Donnerstag, 17. August 2017
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Meistgelesene Nachrichten

Bericht: Dimension des Fipronil-Skandals größer als bislang bekannt
Oppermann wirft Merkel Planlosigkeit im Dieselskandal vor
CDU- und FDP-Politiker fürchten Totalausfall des Air-Berlin-Kredits
DAX startet über 12.200 Punkten
Grünen-Chef Özdemir sieht nach Stadionkrawallen DFB in der Pflicht
Audi-Entwicklungsvorstand: "Diesel ist und bleibt sehr wichtig"
Jetzt zweifelt auch Justiz an Todesursache im Fall Oury Jalloh
Umfrage: Mehrheit für Obergrenze bei Spielergehältern im Fußball
BIP im Euroraum im zweiten Quartal um 0,6 Prozent gestiegen
Ströbele: Ohne mich wäre Merkel wohl nicht Kanzlerin geworden
Newsticker

07:07Schulz benotet deutsches Bildungssystem mit "nicht ausreichend"
05:00Maas fordert verpflichtende Insolvenzabsicherung für Airlines
02:00Bulgarien will Grenzschutz gegen Flüchtlinge verstärken
01:00Martin Schulz: Merkel zu zurückhaltend gegenüber Trump
00:20Bundeskartellamt will Air-Berlin-Plan prüfen
00:10"Süddeutsche Zeitung": Bausparkassen "plündern" Notfallfonds
00:01Dobrindt: Air-Berlin-Insolvenz kann deutsche Luftfahrt stärken
00:00Ryanair "enttäuscht" von Bundesregierung
22:08US-Börsen legen nur leicht zu - Euro deutlich stärker
21:27Weiter Ärger um Schröders Engagement bei Rosneft
18:57Air Berlin verhandelt mit mindestens vier Airlines
18:30Lottozahlen vom Mittwoch (16.08.2017)
18:14Ermittlungen zu BVB-Attentat kurz vor Abschluss
17:38DAX legt zu - RWE, Siemens und Linde vorne
15:47Jetzt zweifelt auch Justiz an Todesursache im Fall Oury Jalloh

111

Lottozahlen vom Mittwoch (16.08.2017)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 6, 9, 29, 36, 38, 49, die Superzahl ist die 3. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 2632660. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 200991 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. [Weiter...]

 

Ex-Bundesrichter Fischer beklagt mangelhaften Rechtskunde-Unterricht

Der ehemalige Bundesrichter Thomas Fischer hat einen "defizitären Rechtskunde-Unterricht" an deutschen Schulen beklagt. "Ich halte es für absolut skandalös, dass man in Deutschland Abitur machen kann, wenn man gar nichts vom Rechtssystem versteht", so der pensionierte Richter in dem Magazin "Zeit Wissen". Die Thematik werde meist nur von "überforderten Sozialkunde-Lehrern veranstaltet, die keine Ahnung haben". [Weiter...]

 

EKD-Ratsmitglied: Evangelische Kirche nimmt wenig Rücksicht auf Konservative

Die evangelische Kirche nimmt aus Sicht des EKD-Ratsmitglieds Thomas Rachel (CDU) zu wenig Rücksicht auf konservative Christen. "Es besteht eine Diskrepanz zwischen der Basis und den Gremien", sagte Rachel, der auch Staatssekretär im Bundesbildungsministerium ist, der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Er habe das Gefühl, dass Konservative von der evangelischen Kirche "vielleicht nicht immer genug" gehört werden. [Weiter...]

 

Umweltpsychologe kritisiert Lärmgrenzwerte für Autos als "sehr hoch"

Der Verkehrslärm-Experte Rainer Guski hat die Lärmgrenzwerte für Pkw und Lkw als "sehr hoch" kritisiert. Der Straßenverkehr in deutschen Städten sei in den vergangenen dreißig Jahren lauter geworden, sagte der Umweltpsychologe von der Ruhr-Universität Bochum der Wochenzeitung "Die Zeit". Außerdem würden die Anforderungen des Kraftfahrtbundesamtes ungeprüft schon als erfüllt gelten, "wenn die Hersteller technische Unterlagen dazu vorlegen", sagte Guski. [Weiter...]

 

Tödlicher Bergunfall am Watzmann

Am Watzmann bei Berchtesgaden ist am Dienstag ein 70-jähriger Bergsteiger ums Leben gekommen. Der Mann stürzte nach Angaben der Polizei vom Gipfel der Watzmann-Südspitze 200 Meter tief in die Ostwand ab. Er war demnach nur wenige Meter vom Gipfel entfernt gestolpert und in eine sogenannte steile Rinne gefallen. [Weiter...]

