Freitag, 24. September 2021
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Lambrecht beklagt "Eskalationsspirale von Hass und Gewalt"
Özdemir befürchtet Deindustrialisierung durch Union und FDP
Sozialverband: Obst und Gemüse werden für Arme zum Luxus
Fördergelder für Radschnellwege werden kaum abgerufen
DAX legt am Mittag zu - Conti vorne
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für Risikopatienten
Habeck froh über seinen Twitter-Ausstieg
DAX legt zu - Fed-Entscheid gut angenommen
DIW: Hohe Gaspreise durch versäumte Energiewende hausgemacht
SPD und Grüne kritisieren CDU-Umgang mit Maaßen

Newsticker

03:16RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 62,5
01:00Kassenärzte gegen Bürgerversicherung
01:00Wirtschaftsweise verlangt globalen "Klimaklub"
01:00Bundeswahlleiter: Corona tangiert Wahlbeteiligung am Sonntag kaum
00:00Parlament befürchtet Platznot
00:00Tankstellen-Verband: Mitarbeiter bei Maßnahmen-Durchsetzung allein
00:00Umfrage: Auch nach Corona planen Deutsche weniger Geschäftsreisen
00:00Lehrerverband gegen Teilnahme von Schülern am globalen Klimastreik
00:00Mittel gegen "weiße Flecken" im Breitbandnetz fließen spärlich
00:00Kinderschutzbund weist "Freedom Day"-Debatte zurück
00:00IW: Bund könnte Millionen Tonnen CO2 bei Bauauftragsvergaben sparen
22:10US-Börsen legen deutlich zu - Fed-Ausblick beruhigt
21:54Union verkürzt Abstand auf SPD im letzten ZDF-Politbarometer
19:35Habeck froh über seinen Twitter-Ausstieg
18:43Lindner: "Werden nicht um jeden Preis in eine Regierung eintreten"

Börse

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.643,97 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,88 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge zeigten sich die Anleger erfreut über den aktuellen Fed-Entscheid, wonach die ultralockere Geldpolitik zunächst fortgeführt wird. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Deutsche Athleten warten in Tokio weiter auf erstes Gold

Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio warten die deutschen Athleten auch nach dem dritten offiziellen Wettkampftag weiter auf die erste Gold-Medaille. Der größte Erfolg am Montag war der Gewinn der Bronze-Medaille durch den Kanuten Sideris Tasiadis im Canadier-Einer. Leer ging die Skeetschützin Nadine Messerschmidt aus - sie kam zwar per Stechen ins Finale, wurde aber nur Fünfte.

Die deutschen Turner erreichten unterdessen im Mehrkampf den achten Platz. Besser als im ersten Spiel lief es für das Beachvolleyball-Duo Laura Ludwig und Margareta Kozuch: Sie bezwangen die Japanerinnen Megumi Murakami/Miki Ishii mit 2:0-Sätzen und erreichen damit das Achtelfinale. Auch die deutschen Handballer konnten ihren ersten Sieg feiern: Sie gewannen das Vorrundenspiel gegen Argentinien mit 33:25. Die Hockey-Frauen feierten im zweiten Spiel den zweiten Sieg: Am Ende stand es 2:0 gegen Indien. Die Männer mussten zuvor gegen Weltmeister Belgien die erste Niederlage verkraften. Im Tischtennis konnte der erfahrene Timo Boll das Achtelfinale erreichen. Er kann sich bereits im Team Olympiasieger nennen, doch sein Ziel ist eine erste Medaille im Einzel. Bei den Frauen ist Deutschlands Hoffnung Petrissa Solja überraschend ausgeschieden. Sie verlor gegen Mo Zhang aus Kanada. Mit Peter Joppich hat sich auch der letzte deutsche Fechter aus dem Tunier verabschiedet. Er verlor das Achtelfinale gegen Alexander Choupenitch. Auch Benjamin Kleibrink und André Sanita schieden aus. Die Beckenschwimmer setzten ihre Olympia-Flaute auch am Montag fort - sie warten seit 2008 auf olympisches Edelmetall. Medaillenanwärter Alexander Zverev ist im Tennis erfolgreich eine Runde weiter gekommen, er bezwang den Kolumbianer Daniel Elahi Galan. Auch Dominik Koepfer steht im Achtelfinale. Bei den Damen indes verabschiedete sich Anna-Lena Friedsam als letzte Deutsche aus dem Turnier. Am Dienstag stehen die Chancen des deutschen Teams auf eine Gold-Medaille deutlich besser: Im Dressurreiten gilt die deutsche Auswahl im Finale als haushoher Favorit - die Chance, im Medaillenspiegel vorzurücken. Aktuell stehen die deutschen Olympioniken mit drei Bronze-Medaillen auf Platz 40. Angeführt wird der Medaillenspiegel von Japan (8 mal Gold, 2 mal Silber und 3 mal Bronze), dahinter stehen die USA (7/3/4), auf Platz drei befindet sich China (6/5/7).

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 26.07.2021 - 16:40 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung