Freitag, 20. September 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV    Video: 100% in einer Woche? Trader zeigt neuartiges Börsen-Handelssystem - gratis!

Meistgelesene Nachrichten

Bericht: Heil und Braun mit Kompromissvorschlag bei Grundrente
Easyjet beklagt Protektionismus in deutschen Klimaplänen
US-Börsen schließen uneinig - Gold-Preis steigt
Bundesregierung sorgt sich um Demokratie im Osten
Flixbus plant Ausbau von Zugverbindungen
GroKo nähert sich bei Grundrente an
Brandenburgs Ministerpräsident schlägt Kenia-Koalition vor
DAX startet nach Fed-Entscheid kaum verändert
Verdi-Chef gegen Klimaanleihe zur Klimaschutz-Finanzierung
Handelsverband will CO2-Zertifikatehandel

Newsticker

02:30Trump trifft Facebook-Chef Zuckerberg
02:00Klimaforscher sieht Regierung wegen Klimaprotesten unter Druck
01:12Bundeswehr-Tornado verliert Außentanks über Schleswig-Holstein
01:00Versicherer rechnen mit steigenden Beiträgen durch Klimawandel
01:00Walter-Borjans und Esken wollen Stromautobahnen verstaatlichen
01:00Kunden melden Probleme bei Umstellung auf Onlinebanking-Verfahren
00:28Finanzministerium trotz höherer Steuereinnahmen pessimistisch
00:21Pistorius will Steuererklärung per SMS
00:00Mohring kritisiert Pläne für Umverteilungsquoten für Bootsmigranten
00:00Industrielle wirft Bundesregierung Prinzipienlosigkeit vor
00:00Saudischer Botschafter: Türkei hält im Fall Kashoggi Beweise zurück
00:00AfD-Arbeitsgruppe sieht Anhaltspunkte für Verfassungsfeindlichkeit
22:54Europa League: Gladbach verliert gegen den Wolfsberger AC
22:09US-Börsen schließen uneinig - Gold-Preis steigt
20:58Europa League: Frankfurt verliert gegen Arsenal

Börse

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.457,70 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,55 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Merck mit starken Kursgewinnen von über drei Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien von Heidelbergcement und der Deutschen Bank. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Jörg Pilawa hat Lampenfieber vor "NDR Talkshow"

Jörg Pilawa moderiert am Freitag zum ersten Mal mit Bettina Tietjen die "NDR Talkshow". Dabei hat er als routinierter Moderator noch Lampenfieber: "Bettina ist von allen meinen weiblichen Kolleginnen die spontanste, witzigste, charmanteste und intelligenteste. Vor 20 Jahren haben wir mal zueinander gesagt: Wir müssen unbedingt etwas zusammen moderieren. Wir haben zig Anläufe genommen, aber es hat einfach nie gepasst. Wenn man so lange von etwas träumt, ist die Erwartung natürlich riesig und natürlich auch die Chance groß, eine Enttäuschung zu erleben", sagte Pilawa den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland".

Vor vier Wochen musste er kurzfristig die erste Sendung der Talkshow absagen, nun erklärte er, dass das an einem Infekt gelegen habe, den er sich im Urlaub eingefangen hatte: "Ausgerechnet die erste Sendung in den Seilen hängend und mit Fieber moderieren – das wollte ich niemandem antun", so der Moderator weiter. Zudem erzählte er auch, dass er mal testen wollte, ob er zur Sucht neige – und einfach mit dem Rauchen angefangen habe: "Wir wollten das als TV-Sendung unterbringen, aber die Sender haben sich an das Format nicht herangetraut. Auf jeden Fall war das Ergebnis: Ich konnte mit dem Rauchen problemlos wieder aufhören – die zweite Person musste anschließend leider ein Seminar besuchen, um von den Zigaretten loszukommen", sagte Pilawa. Die mittlerweile ergrauten Haare wolle er nach eigenen Angaben nie färben: "Das kommt für mich nicht infrage. Wenn ich anfangen würde, mir Gurkenmasken zu machen, Hyaluron und Botox zu benutzen, würde meine Familie mich für verrückt erklären", so der Fernsehmoderator. Mit seiner Frau habe er seit Jahren einen Deal, was die Aufgabenverteilung bei den Kindern angeht: "Ich versorge morgens immer die Kinder, sie abends. Dafür stehe ich dann jeden Morgen um 6 Uhr auf und kümmere mich um alles: Frühstück, anziehen, in die Schule bringen. Ich finde es toll, die Kinder in den Tag zu schicken", sagte Pilawa den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Zudem sprach er auch darüber, wie sich schlechte Laune bei ihm äußert: "Dann brülle ich einfach mal laut los und muss mich hinterher entschuldigen. Aber manchmal ziehe ich mich auch in mein Schneckenhaus zurück. Da bekommt mich dann auch erst mal so schnell keiner raus", so der Moderator.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 04.09.2019 - 16:50 Uhr

Loading...


  Presseschau

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung