Mittwoch, 03. Juni 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Flughafen Tegel bleibt doch geöffnet
IWH-Präsident für vollständige Aufhebung von Corona-Beschränkungen
Aminata Touré warnt vor Rassismus in Deutschland
Justizministerin verteidigt Anzeigepflicht für Hassposts
Erstmals seit Wochen wieder mehr Covid-19-Intensivpatienten
Hirnforscher erwartet "gesellschaftlichen Aufbruch" nach Corona
INSA: Union gewinnt und SPD verliert
Kanzleramt forciert BND-Gesetz
Tausende Betrugsverdachtsfälle bei Corona-Hilfen
Niedersachsens Ministerpräsident für Kinderzuschuss von 600 Euro

Newsticker

15:02Flughafen Tegel bleibt doch geöffnet
14:37Fortuna-Boss ist stolz auf mündige Spieler
14:31DIW-Chef: Autoprämie wäre "kontraproduktiv"
14:29Weltärztechef kritisiert Grenzöffnungen
13:56Konjunkturpaket: Bartsch warnt vor mangelnder Gegenfinanzierung
13:48Kroos: Keine schnelle Rückkehr zur Normalität im Profifußball
13:03Unionsfraktionsvize fordert neue Unternehmenskultur
12:47Politologin: Trump spielt "hohes politisches Theater"
12:39Tourismuswirtschaft begrüßt Teil-Aufhebung der Reisewarnung
12:34DAX am Mittag deutlich im Plus - Lufthansa vorne
12:25Luftverkehrswirtschaft begrüßt Aufhebung der Reisewarnung
11:44TUI will am 17. Juni mit Sommerflugplan starten
11:38Ex-Staatssekretäre fordern abgestimmtes Vorgehen an Schulen
11:20Ryanair-Chef lobt Verhandlungsführung von Lufthansa-Chef
11:07CSU-Generalsekretär: "Wir haben unsere Lektion aus 2018 gelernt"

Börse

Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.315 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 2,5 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Roland Emmerich fürchtet Aufblühen des Faschismus


Rechtsextreme / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Bereits vor 20 Jahren wollte der Regisseur Roland Emmerich den aktuellen Kinofilm "Midway" drehen, der die Luft- und Seeschlacht auf den Midwayinseln während des Pazifikkriegs im Zweiten Weltkrieg behandelt, doch aus verschiedenen Gründen kam es nicht dazu. Mittlerweile ist er froh, "Midway" erst jetzt gedreht zu haben: "Wenn man sich unsere Welt anschaut und sieht, wie Nationalismus und Faschismus aufblühen, erscheint es mir der richtige Moment, an die Menschen zu erinnern, die damals für die Demokratie gekämpft haben und dafür gestorben sind", sagte Emmerich dem Nachrichtenportal T-Online. Es sei für ihn besonders wichtig gewesen, beide Seiten des Krieges darzustellen.

"Wenn man heute einen Kriegsfilm macht und versucht, sich so weit wie möglich an die Tatsachen zu halten, ist es natürlich klar, dass man auch die Japaner als Menschen zeigen will", so der Regisseur weiter. Er habe "keine Pappfiguren" abbilden wollen, "die nur als Kanonenfutter da sind", sagte Emmerich dem Nachrichtenportal T-Online.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 06.11.2019 - 17:20 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung