Mittwoch, 25. November 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Ufa verpflichtet sich zu mehr Diversität vor und hinter der Kamera
Unionspolitiker wollen digitalen Impfpass früher
Meghan Markle hatte Fehlgeburt
Bericht: Bund und Länder vor Corona-Gipfel weitgehend einig
Handwerkspräsident für weitere Überbrückungs- und Liquiditätshilfen
FDP gegen Aus von Verbrennungsmotoren
Wirtschaftsweise: Längerer Lockdown schwächt Konjunktur nicht
Regierungs-Streit um geplantes Glyphosat-Verbot
Steuerberater fordern wegen Coronakrise Fristverlängerung
Staatsrechtler hält Amtsdauer von CDU-Generalsekretär für falsch

Newsticker

20:46Champions League: Gladbach siegt erneut souverän gegen Donezk
20:27Unionspolitiker wollen digitalen Impfpass früher
20:23Ufa verpflichtet sich zu mehr Diversität vor und hinter der Kamera
19:57Renault-Deutschland-Chef für Batterieproduktion in Europa
19:08Klingbeil begrüßt Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
18:28Lottozahlen vom Mittwoch (25.11.2020)
18:04Airbus-Chef rechnet nicht mit weiterem Stellenabbau
17:56Lindner schlägt Einkaufszeiten speziell für Senioren vor
17:38DAX kaum verändert - Delivery Hero vorne
16:58Ökonomen uneins über Länder-Beteiligung an Corona-Kosten
16:13Frauenhäuser wegen Angst vor Corona weniger angefragt
15:51Landkreistag warnt vor weiteren Beschränkungen für Einzelhandel
15:42Deutsche Umwelthilfe verlangt Vorziehen des Plastiktütenverbots
15:27Chinas Präsident gratuliert Biden zum US-Wahlsieg
14:45Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bei Merkels Regierungserklärung

Börse

Am Mittwoch hat der DAX sich kaum verändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.289,90 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,02 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge warten die Anleger angesichts drohender Corona-Maßnahmen-Verschärfungen im Dezember aktuell eher ab. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

1. Bundesliga: Bayern München gegen Bremen nur mit Remis


Ömer Toprak (Werder Bremen) / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Am achten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern München im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen mit 1:1 unentschieden gespielt. Die Bayern übernahmen von Beginn an den Ball, Bremen konzentrierte sich auf die Defensive. Der deutsche Rekordmeister agierte aber nicht zwingend genug.

So hatte in der 16. Minute der SVW die erste große Tormöglichkeit, doch Neuer klärte sowohl gegen Sargents Kopfball aus kurzer Distanz als auch gegen Augustinssons Nachschuss überragend. Werder punktete mit guten Zweikampfwerten und hatte in der 24. Minute erneut eine gute Gelegenheit, als Bittencourt nach Hereingabe von Rashica nur das Außennetz traf. In der 45. Minute dann die tatsächlich verdiente Führung für die Gäste, als Sargent den Ball von rechts nach innen brachte und Maximilian Eggestein aus elf Metern präzise ins linke Eck vollendete. Es ging mit einer überraschenden Führung für die Norddeutschen in die Kabinen, der FCB fand keine Mittel gegen das Defensivspiel des Gegners. Nach der Pause hätte der Außenseiter fast nachgelegt, doch Rashica konnte in der 47. Minute halblinks vor Neuer im letzten Moment noch von Boateng abgegrätscht werden. In der 52. Minute dann mal eine starke Chance für den amtierenden Champions-League-Sieger, als Costa mit seinem Versuch die Latte traf, von wo das Leder nur auf die Linie prallte. Die Grün-Weißen zogen sich immer mehr zurück und kassierten in der 62. Minute den Ausgleich, als Coman nach Flanke von Goretzka ins rechte Eck einnicken durfte. Die Gastgeber schnürten Bremen hinten ein, die Kohfeldt-Elf hatte praktisch keine Entlastung mehr. In der 84. Minute gab der eingwechselte Leroy Sané in die Mitte zum ebenso neuen Choupo-Moting und dieser setzte das Rund aus fünf Metern über die Kiste. Nach einem Konter hatte Joshua Sargent die Riesenchance auf den vermutlichen Siegtreffer, doch alleine vor Neuer blieb der deutsche Nationaltorwart im linken Eck Sieger. Am Ende blieb es bei der überraschenden Punkteteilung, mit der Werder vorerst auf den achten Tabellerang vorrückt, während Bayern München Tabellenführer bleibt. In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Schalke - Wolfsburg 0:2, Bielefeld - Leverkusen 1:2, Gladbach - Augsburg 1:1, Hoffenheim - Stuttgart 3:3.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 21.11.2020 - 17:26 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung