Sonntag, 21. Juli 2024
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Umweltbundesamt hält Investitionen im Haushalt für unzureichend
Baerbock verteidigt Stationierung von US-Raketen in Deutschland
Studie: Nur 190 deutsche Dörfer vollständig mit Glasfaser versorgt
FDP-Spitzenpolitiker attackieren Merz
Scharfe Kritik an SPD-Fraktionschef in Raketen-Debatte
Mützenich will Vermögenssteuer zum Wahlkampf-Thema machen
Biden nach Corona-Infektion auf Weg der Besserung
Steuerzahlerbund gegen Olympia-Reisen von Politikern im Regierungsjet
Lottozahlen vom Samstag (20.07.2024)
Söder dringt auf konkrete Maßnahmen für Abkehr von Verbrenner-Aus

Newsticker

17:37Umweltbundesamt hält Investitionen im Haushalt für unzureichend
17:10Neuköllner Integrationsbeauftragte mahnt zu Distanzierung von Hamas
16:46Doppelerfolg für McLaren bei Formel-1-Rennen in Ungarn
16:41++ EILMELDUNG ++ Formel 1: Piastri gewinnt Großen Preis von Ungarn
15:51Unruhen in Bangladesch - Oberstes Gericht dreht Quotenregel zurück
15:05Berliner Grüne wollen Lizenz für Vermieter einführen
14:38Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern
13:35Strack-Zimmermann hält US-Präsidentschaftsrennen weiter für offen
12:48SPD sieht auch in Deutschland Probleme durch Massentourismus
12:29Studie: Nur 190 deutsche Dörfer vollständig mit Glasfaser versorgt
11:53Union will mit großer Steuerreform in den Wahlkampf ziehen
10:51VdK-Präsidentin hält Kindergrundsicherung für gescheitert
10:08Grüne zeigen Verständnis für Proteste auf Mallorca
09:39Scharfe Kritik an SPD-Fraktionschef in Raketen-Debatte
08:59Rabbinerkolleg zieht gegen Innenministerium vor Verwaltungsgericht

Börse

Zum Wochenausklang hat der Dax noch einmal kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 18.172 Punkten berechnet, ein Abschlag von bis auf die zweite Nachkommastelle genau 1,00 Prozent. Auf Wochensicht summieren sich die Kursrückgänge auf über drei Prozent. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Dax schließt im Minus - 18.000er-Marke hält


Frankfurter Börse / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Zum Wochenausklang hat der Dax nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 18.164 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss Covestro, die Deutsche Börse und SAP, am Ende rangierten Siemens Energy, Infineon und Heidelberg Materials.

Das Bild in Frankfurt sei "nicht eindeutig", sagte Konstantin Oldenburger, Marktanalyst CMC Markets. "Zwar versucht sich der Index weiterhin ins Fahrwasser eines Dow Jones stromaufwärts zu begeben, das jedoch gelingt heute nicht so gut wie gestern."

Als positives Wochenfazit bleibe zu ziehen, dass die 18.000er-Marke gehalten habe und so das erste Fundament für eine Erholung errichtet worden sei.

"In der kommenden Woche dürfte sich auf dem Parkett alles um die anstehende Parlamentswahl in Frankreich drehen", so der Analyst weiter. "Auf Europas Börsen warten einige unruhige Stunden, die entweder nach dem ersten oder auch zweiten Wahlgang der Franzosen aber auch in Klarheit und einer Art Erlösung enden könnten."

Während sich der Aktienmarkt also weiterhin schwertue, habe der Anleihemarkt zulegen können, so Oldenburger. "Die Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor in den beiden größten europäischen Volkswirtschaften sind deutlich hinter den Erwartungen zurückblieben." Das habe die Anleger dazu veranlasst, nach der ersten Zinssenkung der Europäischen Zentralbank auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik zu setzen. "Die Rendite der deutschen Benchmark-Anleihe mit zehnjähriger Laufzeit fiel um sechs Basispunkte und zog den Zinssatz für US-Bonds gleich mit nach unten."

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Freitagnachmittag etwas schwächer: Ein Euro kostete 1,0685 US-Dollar (-0,18 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9358 Euro zu haben.

Der Ölpreis sank unterdessen minimal: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 17 Uhr deutscher Zeit 85,69 US-Dollar; das waren 2 Cent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

 

NEWS25-Meldung vom 21.06.2024 - 17:38 Uhr

Loading...


  Andere News


   © news25 2024 | Impressum, Datenschutzerklärung