Samstag, 30. April 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

AfD: Petry will Einladung des Zentralrats der Muslime annehmen
Bahn-Vorstand Pofalla tauscht erneut Führungspersonal aus
Zentralrat der Muslime lädt AfD-Chefin Petry zum Gespräch
Richterbund fordert bessere Ausstattung der Justiz
Starkes Erdbeben im Südpazifik
Günther Jauch moderiert neue Quiz-Show
Sozialversicherung mit 1,2 Milliarden Euro Über­schuss 2015
Baden-Württemberg: Grün-Schwarz einigt sich auf wesentliche Koalitionsziele
Erstes Interview: Beck will stärker auf seine Gesundheit achten
Trittin: Trump als US-Präsident wäre ein Desaster

Newsticker

01:00Wehrbeauftragter fordert "Frauenoffensive" in der Bundeswehr
00:00Maut-Einführung bleibt weiter offen
00:00Dobrindt erwartet noch mehr Rückrufe in Abgasaffäre
00:00INSA-Umfrage: SPD in NRW hinter CDU
00:00Islam-Experten rufen zu sachlicher Debatte in Deutschland auf
00:00Energiewende kostet 2016 laut IW rund 31 Milliarden Euro
00:00Versorger wollen 60 Kraftwerke abschalten
22:251. Bundesliga: Augsburg und Köln trennen sich torlos
22:17Beschäftigte im öffentlichen Dienst bekommen fast fünf Prozent mehr
22:08Auch US-Börsen im Rückwärtsgang - Goldpreis legt kräftig zu
20:312. Bundesliga: Leipzig patzt - Freiburg steigt auf
20:08Bericht: Verfassungsschutz Sachsen-Anhalt Opfer von Cyber-Angriff
19:03Integrationsgesetz rückt näher
18:37Tauber rechnet nicht mit baldiger Visafreiheit für Türken
18:34Steinmeier begrüßt Waffenstillstandsvereinbarung in der Ostukraine

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX mit einem kräftigen Minus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.038,97 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 2,73 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Insbesondere Konjunkturdaten belasteten. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Riexinger: Merkel soll Snowden nach Berlin holen

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, dem von der US-Justiz verfolgten früheren Geheimdienst-Mitarbeiter Edward Snowden Zuflucht in Deutschland zu gewähren. "Es ist absolut unerhört, dass die großen Parteien beim Asyl für Edward Snowden mauern. Snowden hat Europa einen Riesengefallen getan. Er ist ein moderner Bürgerrechtler, dem wir Unterstützung schulden", sagte Riexinger "Handelsblatt-Online".

"Merkel sollte eigentlich sofort die Kanzlermaschine nach Moskau schicken und Snowden nach Berlin holen." "Es ist wirklich auffällig, dass Union und SPD so zurückhaltend bei der Asylfrage für Snowden sind", sagte Riexinger weiter. Er habe dafür nur eine Erklärung: "Union und SPD haben Angst vor Snowden in Deutschland, weil sie fürchten, dass dann von der USA das Ausmaß der Mitwisserschaft deutscher Stellen enthüllt wird."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 02.07.2013 - 17:18 Uhr

   © news25 2015 | Impressum