Freitag, 29. Mai 2015 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Umfrage: Auch Unionsanhänger für Gleichstellung der Homo-Ehe
IWF-Chefin Lagarde hält Grexit für möglich
Kipping freut sich über Urteil zu Hartz-IV-Sanktionen
Atomkraftwerk Unterweser meldet Tropfleckage
Japans Zentralbankchef warnt vor Grexit
De Maizière: Fifa-Skandal macht "schier fassungslos"
FDP: GroKo verspielt Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit
SPD und Grüne offen für Neuvergabe der Fußball-Weltmeisterschaften
Bayern: 41-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall
Uefa-Präsident Platini: Blatter lehnt Rücktritt ab

NewstickerNews feed

13:49Umfrage: Auch Unionsanhänger für Gleichstellung der Homo-Ehe
13:25Bombendrohung bei Fifa-Kongress: Saal geräumt
13:09Zürich: Bombendrohung bei Fifa-Kongress
12:54Bestätigt: Ralf Rangnick wird Trainer bei RB Leipzig
12:42Autorin Hera Lind hatte früher keine Lust auf Bücher
12:27DAX auch am Mittag mit Verlusten
12:07Umfrage: Handy willkommene Ablenkung in dienstlichen Besprechungen
12:00Wetter: Von Nordwesten Schauer
11:55Tarifver­dienste im 1. Quartal deutlich gestiegen
11:36EU-Konservative üben heftige Kritik an Großbritannien
11:10CSU-Europa-Politiker: Athen steuert auf Euro-Austritt zu
10:51GfK-Umfrage: Teenager mit ihrem Aussehen am selbstkritischsten
10:39Einzelhandelsumsatz im April leicht gestiegen
10:25ESM-Chef richtet eindringlichen Appell an griechische Regierung
09:51Bestseller-Autor Don Winslow für Freigabe des Drogen­handels

XXX

Börse

SPD: Ausbildungsgipfel von Merkel "Gipfel der Scheinheiligkeit"


Angela Merkel / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der europapolitische Sprecher der SPD im Bundestag, Michael Roth, hat den von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) organisierten Ausbildungsgipfel an diesem Mittwoch in Berlin als "Gipfel der Scheinheiligkeit" bezeichnet. Der Gipfel könne nicht darüber hinwegtäuschen, "dass die Bundesregierung die Existenzängste und Zukunftssorgen einer ganzen Generation viel zu lange ignoriert hat", schreibt Roth in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Rundschau" (Mittwochausgabe). Auch das jetzt beschlossene Sechs-Milliarden-Programm der EU zur Bekämpfung der grassierenden Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa reiche nicht aus.

Bei zwei Jahren Laufzeit ergebe sich lediglich ein Betrag von 45 Euro pro Kopf und Monat. Stattdessen forderte der europapolitische Sprecher der Sozialdemokraten 100.000 Ausbildungsplätze für junge Südeuropäer in der Bundesrepublik. "Deutschland sollte sich bereit erklären, 100.000 Jugendlichen aus den besonders betroffenen Partnerstaaten kurzfristig einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz bei einem deutschen Unternehmen anzubieten", so Roth. Zur Finanzierung des "100.000-Perspektiven-Programms" könnten "noch nicht ausgeschöpfte Mittel aus den europäischen Fördertöpfen" herangezogen werden.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 02.07.2013 - 16:38 UhrXXX

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum