Mittwoch, 12. August 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Zahl der Corona-Neuinfektionen legt immer kräftiger zu
EU will Höchstwerte für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel
INSA: SPD gewinnt nach Scholz-Nominierung hinzu
Juso-Vorsitzkandidatin will mehr junge Politiker in den Parlamenten
Forsa-Chef sieht Glaubwürdigkeitsproblem für Scholz
Große Zustimmung für anlaufende Schulöffnungen
Deutsche haben sich an Maskentragen gewöhnt
Ex-Flüchtlingskoordinator kritisiert österreichische Asylpolitik
Europa League: FC Sevilla und Schachtjor Donezk im Halbfinale
US-Börsen machen Euphorie in Europa nicht mit - Gold bricht ein

Newsticker

18:37Lottozahlen vom Mittwoch (12.08.2020)
17:36DAX dreht ins Plus - Hoffnung auf Impfstoff im Herbst
16:34RKI hält Corona-Impfstoff im Herbst für möglich
15:43Nagelsmann: Verlust Werners bietet anderen eine Chance
15:28Luxemburgs Außenminister fordert von EU mehr Druck auf Lukaschenko
15:22Juso-Vorsitzkandidatin will mehr junge Politiker in den Parlamenten
15:16SPD-Chefin will mehr Engagement des Bundes in Bildungspolitik
15:09Wadephul: EU muss Lukaschenko Konsequenzen spüren lassen
15:04Arbeitsagentur verzeichnet Milliarden-Defizit
14:55Viele Senioren sehen Digitalisierung seit Corona positiver
14:40NRW-Juso-Chefin fordert inhaltliche Angebote von Scholz
14:25TUI erhält weitere Milliardenhilfe vom Staat
14:16Lambsdorff begrüßt Harris-Nominierung
13:47Dominik Graf würde im "Tatort" gerne "wilderes Zeug" sehen
13:36EKD-Chef hält neue Sea-Watch-Mission für überfällig

Börse

Am Mittwoch hat der DAX nach einem schwachen Handelsstart ab dem Mittag in den grünen Bereich gedreht und gegen Handelsschluss dann sogar noch ein solides Plus verzeichnet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.058,63 Punkten berechnet, ein Zugewinn in Höhe von 0,86 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Grund waren ab dem frühen Nachmittag positive Vorgaben aus den USA, wo der Aktienmarkt am Vortag erst nach Handelsschluss in Europa noch ins Minus abgetaucht war. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Landwirtschaftsministerin: Billigpreise für Fleisch "unethisch"


Fleisch und Wurst im Supermarkt / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat Billigpreise für Fleisch als "unethisch" bezeichnet. "Durch die Schlachthofvorkommnisse ist ein Momentum entstanden, das strukturelle Veränderungen begünstigt", sagte Klöckner der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Billigpreise für Fleisch entsprächen nicht dem Wert der Ware.

"Wenige Cent für hundert Gramm Geflügel - wer soll da noch höhere Standards in der Tierhaltung und der Schlachtung einhalten, wie soll eine Bauernfamilie davon leben können?" Sie lasse derzeit juristisch prüfen, inwieweit es möglich sei, der Werbung mit Lockangeboten beim Fleisch Einhalt zu gebieten. Wertschätzung für Tiere und die Menschen in der Branche könne nicht entstehen, "wenn Dumpingpreise hier an der Tagesordnung sind". Auch solle "den unlauteren Handelspraktiken zwischen Landwirtschaft und den Lebensmittelketten ein Riegel vorgeschoben" werden. Die Umsetzung der entsprechenden EU-Richtlinie sei gerade in der Ressortabstimmung, so Klöckner. "Wenn David gegen Goliath kämpft, dann ist klar, wer diktiert." Stornierungen von verderblicher Ware am gleichen Tag, lange Zahlungsziele und vieles mehr werde sie verbieten. "Es gibt kein Recht auf täglich Billigfleisch." In Umfragen würden zwar die meisten Verbraucher sagen, sie würden mehr für Fleisch bezahlen, auch für Tierwohl. "Die Supermarktkasse belegt aber das Gegenteil."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 04.07.2020 - 17:35 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung