Montag, 31. August 2015
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Volkswagen und Suzuki beenden Zusammenarbeit
Wetter: Im Norden und am Niederrhein Schauer und Gewitter
Österreich: Verdächtige bestreiten Beteiligung an Flüchtlingsdrama
NRW: 55-Jähirger verstirbt bei Verkehrsunfall
BDI-Präsident: Flüchtlinge schnell in Arbeitsmarkt integrieren
China schaltet auf dem Automarkt einen Gang zurück
Flüchtling bei Schießerei vor griechischer Küste getötet
Hertha BSC holt Vedad Ibisevic
Wetter: Im Norden und Nordwesten teils kräftige Gewitter
Kommission und Rat verweigern Herausgabe von Verhandlungsmandaten

Newsticker

02:00Innenpolitiker kritisieren ungarischen Grenzzaun
21:33Kommission und Rat verweigern Herausgabe von Verhandlungsmandaten
19:281. Bundesliga: Bremen gewinnt - Mönchengladbach in der Krise
18:30Wetter: Im Norden und Nordwesten Schauer, sonst niederschlagsfrei
17:291. Bundesliga: Dortmund bleibt Tabellenführer
17:17De-Bruyne-Wechsel endgültig perfekt
15:262. Bundesliga: Braunschweig mit Kantersieg gegen Karlsruhe
14:27Haseloff: "Die große Mehrheit der Ostdeutschen ist weltoffen"
14:19Leichtathletik-WM: Katharina Molitor gewinnt WM-Gold im Speerwurf
13:37Flüchtling bei Schießerei vor griechischer Küste getötet
12:00Wetter: Im Norden und Nordwesten teils kräftige Gewitter
11:52Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern im Nordwesten
11:22Hertha BSC holt Vedad Ibisevic
10:32Österreich: Verdächtige bestreiten Beteiligung an Flüchtlingsdrama
10:19Tuchel: BVB-Siegesserie gegen Hertha ausbauen


Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, so lange es noch geht. Finca Bayano in Panama.

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX etwas nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.298,53 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,17 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. 20 Minuten vor Handelsschluss waren nur K&S, Münchener Rück, Siemens, Infineon, Linde und Eon im Plus. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Im Norden und Nordwesten Schauer, sonst niederschlagsfrei

In der Nacht zu Montag ziehen die Schauer und Gewitter im Norden allmählich über die Ostsee ab, bevor sich besonders ab der zweiten Nachthälfte von Belgien und den Niederlanden schauerartiger Regen und zum Teil kräftige Gewitter über den Nordwesten und Norden ausbreiten. Ansonsten ist es bei meist geringer Bewölkung überwiegend niederschlagsfrei. Es bleibt mild mit Tiefstwerten zwischen 21 und 16 Grad. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Daimler-Vorstand setzt bei Sparprogramm auf Zusammenarbeit mit Betriebsräten

Der neue Chef der Daimler-Lkw-Sparte, Wolfgang Bernhard, setzt beim laufenden Sparprogramm auf eine enge Zusammenarbeit mit den Betriebsräten. "Wir bei Daimler Trucks müssen uns darauf konzentrieren, dass wir intern gut zusammenarbeiten und gemeinsam unsere Ziele erreichen", sagte der 52-jährige Manager dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Die Konzernsparte Daimler Trucks will bis Ende kommenden Jahres ihre Kosten um 1,6 Milliarden Euro senken.

Für viele Betriebsräte ist Bernhard ein rotes Tuch, da er in seiner bisherigen Karriere kompromisslos Sparprogramme durchgesetzt hat. Auf Druck der Arbeitnehmervertreter im Daimler-Aufsichtsrat musste Bernhard im April das Vorstandsressort Produktion mit dem von Lkw-Chef Andreas Renschler tauschen. Im Interview mit dem "Handelsblatt" sagt Bernhard nun: "Ich habe zu fast allen Betriebsräten ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis." Allerdings habe Daimler bei seiner Kostenstruktur Nachholbedarf gegenüber den Wettbewerbern. "Es gehört zu meiner Verantwortung, dies anzusprechen, selbst wenn es nicht immer einfach ist."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 02.07.2013 - 16:54 Uhr

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, so lange es noch geht. Finca Bayano in Panama.

   © news25 2015 | Impressum