Sonntag, 24. Juli 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Grünen-Politiker ruft führende AfD-Politiker zu Rücktritt auf
Experten sagen großes Fahrschul-Sterben voraus
Schäuble greift Gabriel wegen TTIP an
Schießerei in München: Ermittler gehen von "klassischem Amoktäter" aus
Kauder: Nach Gewalttat in München über Rolle sozialer Netzwerke nachdenken
Merkel gibt am Nachmittag Erklärung zu Gewalttat in München ab
Von der Leyen will Flüchtlinge bei der Armee beschäftigen
Gewalttat in München: De Maizière ordnet Trauerbeflaggung an
Schäuble: Deutschland könnte 50.000 Südeuropäer ausbilden
Richterbund kritisiert lasche Haltung der Bundesregierung zur Türkei

Newsticker

03:00Didi Hallervorden hat Selbstzweifel
03:00Berlins Regierender: Stadt auf Situation wie in München vorbereitet
03:00Berlins Regierender weist scharfe CDU-Kritik zurück
01:00Kauder: TTIP ist für Deutschland von "existenzieller Bedeutung"
01:00Kauder lehnt Sanktionen gegen Türkei ab
01:00Bayerns Innenminister will Bundeswehr-Einsatz bei Terrorgefahr
01:00Griechische Königsfamilie meldet sich zu Wort
00:00Özdemir sieht Saudi-Arabien als ideologische Quelle des Terrors
00:00EVP-Fraktionschef sieht für Türkei keine Beitrittsperspektive mehr
00:00Özdemir warnt vor "türkischer Pegida" in Deutschland
00:00Grünen-Chef Özdemir für Sanktionen gegen türkische Regierung
00:00De Maizière will nach Amoklauf Waffengesetze prüfen
00:00Edeka macht Gericht schwere Vorwürfe
00:00Berliner Senat will besetztes Haus in Rigaer Straße kaufen
00:00Emnid: SPD sinkt in Wählergunst, Linke kann profitieren

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX nach einem turbulenten Handelsverlauf mit einem nur leichten Minus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.147,46 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,09 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Am Vormittag hatte es teils heftige Kurssprünge gegeben. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Studie: Untreue kann im Gesicht abgelesen werden

Laut Forschern der University of Western Australia (UWA) liegt tatsächlich ein Körnchen Wahrheit in der Behauptung, man könne Untreue im Gesicht eines Menschen lesen. Vor allem Frauen könnten dies laut der Studie besonders gut. Die Teilnehmer der Untersuchung sollten das Gesicht fremder Menschen drei Sekunden lang betrachten und daraufhin urteilen, ob es sich um eine treue und vertrauenswürdige Person handelt.

Die einzuschätzenden Personen hatten vorab in einem anonymen Fragebogen Angaben darüber gemacht, ob sie in der Vergangenheit bereits einen Partner betrogen oder jemandem den Partner ausgespannt hatten. Laut dem Studienleiter legten Frauen dabei eine weitaus höhere Treffsicherheit an den Tag als Männer und konnten sehr genau einschätzen, ob ihnen ein Fremdgänger gegenübersaß. In nur 38 Prozent der Fälle schätzten die Frauen ihr Gegenüber falsch ein, während die Männer in 77 Prozent der Fälle daneben lagen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 16:49 Uhr

   © news25 2015 | Impressum