Dienstag, 30. September 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Umfrage: Union sinkt auf tiefsten Wert seit Bundestagswahl
Transall für Ebola-Luftbrücke bleibt auf Gran Canaria liegen
Städtebund: Umdenken in der Asylpolitik erforderlich
Finnischer Ministerpräsident in Berlin: Vorerst kein Nato-Beitritt
Spanien: Verfassungsgericht stoppt Katalonien-Referendum
Bahn erhöht Preise im Regionalverkehr und in der ersten Klasse
Jane Fonda: Im meinem Alter braucht man sogar für Sex einen Termin
Bundeswehrmängel: Merkel stellt sich hinter von der Leyen
Wirtschaftsweise Feld lehnt Investitionsprogramme ab
Bayern: 51-Jähriger Bergsteiger tödlich verunglückt

NewstickerNews feed

07:50Städtebund-Chef will Gesundheitsfonds für Flüchtlinge
07:34Patientenschützer wollen mehr Transparenz bei Organ-Vergabe
07:08Genscher: Auftritt in Prager Botschaft schönster Tag meiner politischen Arbeit
05:00Wetter: Wolkig mit Schauern und Gewittern, südlich der Donau trocken
02:00Zeitung: Bund-Länder-Streit bedroht Finanzierung von Spitzenforschung
01:00Nato: Mehr als 10.000 Soldaten stehen für neue Afghanistan-Mission bereit
00:00Von der Leyen will mit Haushaltstrick mehr Geld für Bundeswehr
00:00EU-Kanada-Handelsabkommen: Grüne verteidigen Gabriel gegen CDU-Kritik
00:00Europapolitiker fordern Europäisierung der deutschen Rüstungspolitik
00:00DIW-Chef Fratzscher erwartet 2015 Anstieg der Arbeitslosigkeit
22:09Dow-Jones-Index schließt mit Verlusten
22:062. Bundesliga: Nürnberg gewinnt 3:2 gegen Kaiserslautern
21:12Spanien: Verfassungsgericht stoppt Katalonien-Referendum
20:44Bundeswehrmängel: Merkel stellt sich hinter von der Leyen
19:51CDU-Politiker nennt Wechsel von Bahr zur Allianz "unerträglich"

Wetter: Wolkig mit Schauern und Gewittern, südlich der Donau trocken

Börse

Daimler-Vorstand setzt bei Sparprogramm auf Zusammenarbeit mit Betriebsräten

Der neue Chef der Daimler-Lkw-Sparte, Wolfgang Bernhard, setzt beim laufenden Sparprogramm auf eine enge Zusammenarbeit mit den Betriebsräten. "Wir bei Daimler Trucks müssen uns darauf konzentrieren, dass wir intern gut zusammenarbeiten und gemeinsam unsere Ziele erreichen", sagte der 52-jährige Manager dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Die Konzernsparte Daimler Trucks will bis Ende kommenden Jahres ihre Kosten um 1,6 Milliarden Euro senken.

Für viele Betriebsräte ist Bernhard ein rotes Tuch, da er in seiner bisherigen Karriere kompromisslos Sparprogramme durchgesetzt hat. Auf Druck der Arbeitnehmervertreter im Daimler-Aufsichtsrat musste Bernhard im April das Vorstandsressort Produktion mit dem von Lkw-Chef Andreas Renschler tauschen. Im Interview mit dem "Handelsblatt" sagt Bernhard nun: "Ich habe zu fast allen Betriebsräten ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis." Allerdings habe Daimler bei seiner Kostenstruktur Nachholbedarf gegenüber den Wettbewerbern. "Es gehört zu meiner Verantwortung, dies anzusprechen, selbst wenn es nicht immer einfach ist."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 02.07.2013 - 16:54 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum