Samstag, 28. Februar 2015 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Sonntagsfrage: AfD legt zu, Grüne verlieren
Bundestag stimmt für Verlängerung der Finanzhilfen für Griechenland
US-Investor Soros warnt vor wirtschaftlichem Kollaps der Ukraine
Bericht: Pkw-Maut verstößt laut Gutachtern gegen EU-Recht
EIB-Präsident Hoyer sieht EU-Investitionsfonds als Übergangslösung
Oben-ohne-Protest gegen die "Bild-Zeitung"
Bundeswehr bereit zu Lieferung von Panzerhaubitzen nach Litauen
Wissenschaft warnt vor Dramatisierung der Flüchtlingszahlen
Kiew: Drei Soldaten bei neuen Kämpfen in Ostukraine getötet
Afghanistan: Frau köpft Ehemann im Schlaf

NewstickerNews feed

05:00Wetter: Sonne und Wolken im Wechsel
01:00Lammert: Imame in Deutschland sollen Deutsch sprechen
00:00Griechenland-Abstimmung: Schäuble äußert Respekt für Bosbachs "Nein"
22:56Medien: Russischer Oppositionspolitiker in Moskau erschossen
22:191. Bundesliga: München gewinnt 4:1 gegen Köln
22:09Dow-Jones-Index schließt mit Verlusten
21:04Somalia: UN begrüßen Freilassung von thailändischen Geiseln
20:232. Bundesliga: Kaiserslautern gewinnt 2:1 gegen Fürth
19:09Bundeswehrverband begrüßt von der Leyens Panzer-Pläne
18:57Afghanistan: Frau köpft Ehemann im Schlaf
18:31Medien: "Star Trek"-Star Leonard Nimoy gestorben
18:30Wetter: Örtlich noch Niederschläge, sonst meist klar
17:45Schleswig-Holstein: Zwei Tote und ein Schwerverletzter bei Unfall
17:38DAX schließt über 11.400 Punkten
17:02Wissenschaft warnt vor Dramatisierung der Flüchtlingszahlen

Wetter: Sonne und Wolken im Wechsel

Börse

SPD: Ausbildungsgipfel von Merkel "Gipfel der Scheinheiligkeit"


Angela Merkel / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der europapolitische Sprecher der SPD im Bundestag, Michael Roth, hat den von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) organisierten Ausbildungsgipfel an diesem Mittwoch in Berlin als "Gipfel der Scheinheiligkeit" bezeichnet. Der Gipfel könne nicht darüber hinwegtäuschen, "dass die Bundesregierung die Existenzängste und Zukunftssorgen einer ganzen Generation viel zu lange ignoriert hat", schreibt Roth in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Rundschau" (Mittwochausgabe). Auch das jetzt beschlossene Sechs-Milliarden-Programm der EU zur Bekämpfung der grassierenden Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa reiche nicht aus.

Bei zwei Jahren Laufzeit ergebe sich lediglich ein Betrag von 45 Euro pro Kopf und Monat. Stattdessen forderte der europapolitische Sprecher der Sozialdemokraten 100.000 Ausbildungsplätze für junge Südeuropäer in der Bundesrepublik. "Deutschland sollte sich bereit erklären, 100.000 Jugendlichen aus den besonders betroffenen Partnerstaaten kurzfristig einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz bei einem deutschen Unternehmen anzubieten", so Roth. Zur Finanzierung des "100.000-Perspektiven-Programms" könnten "noch nicht ausgeschöpfte Mittel aus den europäischen Fördertöpfen" herangezogen werden.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 02.07.2013 - 16:38 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum