Dienstag, 28. Februar 2017
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Meistgelesene Nachrichten

Oettinger erwartet Anstieg des deutschen Beitrags zum EU-Haushalt
Fall Yücel: Türkischer Botschafter ins Auswärtige Amt einbestellt
Von der Leyen und Müller wenden sich gegen Gabriel
Winkler sieht im gesamten Westen grundsätzliche politische Auseinandersetzung
Berliner Moscheeverein "Fussilet 33" verboten - Großeinsatz der Polizei
Polizei entsetzt über Kommentare zu Heidelberger Todesfahrt
Statistisches Bundesamt: 43 Millionen Privathaushalte im Jahr 2035
SPD-Franktionsvize Schneider kritisiert Management der Deutschen Börse
Merkel: Anordnung von U-Haft gegen Yücel "unverhältnismäßig hart"
2. Bundesliga: St. Pauli gewinnt 5:0 gegen Karlsruhe
Newsticker

17:44Fall Yücel: Türkischer Botschafter ins Auswärtige Amt einbestellt
17:37DAX legt vor Trump-Rede etwas zu
17:29Brandenburgs Ministerpräsident bestürzt über Tod von zwei Polizisten
17:14Bosch-Aufsichtsratsvorsitzender kritisiert Diesel-Fahrverbote
16:43Lammert stellt Bundestagsdebatte zum Fall Yücel in Aussicht
15:55Özdemir will Bekenntnis zum Rechtsstaat von Türken in Deutschland
15:39Türkische Gemeinde: Vorgehen gegen Yücel Vorgeschmack auf Erdogans Verfassungsänderung
15:02Özdemir: Bundesregierung muss sich für Freilassung von Yücel einsetzen
14:52Medien: 24-Jähriger überfährt zwei Polizisten in Brandenburg
14:05Herrmann weist Schulz-Kritik an Sicherheitspolitik zurück
13:33Justizminister Maas stellt EU-Beitritt der Türkei infrage
13:24Bestseller-Autor John Irving: "Ich will nie aufhören"
12:31DAX am Mittag kaum verändert - Anleger warten auf Trump-Rede
11:42140.500 Angebote für Kinder und Jugendliche 2015 öffentlich gefördert
11:11Prominente Gewerkschafter werben für Schulz

111

Bestseller-Autor John Irving: "Ich will nie aufhören"

Für den US-Schriftsteller John Irving ist Schreiben eine Lebensaufgabe: "Nur wenn ich auf Reisen bin, schreibe ich nicht täglich", sagte Irving dem "Lufthansa Magazin" (Ausgabe 3/2017). "Warum sollte ich damit aufhören? Wenn ich einen Job hätte, der mir keinen Spaß machen würde, okay, dann würde ich lieber früh Feierabend machen und ein Bier trinken. So ist es aber nicht. Ich bin jeden Tag dankbar dafür, schreiben zu dürfen, nichts anderes tun zu müssen." [Weiter...]

 

Regisseur Barry Jenkins: Hollywood ist ein Korrektiv

Der Regisseur Barry Jenkins, dessen Film "Moonlight" am Sonntag mit dem Oscar für den besten Film ausgezeichnet wurde, sieht die Filmindustrie als Gegengewicht zur neuen Trump-Regierung in den Vereinigten Staaten. "Hollywood ist ein Korrektiv", sagte Jenkins der "Frankfurter Allgemeinen Woche". "Niemand in der Filmindustrie wird vor der neuen Regierung in die Knie gehen. Wir werden weiterhin die Wahrheit sagen, das sage ich als jemand aus einer Branche, die mit Fiktionen arbeitet. Keiner wird das Konzept `alternativer Fakten` akzeptieren, da bin ich vollkommen sicher. Hollywood wird nicht zur Propagandamaschine dieser Regierung werden", so Jenkins weiter. [Weiter...]

 

Schauspieler Patrick Stewart ist begeisterter Twitter-Nutzer

Der britische Schauspieler Patrick Stewart ist begeisterter Twitter-Nutzer. "Ich stecke bis zum Hals in den sozialen Netzwerken. Twitter macht mich glücklich", sagte der 76-Jährige der "Welt am Sonntag". [Weiter...]

 

"Tatort"-Regisseur Ranisch hat Ulrike Folkerts Mörder vorenthalten

Regisseur Axel Ranisch, dessen erster "Tatort" am Sonntag im Ersten zu sehen ist, hat bei den Dreharbeiten zur Ludwigshafener Folge "Babbeldasch" weder seiner Hauptdarstellerin Ulrike Folkerts noch den anderen Ermittlern gesagt, wer der Mörder ist: "Da wir - wie ich es immer mache - chronologisch gedreht haben, habe ich den Darstellern der Kommissare vorenthalten, wer der Mörder ist. Nur der Mörder wusste, dass er es ist", sagte der 33-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Im Prinzip habe er damit nur einem Wunsch der Hauptdarstellerin entsprochen, sagte Ranisch: "Ulrike hatte sich mehrfach öffentlich Experimente und frischen Wind gewünscht, das hat sie nun gekriegt. Das heißt, sie musste bei allen Bedenken erst mal gute Miene zum bösen Spiel machen. Nichtsdestotrotz habe ich wahrgenommen, dass es eine gewisse Skepsis gab." [Weiter...]

 

Constantin Schreiber moderiert Medienmagazin "Zapp"

Das NDR-Medienmagazin "Zapp" bekommt einen neuen Moderator: Vom 22. März an soll "Tagesschau"-Neuzugang Constantin Schreiber die Sendung im Wechsel mit Anja Reschke präsentieren. Das berichtet der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Schreibers "journalistische Glaubwürdigkeit" passe gut zu "Zapp", sagte Redaktionsleiterin Annette Leiterer. [Weiter...]

 

Liedermacher Philipp Poisel neue Nummer eins der Album-Charts

Der deutsche Liedermacher Philipp Poisel ist mit seinem Album "Mein Amerika" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die britische Singer-Songwriterin Amy Macdonald kommt mit "Under Stars" auf Rang zwei, die Falco-Zusammenstellung "Falco 60" komplettiert das Podium. [Weiter...]

 

Detlev Buck: "Meinem Vater war das Filmemachen suspekt"

Der Schauspieler und Regisseur Detlev Buck erinnert sich an die Sorge seines Vaters wegen der Berufswahl des Sohnes: "Wenn ich mit neuen Storys ankam, sagte mein Vater: `Oh Gott, das endet alles in der Gosse`", sagte Buck dem "Zeitmagazin". Das Filmemachen sei dem Vater suspekt gewesen: "Auf den Zuschauer sei ja noch weniger Verlass als auf das Wetter", habe er gesagt, so Buck. Denn beim Wetter wisse man wenigstens, "dass es wieder Sommer" werde. [Weiter...]

 

Kulturstaatsministerin kritisiert Diskussion um "Einheitswippe"

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat im Zusammenhang mit der "Einheitswippe" eine neue Debatte über deutsch-deutsche Geschichte und Denkmalkultur gefordert. Es sei nicht zu verstehen, warum sich die Öffentlichkeit gerade mit diesem Einheitsdenkmal so schwer tue, sagte Grütters dem Sender "Radio Berlin 88,8" des RBB. Sie wünsche sich, dass man nicht nur Mahnmale wahrnehme, die die Abgründe der deutschen Geschichte repräsentierten. Es müsse auch für die Höhepunkte ein sichtbares Denkmal geben, so Grütters. [Weiter...]

 

August Diehl konnte sich Marx-Rolle zunächst schwer vorstellen

Der Schauspieler August Diehl, der in seinem neuen Film Karl Marx spielt, hat es sich zunächst schwer vorstellen können, die Rolle zu übernehmen. Aber Marx habe ihn fasziniert mit seiner Überzeugung, dass er das Zeug dazu habe, die Welt zu verändern, sagte Diehl der "Welt am Sonntag". Das sei der erste Schritt: "Zu wissen, dass man etwas Einzigartiges hat, und das wichtig zu nehmen." [Weiter...]

 

Rapper Majoe neue Nummer eins der Album-Charts

Der deutsche Rapper Majoe ist mit seinem Album "Auge des Tigers" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Damit ist er neben Shindy der einzige Deutschrapper, der seine ersten drei Solo-Alben allesamt an der Spitze der Charts unterbringen konnte. [Weiter...]

 

Simone Thomalla sieht Schauspielberuf kritisch

Schauspielerin Simone Thomalla beklagt, dass nur noch wenige Kollegen allein von der Schauspielerei leben können. "Wir haben viele Schauspieler in Deutschland, der Kuchen wird leider immer kleiner, und darunter sind nicht viele Sahnestücke", sagte sie der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Der Beruf des Schauspielers habe viel mit Verzicht zu tun. [Weiter...]

 

Sopranistin Dorothea Röschmann verschlief Grammy-Gewinn

Die deutsche Sopranistin Dorothea Röschmann hat bereits geschlafen, als ihr in Los Angeles der Musikpreis Grammy zugesprochen wurde. "Ich bin an dem Abend müde in Dresden ins Bett und habe nicht mehr weiter darüber nachgedacht, war auf alles gefasst und habe es wohl dem Himmel überlassen", sagte Röschmann der "Welt". "Dann habe ich aber geträumt, mein lieber Kollege Ian Bostridge, der ja auch für seine Shakespeare-Songs nominiert war, habe gewonnen. Ich bin aufgewacht, da war es so vier Uhr, und fand auf meinem Handy eine Gratulation von Ian an uns beide, denn jeder von uns hat einen Grammy gewonnen, wie ich dann gleich ziemlich hellwach im Internet festgestellt habe." [Weiter...]

 

Über drei Millionen aktive Laienmusiker in Deutschland

In Deutschland musizieren rund 3,1 Millionen Personen in einem verbandlich organisierten Laienchor oder einer Laieninstrumentalgruppe beziehungsweise deren konfessionellen Pendants. Das entspricht 38 Personen je 1.000 Einwohner in Deutschland, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Im Unterschied zu professionellen Musikern wird in Laienchören und -instrumentalgruppen ohne erwerbswirtschaftliche Absichten miteinander musiziert. [Weiter...]

 

Joko und Klaas beenden "Circus Halligalli"

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf beenden die Sendung "Circus Halligalli". "Der `Circus Halligalli` wird am Ende der neunten Staffel im Juni seine finale Vorstellung geben", teilte der Sender ProSieben am Montag mit. "Alles, was wir mit dieser Sendung erreichen und machen wollten, werden wir bis zum Sommer verwirklichen", so Winterscheidt. [Weiter...]

 

Broilers neue Nummer eins der Album-Charts

Die Düsseldorfer Band Broilers steht mit "(sic!)" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Der Rapper Capital Bra kommt mit "Makarov Komplex" auf Platz zwei, B-Tight folgt mit "Wer hat das Gras weggeraucht?" auf Rang drei. [Weiter...]

 

   © news25 2015 | Impressum