Freitag, 13. Dezember 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Bericht: Geplante Krankenkassenreform steht auf der Kippe
About-You-Mitgründer erwartet E-Commerce-Lieferzeiten von 90 Minuten
Großhandelspreise im November um 2,5 Prozent gesunken
Tories gewinnen Wahl in Großbritannien - Trump gratuliert Johnson
Fall Amri: Angehörige wollen Verantwortliche verklagen
Erste Ergebnisse bestätigen Erdrutsch-Sieg für Johnsons Tories
Nächster AfD-Kandidat bei Bundestagsvize-Wahl durchgefallen
Verbraucherpreise im November um 1,1 Prozent gestiegen
EU-weit höchster Wert an Amphetamin-Rückständen in Stockholms Abwasser
Tarifverdienste im Jahresdurchschnitt voraussichtlich höher

Newsticker

08:20Großhandelspreise im November um 2,5 Prozent gesunken
08:08UNDP-Chef ruft Weltgemeinschaft zu mehr Engagement im Klimaschutz auf
08:00Bericht: Geplante Krankenkassenreform steht auf der Kippe
07:59About-You-Mitgründer erwartet E-Commerce-Lieferzeiten von 90 Minuten
07:24Johnsons Konservative gewinnen Wahl in Großbritannien
06:00Werte-Union-Chef will bei Landtagswahl in Baden-Württemberg antreten
05:00Sparda-Banken fürchten Finanzsystem-Übernahme durch US-Techkonzerne
05:00Verkehrsministerium fördert sechs 5G-Pilotprojekte
05:00Merz offen für schwarz-grüne Koalition
05:00Bundestagsvize Roth verlangt Schutz für Klimaflüchtlinge
01:09EU-Staaten einigen sich auf Klimaneutralität bis 2050
00:52Erste Ergebnisse bestätigen Erdrutsch-Sieg für Johnsons Tories
00:46McAllister bezeichnet Brexit nach Wahl als "endgültig"
00:08Maas: Putin sagt zu Tiergarten-Mord die Unwahrheit
00:05Infratest: SPD legt nach Parteitag leicht zu

Börse

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.221,64 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,57 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Für gute Stimmung bei den Anlegern sorgte vor allem ein Tweet von US-Präsident Donald Trump. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Lehrerverband hält Beschluss zur Ganztagsbetreuung für "Mogelpackung"


Kinder spielen auf einem Schulhof / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der Deutsche Lehrerverband hält den Kabinettsbeschluss für eine Ganztagsbetreuung an Grundschulen ab 2025 für eine "Mogelpackung". Dazu reichten die jetzt vom Bund bereitgestellten zwei Milliarden Euro für Um- oder Ausbau "hinten und vorne nicht aus", sagte Verbandschef Heinz-Peter Meidinger der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Er kritisierte es als "zutiefst unseriöse Politik", wenn die Bundesregierung den grundsätzlich sinnvollen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung schaffen möchte, dessen Realisierung aber den Kommunen und Ländern aufbürde.

Die vom Bund zugesagten Gelder deckten höchstens die Hälfte der veranschlagten Baukosten, so der Verbandschef weiter. "Zum anderen bleibt völlig offen, woher denn die bis zu zehn Milliarden Euro kommen sollen, die nach Berechnungen der Kultusministerkonferenz für das zusätzlich einzustellende Personal nötig sind", sagte Meidinger. Er warnte dringend vor "Verwahranstalten". Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat die Pläne des Bundes grundsätzlich begrüßt. Auch er sieht allerdings das "sehr ehrgeizige Ziel" eines Rechtsanspruchs auf Grundschul-Ganztagsbetreuung im Jahr 2025 für "ernsthaft gefährdet" an, weil es dafür keine dauerhafte Finanzierung gebe. "Das vom Bund dafür beschlossene Sondervermögen von zwei Milliarden Euro ist zwar ein erster Schritt. Aber es müssen dringend weitere folgen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Der Gemeindebund erwartet von Bund und Ländern ein tragfähiges Finanzierungskonzept, das eine dauerhafte Beteiligung des Bundes sowohl an den Investitions- wie auch an den laufenden Betriebskosten enthält. Aber auch der Mangel an pädagogischen Fachkräften sei eklatant, so der Hauptgeschäftsführer weiter. Er forderte "flexiblere Lösungen", da für viele Kommunen auch die notwendigen Neu- oder Ausbauten schwierig seien. Das Baugewerbe sei ausgelastet und leide an Fachkräftemangel, sagte Landsberg. Zudem fehle es an Baugrundstücken.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 13.11.2019 - 16:15 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung