Samstag, 30. Juli 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Umfrage: Bei 63 Prozent ist Terrorangst nicht gestiegen
Forsa-Umfrage: 49 Prozent finden Angela Merkels Verhalten richtig
Bundesländer legen Geld in Tabakfirmen und Klimasünder an
Fall Böhmermann vor dem Aus - Erdogan will Klagen einstellen
AfD verzeichnet Eintrittswelle nach Terrorattacken
Sachsen-Anhalt will zu hohe Flüchtlingskosten nicht übernehmen
Inlandseinsatz der Bundeswehr: Steinmeier sieht "keinen vernünftigen Anlass"
Geld für Unterstützung von Missbrauchsopfern wird knapp
Özdemir zieht Regierungsfähigkeit der Linkspartei in Zweifel
Extremismus: Grüne dringen auf Reform des Verfassungsschutzes

Newsticker

10:35Belgische Polizei nimmt zwei Terrorverdächtige fest
10:00Alice Schwarzer wäre gern Großmutter
09:06Ex-Bundesliga-Trainer Neururer: Transfermsrkt am Rande der Perversion
08:45SPD wirft Innenministerium Ahnungslosigkeit über rechte AfD-Umtriebe vor
08:34Türkische Generalkonsulin sichert Kraft friedliche Demo in Köln zu
08:27Tengelmann-Übernahme: Union verliert Geduld mit Gabriel
08:17Zeitung: Strengere Abgaskontrollen lassen auf sich warten
08:10Grüne rufen Erdogan-Anhänger zu Bekenntnis zur Demokratie auf
08:02Bouillon: Noch 2016 erste Anti-Terrorübung mit Bundeswehr im Innern
08:00Zentralrat der Juden will Meldesystem für antisemitische Übergriffe
08:00Hannelore Kraft: "Der Bund lässt uns Länder im Stich"
08:00Cyberattacke auf Gabriel, Maas, Altmaier und Seibert
08:00Seibert hat Rückkehrrecht zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk
08:00Mütterrente begünstigt westdeutsche Frauen
08:00Schwesig will Islamismus-Prävention bei Flüchtlingen fördern

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX noch einmal zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.337,50 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,61 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die Zugewinne in Deutschland waren trotz schwacher Vorgaben von der Wall Street - und zuvor auch schwacher US-Konjunkturdaten möglich. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Ifo-Geschäftsklimaindex im Mai gesunken

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Mai auf 110,4 Punkte gesunken. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Freitag mit. Im April hatte der Index bei 111,2 Punkten gelegen.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex gilt als wichtigster Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. Er basiert auf rund 7.000 monatlichen Meldungen von Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes, des Bauhauptgewerbes, des Großhandels und des Einzelhandels. Die Unternehmen werden gebeten, ihre gegenwärtige Geschäftslage zu beurteilen und ihre Erwartungen für die nächsten sechs Monate mitzuteilen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 23.05.2014 - 10:20 Uhr

   © news25 2015 | Impressum