Donnerstag, 08. Dezember 2022
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Meistgelesene Nachrichten

Hausärzte empfehlen FFP2-Masken in Innenräumen
Kanzler gegen Fracking in Deutschland
Scholz kündigt Bewerbung um zweite Amtszeit an
China lockert Corona-Einschränkungen
Grüne und FDP fordern von Faeser Klarheit zu Wechselgerüchten
RKI meldet 45331 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 207,7
Mehr Strom aus Kohle und Erdgas erzeugt
Kabinett beschließt Eckpunkte für besseren Infrastruktur-Schutz
Söder fordert Lambrecht zum Rücktritt auf
DAX startet etwas schwächer - Schlechte China-Daten belasten
Newsticker

01:00Scholz kündigt Bewerbung um zweite Amtszeit an
01:00Kanzler gegen Fracking in Deutschland
01:00Hausärzte empfehlen FFP2-Masken in Innenräumen
00:00Terrorismusforscher fürchtet Anschläge durch Reichsbürger
00:00Grüne wollen Entfernung von Reichsbürgern aus öffentlichem Dienst
00:00Schwesig will Entlastung für Heizöl-und Pellet-Kunden
22:17US-Börsen uneinheitlich - Ölpreis fällt weiter
21:47Präsident Perus nach dessen Coup-Versuch von Amt enthoben
21:24Verfassungsschutz will nach Razzia Prüfung von Sicherheitsbeamten
19:40ING-Gruppe erwägt Übernahme lokaler Banken in Deutschland
19:24Psychiater sollen ehemaligen Wirecard-Chefbuchhalter begutachten
19:13Wehrbeauftragte will nach Razzia an KSK-Reform festhalten
18:56FDP-Fraktion will extremistischen Beamten die Pension streichen
18:37Hansi Flick bleibt Trainer der DFB-Elf
18:28Lottozahlen vom Mittwoch (07.12.2022)

111

Scholz kündigt Bewerbung um zweite Amtszeit an

Olaf Scholz (SPD) hat zum ersten Jahrestag der Ampelkoalition angekündigt, bei der nächsten Bundestagswahl wieder als Bundeskanzler zu kandidieren. "Natürlich trete ich an", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben) und der französischen Zeitung Ouest-France. "Ich will, dass die Regierungskoalition so gut dasteht, dass sie erneut das Mandat erhält." [Weiter...]

 

Kanzler gegen Fracking in Deutschland

Bundeskanzler Olaf Scholz lehnt die Förderung von Schiefergas in der Bundesrepublik ab. "Fracking in Deutschland ist eine Fata Morgana: Wenn man ihr näherkommt, löst sie sich in Luft auf", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben) und der französischen Zeitung Ouest-France. "Investitionen in deutsche Schiefergasförderung würden sich kaum lohnen, weil es zu lange dauert, bis man heimische Quellen nutzen könnte - bis dahin wird der Gasbedarf deutlich zurückgegangen sein. Und es gibt keinerlei Unterstützung in der Gesellschaft für die Ausbeutung dieser Vorkommen in Deutschland." [Weiter...]

 

Hausärzte empfehlen FFP2-Masken in Innenräumen

FFP2-Masken in Innenräumen sind Hausärzten zufolge im Winter ein sinnvoller Schutz vor vielen Infektionen. "Eine vernünftig sitzende FFP2-Maske verringert die Wahrscheinlichkeit, sich mit einer Reihe von Atemwegserkrankungen zu infizieren", sagte Markus Beier, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). "Aus medizinischer Sicht kann es daher gerade für vulnerable Gruppen Sinn ergeben, sich auch in diesem Winter in Innenräumen mit einer Maske zu schützen." [Weiter...]

 

Terrorismusforscher fürchtet Anschläge durch Reichsbürger

Der Terrorismusforscher Peter Neumann hat nach der Festnahme mutmaßlicher Reichsbürger vor der Gefahr der Bewegung gewarnt. "Der Rechtsextremismus stellt meiner Einschätzung nach die größte terroristische Bedrohung in Deutschland dar und innerhalb dieser Szene sind die Reichsbürger aktuell die aggressivsten", sagte Neumann dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben). "Von ihnen geht die größte Gefahr terroristischer Gewalt aus. Sie sind fähig und willig, schwere Terroranschläge gegen den Staat zu verüben." [Weiter...]

 

Grüne wollen Entfernung von Reichsbürgern aus öffentlichem Dienst

Die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, hat nach den Razzien am Mittwoch eine konsequente Entfernung von Reichsbürgern aus dem öffentlichen Dienst gefordert. "Der geplante Staatsstreich konnte dank der Arbeit der Sicherheitsbehörden verhindert werden", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben). "In der Aufarbeitung müssen wir uns auch mit der Frage auseinandersetzen, wie wir bekannte Rechtsextreme und Reichsbürger konsequent aus dem öffentlichen Dienst entfernen können, hier bestehen bislang zu wenig Handlungsmöglichkeiten." [Weiter...]

 

Schwesig will Entlastung für Heizöl-und Pellet-Kunden

Vor der Ministerpräsidentenkonferenz an diesem Donnerstag hat Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin Manuela Schwesig (SPD) zusätzliche Hilfen für Heizöl-, Pellet- oder Brikett-Kunden in der Energiekrise sowie eine schnelle Härtefallregelung für kleine und mittlere Unternehmen gefordert. "Die zusätzliche Härtefallregelung des Bundes für kleine und mittelständische Unternehmen muss jetzt schnell auf den Weg gebracht werden", sagte Schwesig im Gespräch mit dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben). "Hier braucht es jetzt zügig Klarheit", so Schwesig weiter. [Weiter...]

 

Präsident Perus nach dessen Coup-Versuch von Amt enthoben

Der peruanische Kongress hat Präsident Pedro Castillo aus dem Amt enthoben, nachdem dieser versucht hatte, den Kongress aufzulösen. Von 130 Abgeordneten stimmten 101 Abgeordnete für seine Absetzung. Er soll anschließend festgenommen worden sein. [Weiter...]

 

Verfassungsschutz will nach Razzia Prüfung von Sicherheitsbeamten

Nach den bundesweiten Razzien gegen die sogenannte Reichsbürger-Szene fordert der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, einen Sicherheitscheck für alle Personen, die in den Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern aufgenommen werden. Bereits jetzt werde versucht, die Anzahl von rechtsextremistischen Personen in diesem Bereich zu ermitteln. "Es sind mehr als Einzelfälle", sagte Haldenwang in den ARD-Tagesthemen. [Weiter...]

 

Wehrbeauftragte will nach Razzia an KSK-Reform festhalten

Die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl, hält trotz Festnahme eines KSK-Soldaten im Zuge der Reichsbürger-Razzia am Donnerstag die Reformbemühungen beim Kommando Spezialkräfte nicht für gescheitert. Dem Stabsfeldwebel wird vorgeworfen, an Umsturzplänen beteiligt gewesen zu sein. Der beschuldigte aktive KSK-Angehörige sei schon länger unter Beobachtung gewesen, sagte Högl der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). [Weiter...]

 

FDP-Fraktion will extremistischen Beamten die Pension streichen

Der Vizechef der FDP-Bundestagsfraktion, Konstantin Kuhle, hat mit Blick auf die Festnahme der Berliner Richterin und früheren AfD-Bundestagsabgeordneten Birgit Malsack-Winkemann bei einer bundesweiten Razzia gegen die sogenannte Reichsbürgerszene harte Konsequenzen gefordert. "Wer den Staat und seine Institutionen ablehnt, kann nicht selbst Teil des öffentlichen Dienstes sein. Gefährliche Extremisten müssen aus dem Beamtenverhältnis entfernt werden", sagte Kuhle dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). [Weiter...]

 

Lauterbach erteilt Einfuhrerlaubnis für chinesischen Impfstoff

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat dem chinesischen Sinovac-Impfstoff eine Einfuhrgenehmigung erteilt. "Mit dieser Zulassung wollen wir erreichen, dass chinesische Bürger durch den eigenen Impfstoff hier auch geschützt sind", sagte Lauterbach dem "Spiegel". Demnach darf der Impfstoff ab heute in die Bundesrepublik eingeführt und hier ausschließlich an Staatsangehörige Chinas verabreicht werden. [Weiter...]

 

Linke kritisiert Indiskretion vor Reichsbürger-Razzia

Martina Renner, Innenpolitikerin der Linken, hat die Informationsstrategie des Innenministeriums rund um den Einsatz gegen die mutmaßliche Reichsbürger-Terrorgruppe um Prinz Heinrich XIII. scharf kritisiert. Die Informationen über die bevorstehenden Razzien seien im Vorfeld so breit gestreut worden, dass dies die Beschuldigten gewarnt und die Sicherheitskräfte gefährdet habe, sagte sie der Nachrichtenseite von ntv. "Ich selbst wusste seit Mitte letzter Woche bereits davon und weiß außerdem von mehreren Medien, die schon seit zwei Wochen Kenntnis hatten", sagte Renner. [Weiter...]

 

FDP-Fraktion hält Energieversorgung für abgesichert

Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Christian Dürr, hält die Energieversorgung der Bundesrepublik für abgesichert. Es würden jedoch weitere Schritte folgen müssen. "Wir müssen beispielsweise die Erneuerbaren natürlich weiter ausbauen", sagte Dürr in der Sendung "Frühstart" von RTL/ntv. [Weiter...]

 

Strack-Zimmermann will gegen Reichsbürger-Soldaten vorgehen

Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), hat nach den Razzien gegen Reichsbürger angekündigt, das Thema im Ausschuss behandeln zu wollen. "Ich habe umgehend dieses Thema auf die Tagesordnung des Verteidigungsausschusses setzen lassen", sagte Strack-Zimmermann der "Rheinischen Post" (Donnerstag). Sie kündigte ein konsequentes Vorgehen an: "Wir werden diese braune Suppe austrocknen", so Strack-Zimmermann. [Weiter...]

 

Söder fordert Lambrecht zum Rücktritt auf

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) zum Rücktritt aufgefordert. "Bei Frau Lambrecht wäre es einfach besser, wenn sie freiwillig aufhören würde", sagte er der "Bild" (Donnerstagsausgabe). "Wer es nicht einmal schafft, Munition zu bestellen, und sich schwertut, einige amerikanische Kampfflieger zu kaufen, ist dem Amt einfach nicht gewachsen." [Weiter...]

 

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung