. Die Union war durch die regelmäßigen Schülerdemonstrationen für mehr Klimaschutz unter dem Motto "Fridays for Future" unter Druck geraten. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Versäumnisse bei dem Thema eingeräumt.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 26.06.2019 - 19:17 Uhr

Loading...


  Presseschau

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung