Freitag, 24. November 2017
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Meistgelesene Nachrichten

Trotz AfD-Dilemma: CSU macht bei Familiennachzug Druck
SPD-Chef Schulz erwägt jetzt doch Regierungsbeteiligung
Innenministerium erwägt Grundgesetzänderung zur Cyberabwehr
Avaloq will in Deutschland expandieren
Maas: Große Koalition vielleicht doch möglich
Caffier kritisiert gescheiterte Terror-Festnahme
SPD erwägt Regierungsbeteiligung - nach Mitgliederbefragung
Arbeitgeberpräsident will Alternativangebot für Siemens-Mitarbeiter
SPD setzt sich für neues Abtreibungsrecht ein
Weil stützt Schulz als SPD-Chef
Newsticker

20:30Özdemir nennt Namen für neue Grünen-Spitze
20:262. Bundesliga: Union Berlin unentschieden gegen Darmstadt
19:08US-Börsen legen im verkürzten Handel zu - Euro stark
18:47Entwarnung nach Terror-Alarm in Londoner U-Bahn
18:00Afghanischer Ex-Präsident Karsai erhebt schwere Vorwürfe gegen USA
17:38Merkel schickt Kondolenztelegramm an Ägyptens Präsidenten
17:35Starker Euro kann DAX nicht bremsen
15:53Über 200 Tote bei Anschlag in Ägypten
15:50GroKo-Treffen beim Bundespräsidenten am Donnerstag
15:00Peter Maffay zum dritten Mal auf Platz eins der Album-Charts
14:18Janecek bietet SPD Pakt für schwarz-grüne Minderheitsregierung an
13:32SPD erwägt Regierungsbeteiligung - nach Mitgliederbefragung
13:23Berliner Weihnachtsmarkt am Jahrestag des Anschlags geschlossen
13:11Ägypten: Viele Tote und Verletzte bei Explosion in Moschee
12:54Puigdemont: "Ich war nie ein Flüchtling"

111

Peter Maffay zum dritten Mal auf Platz eins der Album-Charts

Peter Maffay steht mit seinem Album "MTV Unplugged" weiterhin an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die britische Band Black Sabbath ist mit "The End (Live In Birmingham)" auf dem Silberplatz. [Weiter...]

 

Autor Kehlmann: Historische Romane verbinden Wahrheit und Fiktion

Bestseller-Autor Daniel Kehlmann sieht historische Romane als Verbindung von Wahrheit und Fiktion. "Um von der Vergangenheit zu erzählen, muss man erfinden", sagte Kehlmann der "Zeit". Er sammle Fakten und lasse dann seine Fantasie spielen: "Nur Geschichten lassen sich erzählen. Daten allein sind stumm." [Weiter...]

 

Peter Maffay weiter auf Platz eins der Album-Charts

Peter Maffay steht mit seinem Album "MTV Unplugged" weiterhin an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die US-Sängerin Taylor Swift kommt mit "Reputation" auf den Silberplatz. [Weiter...]

 

Regina Ziegler: "Filme zu produzieren ist eine Sucht"

Für die deutsche Filmproduzentin Regina Ziegler ist das Produzieren von Filmen "irgendwie eine Sucht". Sie sei den Filmen, die die produziere, "verfallen", sagte sie im "HR1-Talk" (19. November). Um neue Projekte musste die Produzentin noch nie betteln: "Ich habe nie die Klinken geputzt, sondern ich mache die Tür immer auf", sagte Ziegler. [Weiter...]

 

Julianne Moore sieht Social Media skeptisch

Die Schauspielerin Julianne Moore sieht Social Media skeptisch. "Ich nutze nur Instagram", sagte Moore dem "Berliner Kurier". Sie habe die Befürchtung, dass Social Media zu einer einzigen Werbeplattform für die Menschen selbst werde. [Weiter...]

 

Armin Mueller-Stahl will sich stärker der Malerei widmen

Der Schauspieler Armin Mueller-Stahl hat sich inzwischen auch einen Namen als Maler gemacht: "Die Filmerei hat mein Leben dominiert. Damit bekam ich am schnellsten die Brötchen auf den Tisch", sagte er der "Heilbronner Stimme" (Montag). "Aber mit 80 wollte ich mich lieber meinen anderen Talenten widmen. Der letzte Teil sollte die Malerei sein." [Weiter...]

 

Elyas M`Barek freut sich auf "Game of Thrones"-Finale

Schauspieler Elyas M`Barek freut sich auf das Finale der US-Fantasyserie "Game of Thrones". Er sei "ein echter Serienjunkie, wenn es um `Game of Thrones` geht", sagte M`Barek der Münchner "Abendzeitung". Er habe dieses Jahr jede Folge noch am Erscheinungstag geguckt und freue sich "jetzt schon auf das Finale 2019". [Weiter...]

 

Peter Maffay steigt auf Platz eins der Album-Charts ein

Peter Maffay hat sich mit seiner Scheibe "MTV Unplugged" die Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts erobert. Das teilte die GfK am Freitag mit. Der Berliner Rapper Prinz Pi ist mit seinem Soloalbum "Nichts War Umsonst" auf dem zweiten Platz, gefolgt von der Folk-Band Santiano mit ihrem Album "Im Auge des Sturms" auf Rang drei. [Weiter...]

 

Autor Nesbø hat Verfilmung seines Buchs "Schneemann" nicht gesehen

Der norwegische Krimi-Autor Jo Nesbø hat die Verfilmung seines Bestsellers "Schneemann", der seit Wochen in den Kinos läuft, selbst noch gar nicht gesehen. "Am Tag der Premiere war ich in Griechenland beim Klettern, seitdem bin ich immer unterwegs und habe kaum Zeit", sagte der Schriftsteller der "Süddeutschen Zeitung" (Freitag). "Schneemann" ist die erste Verfilmung eines Buches um den beliebten Ermittler Harry Hole, den Nesbø seit 20 Jahren auf Mörderjagd schickt. [Weiter...]

 

Marius Müller-Westernhagen: "Lesen ist schwieriger geworden"

Für Marius Müller-Westernhagen ist der körperliche Aspekt des Älterwerden eine mühsame Aufgabe. "Lesen ist schwieriger geworden, das geht ja mit 40 los", sagte der 68 Jahre alte Musiker dem Magazin der "Süddeutschen Zeitung". "Da bin ich gleich zum Neurologen. Ich als Hypochonder habe natürlich gleich gedacht, ich hätte einen Gehirntumor." [Weiter...]

 

Regisseur Dominik Graf kritisiert neue "Tatort"-Regel der ARD

Der Regisseur Dominik Graf hat die Entscheidung der ARD, nur noch zwei experimentelle "Tatorte" pro Jahr senden zu wollen, scharf: "`Tatorte` sind Polizeifilme. Polizeifilme dürfen grundsätzlich ohne Einschränkung immer alles, solang sie in irgendeiner und durchaus auch in dramaturgisch `experimenteller` Weise eine packende Ermittlung erzählen", sagte Graf der "Bild am Sonntag". "Und auch ein konventioneller `Tatort` kann toll sein. Aber nur mit Konventionalitäts-Zwang allein erreicht man keine Qualitäts-Sicherheit. In dem Moment, wo die Zuschauer vor Unterforderung nur noch gähnen, hat man den `Tatort` jedenfalls zerstört!" Wie die ARD immer wieder unterstreicht, wolle man zwar außergewöhnliche Filmstoffe zulassen, aber keinen Wettbewerb der Rundfunkanstalten, wer den abgedrehtesten "Tatort" macht. [Weiter...]

 

Dhani Harrison: Phänomen wie die Beatles wird sich nicht wiederholen

Dhani Harrison, der einzige Sohn des verstorbenen Beatle George Harrison, glaubt nicht daran, dass es je ein vergleichbares Phänomen wie die Fab Four geben wird: "Ich glaube, dass die Energie der Beatles magisch war. So etwas wird sich nie wiederholen", sagte der Musiker der "Welt am Sonntag", "ich versuche mir diese Faszination immer so zu erklären: Als die anderen drei und mein Vater zusammenkamen, muss sich etwas in der Konstellation der Sterne auf wundersame Weise zusammengefügt haben. Und das strahlt ihre Musik bis heute aus. Kinder lieben diese Musik jedenfalls noch heute." [Weiter...]

 

Santiano erobern Platz eins der Album-Charts zurück

Die Folk-Band Santiano hat mit ihrem Album "Im Auge des Sturms" die Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts zurückerobert. Das teilte die GfK am Freitag mit. Wolfgang Niedecken, der Sänger der Kölsch-Rock-Gruppe BAP, ist mit seinem Soloalbum "Das Familienalbum - Reinrassije Strooßekööter" auf dem zweiten Platz, gefolgt von der Sängerin Pink mit "Beautiful Trauma" auf Rang drei. [Weiter...]

 

Maria Furtwängler bekommt bis heute Briefe zum TV-Film "Die Flucht"

Schauspielerin Maria Furtwängler erreichen auch mehr als zehn Jahre nach der Erstausstrahlung des ARD-Zweiteilers "Die Flucht" noch immer Dankesschreiben von Zuschauern. "Ich kriege bis heute bei der x-ten Wiederholung immer wieder Briefe, in denen dann zum Beispiel steht, dass die Großmutter durch den Film zum ersten Mal über diese Zeit gesprochen hätte – oder dass man den Onkel überhaupt nur auf diese Weise darauf ansprechen konnte", sagte die Schauspielerin dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND). Im Historiendrama "Die Flucht" von Regisseur Kai Wessel spielte sie 2007 die junge Lena Gräfin von Mahlenberg, die 1944 auf das Familiengut in Ostpreußen zurückkehrt und gegen Kriegsende einen Flüchtlingstreck vor der herannahenden Roten Armee bis nach Bayern führt. [Weiter...]

 

Pianist Lang Lang kritisiert Musikunterricht in Schulen

Der chinesische Pianist Lang Lang hat den Musikunterricht in vielen Schulen der Welt kritisiert. In den USA wachse eine Generation heran, die nie mit klassischer Musik in Berührung komme, sagte Lang Lang der Wochenzeitung "Die Zeit". Vielen Eltern, Lehrern und Politikern sei das "völlig egal". [Weiter...]

 

   © news25 2015 | Impressum