Dienstag, 24. April 2018
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Niedersachsens Agrarministerin kritisiert Tierrechtler
Neun Tote und 16 Verletzte bei Amokfahrt in Toronto
Herzogin Catherine bringt Sohn zur Welt
Niedersachsens Agrarministerin will bundesweite Weideprämie
Spahn: Kompromiss bei Paragraf 219a möglich
Toronto: Kleinlastwagen fährt in Menschenmenge
Maas verteidigt Russland-Politik gegen Kritik aus eigenen Reihen
Fraktionsgeschäftsführer: SPD braucht "visionären Überschuss"
Verband für NS-Verfolgte unterstützt Protest gegen AfD-Anfrage
DAX lässt am Mittag nach - Fresenius hinten

Newsticker

10:48Niedersachsens Agrarministerin will bundesweite Weideprämie
10:07Ifo-Geschäftsklimaindex im April auf 102,1 Punkte gesunken
10:02++ EILMELDUNG ++ Ifo-Geschäftsklimaindex im April gesunken
09:47Kauder weist SPD-Beschluss zu Paragraf 219a zurück
09:30DAX startet vor Ifo-Daten im Plus
09:05Bericht: Kommunen prüfen Verträge mit Innogy
08:47INSA-Umfrage: Grüne lassen Linke und FDP hinter sich
08:32Zentralrat der Muslime sieht Antisemitismus als Sünde
08:15Neuer Höchststand bei Lärmschutzinvestitionen
07:58FDP fürchtet Türkei-Wahlkampf bei Solingen-Gedenken
07:48Kramp-Karrenbauer kritisiert Heimat-Äußerungen von Nahles
07:30Forschungsförderung kommt vor allem großen Firmen zugute
07:08Barley drängt auf Änderung von Paragraf 219a
02:00C02-Emissionen von neuen Pkw steigen wieder
01:19EU will Bewegung in Syrien-Friedensprozess bringen

Börse

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.611 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Israelische Polizei empfiehlt Korruptionsanklage gegen Netanjahu


Benjamin Netanjahu / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die israelische Polizei empfiehlt eine Korruptionsanklage gegen Premierminister Benjamin Netanjahu. Es gebe genügend Beweise, dass Netanjahu in zwei Fällen Bestechungsgelder angenommen und "gegen das öffentliche Interesse" gehandelt habe, hieß es am Dienstag. Nach Informationen der Zeitung "Haaretz" soll ein US-Unternehmer zugegeben haben, Netanjahu einen Anzug und seinem Sohn Jair einen Auslandsaufenthalt geschenkt zu haben.

Es geht aber auch um wesentlich teurerer Geschenke im Wert von umgerechnet mehreren Hunderttausend Euro. Vorwürfe dieser Art sind nicht neu: Schon in seiner ersten Amtszeit Ende der 1990er Jahre stand Netanjahu unter Korruptionsverdacht. 2009 wurde er trotzdem wieder zum Ministerpräsidenten gewählt und konnte dieses Amt 2013 und 2015 in vorgezogenen Neuwahlen verteidigen. Erst vor Kurzem hatte Netanjahu die Integrität von hohen Polizeibeamten, die mit den Ermittlungen beauftragt sind, in Frage gestellt. Die Vorwürfe seien "heiße Luft".

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 13.02.2018 - 20:43 Uhr

   © news25 2015 | Impressum