 

Madeira: Baum fällt um - Mindestens 11 Tote

Auf der portugiesischen Insel Madeira sind am Dienstag mindestens 11 Menschen durch einen umgefallenen Baum getötet worden, mindestens 35 weitere Personen wurden verletzt. Das Unglück ereignete sich während eines religiösen Festes, dem sogenannten Festa da Senhora do Monte, vor einer Kirche in dem Ort Monte. Die Feierlichkeiten sollen sehr gut besucht gewesen sein, auch tausende Touristen reisen extra dafür regelmäßig nach Madeira. [Weiter...]

 

Studie: Viele Kosovo-Rückkehrer sehen keine Perspektive

Viele aus ländlichen Regionen des Kosovo stammende Bewohner, die ihr Land 2014 und 2015 verlassen haben und meist unter Druck wieder zurückkehrten, würden ihrer Heimat am liebsten schnell wieder den Rücken kehren. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf eine Studie des Leibniz-Instituts für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) in Halle (Saale). Das Institut hatte in ländlichen Gebieten des Kosovo 180 Menschen befragt, die ausgereist und zurückgekommen waren. [Weiter...]

 

Paris: Auto fährt in Restaurant - Mindestens eine Tote

In einem Vorort von Paris ist am Montagabend ein Auto in ein Restaurant gefahren. Dabei soll laut ersten Berichten mindestens ein junges Mädchen getötet worden sein, mindestens fünf Menschen wurden verletzt. Angeblich sei der Fahrer absichtlich in das Restaurant gefahren. [Weiter...]

 

Hunderte Tote nach Überschwemmungen in Sierra Leone

Im westafrikanischen Sierra Leone sind bei heftigen Überschwemmungen und einem Erdrutsch offenbar Hunderte Menschen ums Leben gekommen. In übereinstimmenden Medienberichten war von über 300 Toten die Rede. Die genaue Opferzahl war zunächst unklar und könnte den Berichten zufolge noch deutlich steigen. [Weiter...]

 

Manuel Andrack kritisiert Jan Böhmermann

Der frühere Redaktionsleiter der Harald-Schmidt-Show, Manuel Andrack, hat mit dem TV-Satiriker Jan Böhmermann abgerechnet. Dieser gehe "zu primitiv" vor, sagte Andrack der Saarbrücker Zeitung (Montag-Ausgabe). "Als alter Witzexperte kann ich nur sagen: Sechs. Hinsetzen. Und noch mal in die Humorschule gehen", erklärte Andrack, der zeitweise regelmäßig als "Sidekick" in der Harald-Schmidt-Show aufgetreten war. [Weiter...]

 

Mindestens 46 Tote bei Erdrutsch in Indien

Bei einem Erdrutsch in Indien sind am Sonntag mindestens 46 Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich am Morgen (Ortszeit) bei der Stadt Mandi im indischen Bundesstaat Himachal Pradesh, im äußersten Norden des Landes. Ein 250 Meter langes Stück einer Straße sei komplett weggeschwemmt worden, berichteten örtliche Medien. [Weiter...]

 

Datenschützer kritisieren BKA wegen Nutzung von Gesichtserkennung

Neue Zahlen zur Nutzung von Gesichtserkennungssoftware durch das Bundeskriminalamt (BKA) haben Datenschützer alarmiert. "Der Anstieg zeigt: Es besteht die Gefahr, dass der Abgleich von biometrischen Gesichtsmerkmalen schleichend zum Standardverfahren polizeilicher Arbeit wird, ohne dass der Gesetzgeber den Umgang mit dieser Technologie auch nur ansatzweise näher ausgestaltet hätte", sagte der Hamburger Datenschutz-Beauftragte Johannes Caspar dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Allein das technisch Machbare und die Erleichterung der Polizeiarbeit rechtfertigen einen ungeregelten Einsatz derartig grundrechtlich invasiver Technologien nicht." [Weiter...]

 

61-Jähriger stirbt bei Frontalzusammenstoß auf B 455 in Hessen

Auf der Bundesstraße 455 im hessischen Wetteraukreis ist am Samstagabend ein 61 Jahre alter Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Pkw-Fahrer war im Bereich eines Bahnübergangs mit dem Fahrzeug eines 35-jährigen Mannes frontal zusammengestoßen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der 61-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. [Weiter...]

 

Lottozahlen vom Samstag (12.08.2017)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 5, 15, 25, 27, 47, 49, die Superzahl ist die 6. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 5338464. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 992273 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. [Weiter...]

 

Zugstrecke bei Karlsruhe unterbrochen

Bei Karlsruhe ist am Samstagnachmittag die Strecke der sogenannten Rheintalbahn gesperrt worden. Grund sei eine technische Störung, teilte die Bahn mit, ohne genauere Angaben zu machen. Betroffen war auch der Fernverkehr und damit die ICEs zwischen Mannheim uns Basel. [Weiter...]

 

   © news25 2015 | Impressum