Freitag, 20. September 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV    Video: 100% in einer Woche? Trader zeigt neuartiges Börsen-Handelssystem - gratis!
Meistgelesene Nachrichten

Bericht: Heil und Braun mit Kompromissvorschlag bei Grundrente
Easyjet beklagt Protektionismus in deutschen Klimaplänen
US-Börsen schließen uneinig - Gold-Preis steigt
Bundesregierung sorgt sich um Demokratie im Osten
Flixbus plant Ausbau von Zugverbindungen
GroKo nähert sich bei Grundrente an
DAX startet nach Fed-Entscheid kaum verändert
Verdi-Chef gegen Klimaanleihe zur Klimaschutz-Finanzierung
Brandenburgs Ministerpräsident schlägt Kenia-Koalition vor
Handelsverband will CO2-Zertifikatehandel
Newsticker

02:30Trump trifft Facebook-Chef Zuckerberg
02:00Klimaforscher sieht Regierung wegen Klimaprotesten unter Druck
01:12Bundeswehr-Tornado verliert Außentanks über Schleswig-Holstein
01:00Versicherer rechnen mit steigenden Beiträgen durch Klimawandel
01:00Walter-Borjans und Esken wollen Stromautobahnen verstaatlichen
01:00Kunden melden Probleme bei Umstellung auf Onlinebanking-Verfahren
00:28Finanzministerium trotz höherer Steuereinnahmen pessimistisch
00:21Pistorius will Steuererklärung per SMS
00:00Mohring kritisiert Pläne für Umverteilungsquoten für Bootsmigranten
00:00Industrielle wirft Bundesregierung Prinzipienlosigkeit vor
00:00Saudischer Botschafter: Türkei hält im Fall Kashoggi Beweise zurück
00:00AfD-Arbeitsgruppe sieht Anhaltspunkte für Verfassungsfeindlichkeit
22:54Europa League: Gladbach verliert gegen den Wolfsberger AC
22:09US-Börsen schließen uneinig - Gold-Preis steigt
20:58Europa League: Frankfurt verliert gegen Arsenal

111

Versicherer rechnen mit steigenden Beiträgen durch Klimawandel

Die Deutschen Versicherer rechnen mit steigenden Versicherungsbeiträgen durch den Klimawandel. "Überschwemmungen, Hagel und heftige Stürme werden zunehmen und viel höhere Schäden verursachen. Das werden am Ende nicht nur die Haus- und Autobesitzer, sondern alle Verbraucher spüren", sagte der Präsident des Gesamtverbands der Deutschen Versicherer (GDV), Wolfgang Weiler, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). [Weiter...]

 

Kunden melden Probleme bei Umstellung auf Onlinebanking-Verfahren

Im Zuge der Umstellung auf das neuen Onlinebanking-Verfahren haben offenbar zahlreiche Kunden keinen Zugriff mehr auf ihre Konten. Gleichzeitig können die Kunden ihre Banken nur schwer über die telefonische Hotline erreichen, um Hilfe zu bekommen: "Bei uns sind in den vergangenen Wochen Beschwerden im dreistelligen Bereich wegen Umstellungsproblemen auf das neue Online-Verfahren PSD2 eingegangen", sagte Kay Görner, Rechtsreferent bei den Marktwächtern der Verbraucherzentrale Sachsen, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Viele Beschwerden beträfen das "Online-Banking der DKB. Es gibt aber auch mehrere Beschwerden über die ING-DiBa und einzelne Raiffeisenbanken", so der Verbraucherschützer weiter. [Weiter...]

 

US-Börsen schließen uneinig - Gold-Preis steigt

Die US-Börsen haben am Donnerstag uneinig geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.094,79 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,19 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. An der Spitze standen kurz vor Handelsschluss die Aktien von Microsoft mit deutlichen Kursgewinnen. [Weiter...]

 

Handelsverband will CO2-Zertifikatehandel

Der Einzelhandel fordert einen CO2-Zertifikatehandel zur Finanzierung der Energiewende in Deutschland. "Wir unterstützen den vollständigen Umstieg auf regenerative Energien", heißt es in einem Positionspapier des Handelsverbands Deutschland (HDE), über das die "Welt" (Freitagsausgabe) berichtet. Ohne diesen seien die Klimaschutzziele nicht zu erreichen. [Weiter...]

 

Easyjet beklagt Protektionismus in deutschen Klimaplänen

Der britische Fluggesellschaft Easyjet sieht in den deutschen Klimaschutzplänen mit einer möglichen Erhöhung der Luftverkehrssteuer eine Benachteiligung des eigenen Geschäfts. "Die Pläne sind für mich eher Protektionismus, um bestimmte Geschäftsmodelle einiger Fluggesellschaften zu verteidigen. Für die Verringerung der CO2-Emissionen helfen sie nicht", sagte Easyjet-Europachef Thomas Haagensen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). [Weiter...]

 

DAX legt zu - Wirecard-Aktie mit kräftigem Kurseinbruch

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.457,70 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,55 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Merck mit starken Kursgewinnen von über drei Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien von Heidelbergcement und der Deutschen Bank. [Weiter...]

 

DAX am Mittag leicht im Plus - Deutsche Bank vorne

Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag leichte Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.405 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,1 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere der Deutschen Bank, von Merck und von Heidelbergcement. [Weiter...]

 

DAX startet nach Fed-Entscheid kaum verändert

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst kaum Kursveränderungen verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.395 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,04 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Weiter...]

 

DAX startet nach Fed-Entscheid kaum verändert

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst kaum Kursveränderungen verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.395 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,04 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Weiter...]

 

Rheinmetall-Chef fordert klares Bekenntnis zur Rüstungsindustrie

Angesichts vielfacher Anfeindungen erhofft sich der Vorstandsvorsitzende des Düsseldorfer Rüstungskonzerns Rheinmetall, Armin Papperger, aus Berlin ein klares Bekenntnis zu seiner Branche. "Ich würde mir wünschen, dass die Politik mal ganz klar sagt, dass wir die Rüstungsindustrie in Deutschland brauchen", sagte Papperger der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). In Australien, wo Rheinmetall einen Großauftrag nach dem anderen einheimst, verfügt er über Zugang zu höchsten Regierungsstellen. [Weiter...]

 

Weniger Baugenehmigungen für Wohnungen

Von Januar bis Juli 2019 sind in Deutschland 3,4 Prozent weniger Wohnungen als im Vorjahreszeitraum genehmigt wurden. Insgesamt gab es Baugenehmigungen für 196.400 Wohnungen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die Genehmigungen galten sowohl für neue Gebäude als auch für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden. [Weiter...]

 

Familienunternehmer: Beim Klimapaket auf neue Subventionen verzichten

Der Verband der Familienunternehmer hat die Koalitionsparteien aufgefordert, beim Klimapaket auf milliardenschwere neue Subventionen und Förderprogramme für einzelne Gruppen wie Hausbesitzer oder Autofahrer zu verzichten. "Der Versuchung, den Emissionshandel durch Einschränkungen und neue milliardenschwere Subventionen und Förderprogramme für bestimmte Klientele zu verwässern, müssen die Koalitionäre widerstehen", sagte Verbandschef Eberhard von Eben-Worlée der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). "Solche Subventionen senken zwar optisch den Preis der Zertifikate, verteuern aber insgesamt massiv den Klimaschutz. Diese im Haushalt verborgene Zeche zahlt dann der Steuerzahler", warnte von Eben-Worlée. [Weiter...]

 

Flixbus-Chef: Fahrverbot für Busfahrer mit Smartphone am Steuer

Fernbus-Fahrern, die am Steuer auf dem Smartphone tippen, droht bei dem Anbieter Flixbus ein Fahrverbot. "So etwas tolerieren wir überhaupt nicht", sagte Flixbus-Gründer und -Geschäftsführer André Schwämmlein den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). "Wenn ein Fahrer das Smartphone aus der Tasche zieht, ist das unfair gegenüber den Tausenden Kollegen, die da jeden Tag einen sehr guten Job machen." [Weiter...]

 

Flixbus will Verbindungen in den USA landesweit ausbauen

Das Münchener Fernbus-Unternehmen Flixbus will sein Angebot in den USA landesweit ausbauen. "Wir wären gerne noch flächendeckender in allen Landesteilen präsent", sagte Gründer und Geschäftsführer André Schwämmlein den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). "Da werden wir in den nächsten sechs Monaten hinkommen." [Weiter...]

 

Flixbus plant Ausbau von Zugverbindungen

Das Fernbus-Unternehmen Flixbus will in Deutschland künftig mehr Züge fahren lassen. "Wir sind super zufrieden, wie sich der Flixtrain seit seinem Start vor anderthalb Jahren entwickelt hat", sagte Flixbus-Chef André Schwämmlein den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Das Angebot werde "auf jeden Fall" ausgebaut. [Weiter...]

 

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung