Mittwoch, 24. August 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Brandenburgs Ministerpräsident entlässt hochrangige Mitarbeiter
DIW-Studie: AfD ist für die Union keine Konkurrenz
Neue Kritik am Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
"SZ": Zulieferer haben sich gegen VW durchgesetzt
Terrorbekämpfung: Frankreich und Deutschland wollen enger kooperieren
AfD-Spitzenkandidat Holm ist der Erfolg seiner Partei unheimlich
Umfrage: Deutsche rechnen mit mehr Anschlägen
Göring-Eckardt: Merkel stellt Deutschtürken unter Generalverdacht
Nürnberg: 77-jährige Fußgängerin stirbt bei Verkehrsunfall
Bouillon: SPD bewegt sich bei Bundeswehreinsatz im Innern

Newsticker

11:54Von der Leyen: Wehrpflicht bleibt ausgesetzt
11:37Bosbach kritisiert CDU: Stimmung an der Basis anders als an Spitze
11:19Tierschutzbund: Schröder droht mit Ausstieg bei "Initiative Tierwohl"
11:03Forsa-Umfrage: CDU und Grüne verlieren
10:48Islamischer Staat: Türkische Armee dringt in Syrien ein
10:34NRW: Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall
10:33Forsa: 64 Prozent der deutschen Autofahrer nutzen Telefon am Steuer
10:22Steinmeier kondoliert zu schwerem Erdbeben in Italien
10:12Italien: Zahl der Opfer nach Erdbeben steigt auf 14
09:41Zugunglück bei Osnabrück: Güterzug rammt Bus
09:32DAX startet im Minus
08:55AfD-Spitzenkandidat Holm ist der Erfolg seiner Partei unheimlich
08:32Gesundheitspolitiker fordern Zuckerabgabe von Getränkeherstellern
08:10Destatis: Staat erzielt Überschuss von 18,5 Milliarden Euro
08:07Statistisches Bundesamt: Wachstum schwächt sich ab

Börse

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Kurz nach 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.568 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,23 Prozent im Vergleich zum Schluss des vorherigen Handelstags. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Studie: Untreue kann im Gesicht abgelesen werden

Laut Forschern der University of Western Australia (UWA) liegt tatsächlich ein Körnchen Wahrheit in der Behauptung, man könne Untreue im Gesicht eines Menschen lesen. Vor allem Frauen könnten dies laut der Studie besonders gut. Die Teilnehmer der Untersuchung sollten das Gesicht fremder Menschen drei Sekunden lang betrachten und daraufhin urteilen, ob es sich um eine treue und vertrauenswürdige Person handelt.

Die einzuschätzenden Personen hatten vorab in einem anonymen Fragebogen Angaben darüber gemacht, ob sie in der Vergangenheit bereits einen Partner betrogen oder jemandem den Partner ausgespannt hatten. Laut dem Studienleiter legten Frauen dabei eine weitaus höhere Treffsicherheit an den Tag als Männer und konnten sehr genau einschätzen, ob ihnen ein Fremdgänger gegenübersaß. In nur 38 Prozent der Fälle schätzten die Frauen ihr Gegenüber falsch ein, während die Männer in 77 Prozent der Fälle daneben lagen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 16:49 Uhr

   © news25 2015 | Impressum