Mittwoch, 07. Dezember 2022
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Meistgelesene Nachrichten

China lockert Corona-Einschränkungen
Ukraine fordert Hilfe gegen Raketenangriffe auf Energieversorgung
Grüne und FDP fordern von Faeser Klarheit zu Wechselgerüchten
RKI meldet 45331 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 207,7
Mehr Strom aus Kohle und Erdgas erzeugt
Pflegerat kritisiert Verlegung von Pflegern auf Kinderstationen
Söder fordert Lambrecht zum Rücktritt auf
DAX startet etwas schwächer - Schlechte China-Daten belasten
Kabinett beschließt Eckpunkte für besseren Infrastruktur-Schutz
Hospitalisierungsrate steigt auf 7,59
Newsticker

22:17US-Börsen uneinheitlich - Ölpreis fällt weiter
21:47Präsident Perus nach dessen Coup-Versuch von Amt enthoben
21:24Verfassungsschutz will nach Razzia Prüfung von Sicherheitsbeamten
19:40ING-Gruppe erwägt Übernahme lokaler Banken in Deutschland
19:24Psychiater sollen ehemaligen Wirecard-Chefbuchhalter begutachten
19:13Wehrbeauftragte will nach Razzia an KSK-Reform festhalten
18:56FDP-Fraktion will extremistischen Beamten die Pension streichen
18:37Hansi Flick bleibt Trainer der DFB-Elf
18:28Lottozahlen vom Mittwoch (07.12.2022)
18:21Lauterbach erteilt Einfuhrerlaubnis für chinesischen Impfstoff
17:42DAX lässt nach - Gaspreis steigt weiter
17:15Linke kritisiert Indiskretion vor Reichsbürger-Razzia
16:36FDP-Fraktion hält Energieversorgung für abgesichert
15:51Strack-Zimmermann will gegen Reichsbürger-Soldaten vorgehen
15:03Söder fordert Lambrecht zum Rücktritt auf

111

US-Börsen uneinheitlich - Ölpreis fällt weiter

Die US-Börsen haben am Mittwoch keine eindeutige Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.597 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von gerade einmal 1,6 Punkten im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.930 Punkten 0,2 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 10.960 Punkten 0,5 Prozent schwächer. [Weiter...]

 

ING-Gruppe erwägt Übernahme lokaler Banken in Deutschland

Der niederländische Finanzkonzern ING plant eine Expansion des Geschäftes in Deutschland. "Wir setzen in Deutschland wieder verstärkt auf Kundenwachstum und peilen die Marke von zehn Millionen Privatkunden für 2025 an", sagte Konzernchef Steven van Rijswijk der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Derzeit hat ING in Deutschland etwa neun Millionen Kunden. [Weiter...]

 

Psychiater sollen ehemaligen Wirecard-Chefbuchhalter begutachten

Das Landgericht München I soll im Wirecard-Prozess zwei forensische Psychiater als Sachverständige bestellt haben. Das berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Sie sollen den ehemaligen Chefbuchhalter von Wirecard begutachten, hieß es. [Weiter...]

 

DAX lässt nach - Gaspreis steigt weiter

Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 14.261 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,6 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die Nachrichten über eine Lockerung der Null-Covid-Strategie Chinas konnten am Mittwoch kaum für Aufwind sorgen, nachdem Anleger besorgt auf die Außenhandelsdaten des Landes blickten. [Weiter...]

 

Studie: Markt für Influencer gesättigt

Der Markt für sogenannte Influencer ist in Deutschland offenbar gesättigt. Das ist das Ergebnis einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Bei der Untersuchung wurde davon ausgegangen, dass die Anzahl der Menschen, die eine Person wahrnehmen und mit denen sie interagieren kann, begrenzt ist. [Weiter...]

 

DAX lässt am Mittag nach - Euro stärker

Der DAX hat sich am Mittwoch nach einem schwachen Start trotz eines kurzzeitigen Ausflugs ins Plus bis zum Mittag nicht aus dem roten Bereich befreien können. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 14.290 Punkten berechnet und damit 0,4 Prozent unter dem Schlusskurs vom Vortag. An der Spitze der Kursliste standen die Aktien von Puma, Symrise und Zalando entgegen dem Trend im Plus. [Weiter...]

 

Spritpreise sinken nur noch leicht

Die Spritpreise in Deutschland sind in der vergangenen Woche nur noch leicht gesunken. Ein Liter Super E10 kostete am Dienstag im bundesweiten Mittel 1,729 Euro und damit 1,0 Cent weniger als in der Vorwoche, sagte ein ADAC-Sprecher am Mittwoch der dts Nachrichtenagentur. Diesel verbilligte sich unterdessen ebenfalls um 1,0 Cent und kostete im Schnitt 1,833 Euro. [Weiter...]

 

DAX startet etwas schwächer - Schlechte China-Daten belasten

Der DAX ist am Mittwoch mit einem leichten Minus in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 14.330 Punkten berechnet und damit 0,1 Prozent unter dem Vortagesschluss. Unter anderem sorgte der stärkste Einbruch der chinesischen Exporte seit Beginn der Coronakrise für schlechte Stimmung bei den Anlegern. [Weiter...]

 

Mehr Strom aus Kohle und Erdgas erzeugt

Der im dritten Quartal 2022 in Deutschland erzeugte und ins Stromnetz eingespeiste Strom hat zu über einem Drittel (36,3 Prozent) aus Kohlekraftwerken gestammt. Im dritten Quartal 2021 waren es noch 31,9 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Trotz hoher Gaspreise stieg auch die Stromerzeugung aus Erdgas. [Weiter...]

 

Post denkt über Aufschlag für schnellere Briefe nach

Die Deutsche Post kann sich vorstellen, in der Briefzustellung künftig eine schnelle und eine langsamere Variante mit unterschiedlichen Preisen anzubieten. "Wir sollten überlegen, ob wir den Kunden die Wahl der Laufzeiten überlassen", sagte Nikola Hagleitner, im Konzernvorstand für Briefe und Pakete verantwortlich, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Sie könnten dann entscheiden, ob ihnen eine besonders schnelle Zustellung einen Aufpreis wert sei oder ob die Briefe auch etwas länger unterwegs sein dürften. [Weiter...]

 

Deutsche Produktion stagniert

Die Produktion in Deutschland stagniert. Laut der aktuellsten verfügbaren Daten für den Monat Oktober meldete das Statistische Bundesamt am Mittwoch einen Rückgang gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent. Im September war die Produktion im Vormonatsvergleich noch um 1,1 Prozent gestiegen (vorläufiger Wert: +0,6 Prozent). [Weiter...]

 

US-Börsen verlieren kräftig - Öl deutlich billiger

Die US-Börsen haben am Dienstag deutlich nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.596 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,0 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.940 Punkten 1,4 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.010 Punkten 2,0 Prozent schwächer. [Weiter...]

 

DAX lässt nach - RWE sowie Rückversicherer vorn

Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 14.343 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,7 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen bis kurz vor Handelsschluss die Aktien von RWE mit einem Plus in Höhe von zwei Prozent, sowie die Papiere der Rückversicherer Hannover Rueck und Münchner Rück (je plus zwei Prozent). [Weiter...]

 

Weniger Online-Käufe von Weihnachtsbäumen

Die Deutschen kaufen ihre Weihnachtsbäume wieder häufiger offline. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Nur drei Prozent der Verbraucher planen demnach, in diesem Jahr einen Baum im Internet zu kaufen - 2021 waren es noch acht Prozent. [Weiter...]

 

Energieexperte warnt vor Tanker-Unglück wegen Ölpreisdeckel

Der Preisdeckel des Westens auf russisches Tankeröl erhöht nach Einschätzung des Russland- und Energieexperten Adnan Vatansever die Gefahr einer Ölkatastrophe auf dem Meer. "Das Risiko eines Tanker-Unglücks ist so groß wie lange nicht mehr", sagte der Leiter des Russland-Instituts am Londoner King`s College dem "Spiegel". Grund hierfür sei, dass Russland eine sogenannte "Schattenflotte" aus mindestens 100 gebrauchten Tankern zusammengekauft habe, um die Restriktionen des Westens zu umschiffen. [Weiter...]

 

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung