Sonntag, 25. September 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

FPÖ-Chef traut Petry erfolgreichere Kanzlerschaft als Merkel zu
G7-Staaten wollen Regeln für automatisiertes Fahren nach deutschem Vorbild
Emnid: SPD verliert in Wählergunst
Niedersachsen: 40-Jährige verstirbt nach mehreren Messerstichen
TAG sieht viel Potenzial im Vermietungsgeschäft mit Flüchtlingen
1. Bundesliga: Hertha unentschieden gegen Frankfurt
Oberpfalz: 42-Jähriger stirbt bei Vekehrsunfall
Ökonomen besorgt über Folgen expansiver Politik der Zentralbanken
Oppermann: "Erfahrene Persönlichkeit" als nächsten Bundespräsidenten
Herrmann sieht Chance auf Einigung im Streit über Flüchtlingspolitik

Newsticker

15:41G7-Staaten wollen Regeln für automatisiertes Fahren nach deutschem Vorbild
15:222. Bundesliga: Dresden und Würzburg trennen sich 2:2
14:47Pro Asyl erhebt nach Flüchtlingsgipfel Vorwürfe gegen Bundesregierung
14:22Hochrechnung: Schweizer stimmen neuem Nachrichtendienstgesetz zu
13:37Aigner mischt sich in Debatte über zukünftige Gestalt der Union ein
13:06Niedersachsen: 40-Jährige verstirbt nach mehreren Messerstichen
12:17Umfrage: Singapore Airlines beliebteste Fluglinie der Deutschen
11:26HSV trennt sich von Trainer Labbadia
11:13Ryan Tedder würde Trump keinen seiner Songs zur Verfügung stellen
10:05Tauber: CDU und CSU bei zentralen Fragen in Flüchtlingspolitik einig
09:10Grüne wollen feste Budgetgrenzen für ehemalige Präsidenten und Kanzler
08:38OneRepublic-Star Ryan Tedder hört kaum Mainstream-Radiosender
08:25Albig erteilt Steuerentlastungsplänen Absage
08:17Bericht: Drohnen gefährdeten 2016 mehr als 40 Mal den Flugverkehr
08:03Herrmann sieht Chance auf Einigung im Streit über Flüchtlingspolitik

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.626,97 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,44 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen die Papiere der Deutschen Lufthansa, der Deutschen Post und von Fresenius Medical Care. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Steinmeier kritisiert Todesurteil gegen Mursi


Mohammed Mursi / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat das Todesurteil gegen den früheren ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi kritisiert. Deutschland lehne diese Form der Strafe ab, betonte Steinmeier am Samstag bei einem Besuch in Jordanien. Die Bundesregierung erwarte von der ägyptischen Justiz, dass sie nach Recht und Gesetz und nicht nach politischen Maßstäben handele.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International warf dem Gericht vor, die Todesstrafe zu missbrauchen, um die Opposition auszuschalten. Am Samstagvormittag hatte ein Gericht in Kairo Mursi und mehr als hundert Mitglieder der Muslimbruderschaft wegen Verschwörung zum Gefängnisausbruch zum Tode verurteilt. Die Entscheidung muss noch vom Mufti, der obersten religiösen Instanz des Landes, bestätigt werden. Das endgültige Urteil soll am 2. Juni verkündet werden. Dagegen kann Mursi noch Berufung einlegen. Im April war der einstige Präsident Ägyptens bereits zu einer 20-jährigen Haftstrafe wegen der Anstiftung zur Gewalt gegen Demonstranten verurteilt worden. Mursi, der im Juli 2013 nach tagelangen Massenprotesten durch einen Militärputsch abgesetzt wurde, war der erste demokratisch gewählte Präsident Ägyptens.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 16.05.2015 - 20:03 Uhr

   © news25 2015 | Impressum