Freitag, 27. März 2015 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Germanwings-Absturz: Co-Pilot leitete Sinkflug vorsätzlich ein
Streit in der AfD: Petry erhebt schwere Vorwürfe gegen Lucke
Pilotengewerkschaft: Germanwings-Absturz noch längst nicht geklärt
Lufthansa-Chef fassungslos nach Erkenntnissen zu Germanwings-Absturz
Dobrindt: Erkenntnisse zu Germanwings-Absturz "mehr als erschütternd"
Germanwings-Absturz: Pilotenvereinigung warnt vor vorschnellen Schlüssen
Bericht: Germanwings-Copilot war in psychiatrischer Behandlung
Germanwings-Absturz: Nur ein Pilot soll im Cockpit gewesen sein
Spektakulärer Großbrand in New York
Grüne legen Konzept für grundlegende Reform des Straßenbaus vor

NewstickerNews feed

05:00Wetter: Verbreitet Schauer, in höheren Lagen Schnee
02:00Bericht: EU-Kommission prüft Klage gegen deutsche Pkw-Maut
01:00Jung fordert nach Flugzeugabsturz politische Konsequenzen
01:00IMK: Verfehltes Sparprogramm trägt Hauptschuld an griechischer Krise
00:00Germanwings-Kapitän wollte Cockpit-Tür angeblich mit Axt aufbrechen
00:00Nahles will mehr Sachlichkeit in Diskussion über Armut und Reichtum
00:00Berlin will sich nicht direkt an Junckers Investitionsfonds beteiligen
00:00Bericht: Germanwings-Copilot war in psychiatrischer Behandlung
22:20Ryanair hatte Zwei-Personen-Regel schon länger
22:04Arabische Liga will multinationale Eingreiftruppe bilden
21:09Dow-Jones-Index schließt mit Verlusten
21:04Deutsche Airlines führen Zwei-Personen-Regel ein
21:03Spektakulärer Großbrand in New York
20:11Air Berlin erlässt nach Germanwings-Absturz strengere Cockpit-Regeln
20:06UN: Asylantragszahlen in Industrieländern auf Höchststand

Wetter: Verbreitet Schauer, in höheren Lagen Schnee

Börse

Daimler-Vorstand setzt bei Sparprogramm auf Zusammenarbeit mit Betriebsräten

Der neue Chef der Daimler-Lkw-Sparte, Wolfgang Bernhard, setzt beim laufenden Sparprogramm auf eine enge Zusammenarbeit mit den Betriebsräten. "Wir bei Daimler Trucks müssen uns darauf konzentrieren, dass wir intern gut zusammenarbeiten und gemeinsam unsere Ziele erreichen", sagte der 52-jährige Manager dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Die Konzernsparte Daimler Trucks will bis Ende kommenden Jahres ihre Kosten um 1,6 Milliarden Euro senken.

Für viele Betriebsräte ist Bernhard ein rotes Tuch, da er in seiner bisherigen Karriere kompromisslos Sparprogramme durchgesetzt hat. Auf Druck der Arbeitnehmervertreter im Daimler-Aufsichtsrat musste Bernhard im April das Vorstandsressort Produktion mit dem von Lkw-Chef Andreas Renschler tauschen. Im Interview mit dem "Handelsblatt" sagt Bernhard nun: "Ich habe zu fast allen Betriebsräten ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis." Allerdings habe Daimler bei seiner Kostenstruktur Nachholbedarf gegenüber den Wettbewerbern. "Es gehört zu meiner Verantwortung, dies anzusprechen, selbst wenn es nicht immer einfach ist."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 02.07.2013 - 16:54 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum