Donnerstag, 30. Oktober 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Burkina Faso: Regierungsgegner stürmen Parlament
Nato beobachtet "umfangreiche" russische Luftwaffenaktivitäten in Europa
Wetterdienst: Oktober ungewöhnlich warm
Tauber beklagt feindselige Reaktionen auf Integrationskonferenz
DFB-Pokal: Bayern München gewinnt 3:1 gegen Hamburg
Bayern: 41-Jährige stürzt von Felsen und stirbt
DFB-Pokal: Leverkusen gewinnt im Elfmeterschießen gegen Magdeburg
Lottozahlen vom Mittwoch (29.10.2014)
Erdbeben der Stärke 3,5 in Hessen
US-Notenbank beendet Anleihekäufe

NewstickerNews feed

14:32Wetterdienst: Oktober ungewöhnlich warm
14:15Burkina Faso: Regierungsgegner stürmen Parlament
14:00Inflationsrate im Oktober weiterhin auf niedrigem Niveau
13:56Merkel sieht russische Flugmanöver gelassen
13:36Smudo: Früher haben wir noch wild geraucht und getrunken
13:03NRW: Schäferhund beißt Passanten und Polizisten
12:35Jogi Löw erhält Deutschen Medienpreis 2014
12:24DAX am Mittag mit deutlichen Verlusten
12:00Wetter: Nur im Norden oder an den Alpen etwas Sonne
11:51Verband: Hessen will Gewinne aus Streubesitzbeteiligungen besteuern
11:07Reporter ohne Grenzen: 2014 bereits mehr als 50 Journalisten getötet
10:40Lotto: Spieler aus NRW gewinnt über 4,5 Millionen Euro
10:10BA: 68.000 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr
10:02++ EILMELDUNG ++ 68.000 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr
09:51Umfrage: Mehrfache Hacker-Angriffe auf Unternehmen pro Woche

Wetter: Nur im Norden oder an den Alpen etwas Sonne

Börse

Studie: Untreue kann im Gesicht abgelesen werden

Laut Forschern der University of Western Australia (UWA) liegt tatsächlich ein Körnchen Wahrheit in der Behauptung, man könne Untreue im Gesicht eines Menschen lesen. Vor allem Frauen könnten dies laut der Studie besonders gut. Die Teilnehmer der Untersuchung sollten das Gesicht fremder Menschen drei Sekunden lang betrachten und daraufhin urteilen, ob es sich um eine treue und vertrauenswürdige Person handelt.

Die einzuschätzenden Personen hatten vorab in einem anonymen Fragebogen Angaben darüber gemacht, ob sie in der Vergangenheit bereits einen Partner betrogen oder jemandem den Partner ausgespannt hatten. Laut dem Studienleiter legten Frauen dabei eine weitaus höhere Treffsicherheit an den Tag als Männer und konnten sehr genau einschätzen, ob ihnen ein Fremdgänger gegenübersaß. In nur 38 Prozent der Fälle schätzten die Frauen ihr Gegenüber falsch ein, während die Männer in 77 Prozent der Fälle daneben lagen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 16:49 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum