Samstag, 25. Juni 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

CSU kritisiert Steinmeiers Brexit-Reaktion
Anne Will unterbricht wegen "Brexit" Sommerpause
Merkel: Heutiger Tag ist Einschnitt für Europa
Deutsche Börse erklärt Ausnahmezustand für deutsche Titel
Umfrage: 79 Prozent der Deutschen gegen "Dexit"
Steinmeier: Deutschland und Frankreich jetzt in der Verantwortung
Brexit: Cameron kündigt Rücktritt an
Gabriel fordert nach Brexit deutlichen Kurswechsel in Europa
Bernie Sanders will für Hillary Clinton stimmen
RWE-Chef: "Das gesamte europäische Projekt steht in Frage"

Newsticker

05:44Juncker geht auf Distanz zu britischem Kommissar Hill
04:00David McAllister fordert Neuanfang der EU
01:31Juncker: Brexit nicht Anfang vom Ende der EU
01:24Waigel plädiert für Verschlankung der EU
01:24Schaar kritisiert Regierungspläne für neue Überwachungsbehörde
01:00Barley fürchtet "Dominoeffekt" in der EU
01:00DGB-Chef Hoffmann fürchtet nach Brexit Wirtschaftskrise
00:51Gabriel nennt Brexit "tragisch"
00:50Juncker sieht nach Brexit noch wichtigere Rolle Deutschlands
00:50Bericht: Raubkunst wurde zugunsten öffentlicher Kassen verkauft
22:14US-Börsen von "Brexit" nach unten gerissen - Gold im Aufwind
20:45Berti Vogts nimmt deutsches Team in die Pflicht
20:45Berti Vogts nimmt deutsches Team in die Pflicht
19:36Lohngleichheitgesetz: Schwesig wirft Merkel Verzögerungstaktik vor
19:10Echter Sturm auf dem "Hurricane": Festival unterbrochen

Börse

Der DAX hat sich am Tag nach dem "Brexit"-Referendum weiter tief im Minus gezeigt, die anfänglichen Verluste aber kräftig reduziert. Gegen 12:30 Uhr wurde das Börsenbarometer mit 9.571 Punkten berechnet. Das ist ein Abschlag in Höhe von 6,7 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss vom Donnerstag, aber ein Zugewinn von 3,6 Prozent im Vergleich zum Eröffnungskurs von 9.237 Punkten. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Ägypten: Mursi kritisiert Ultimatum des Militärs


Mohammed Mursi / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der ägyptische Präsident Mohammed Mursi hat ein Ultimatum des Militärs kritisiert, wonach sich Muslimbrüder und Opposition bis Mittwoch auf eine Lösung einigen sollen. Wie das Präsidialamt in Kairo mitteilte, sei Mursi nicht ausreichend über die Pläne des Militärs informiert worden. Der ägyptische Präsident wolle an seinen "nationalen Schlichtungsplänen" festhalten.

Das ägyptische Militär hatte am Montag angekündigt, einzugreifen, falls Regierung und Opposition versäumen, den "Willen des Volkes" zu beachten. Zugleich bestritt das Militär, dass das Ultimatum einem Putsch gleichkomme. Unterdessen erklärte der ägyptische Außenminister Mohamed Kamel Amr in der Nacht zum Dienstag seinen Rücktritt. Am Sonntag forderten Millionen Menschen im ganzen Land den Rücktritt Mursis. Die heftigen Proteste gingen am Montag weiter, als Aktivisten den Hauptsitz der Muslimbruderschaft in Kairo stürmten und plünderten. Die Gegner Mursis werfen ihm vor, die Interessen der Bruderschaft über die des ganzen Landes zu stellen. US-Präsident Barack Obama rief Mursi während seiner Afrika-Reise dazu auf, auf die Anliegen der Protestierenden einzugehen. Der ägyptische Verteidigungsminister und Militärchef, Abdel Fattah al-Sisi, beschrieb die Proteste im ägyptischen Fernsehen als "unerhörten" Ausdruck des Volkswillens. Falls die Forderungen der Bürger nicht erfüllt werden, müsse das Militär die Verantwortung übernehmen. Viele Beobachter sehen darin einen sich anbahnenden Putsch. Die oppositionelle Bewegung gab dem Präsidenten Mursi bis Dienstagnachmittag Zeit, sein Amt niederzulegen und neue Präsidentschaftswahlen auszurufen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 02.07.2013 - 14:46 Uhr

   © news25 2015 | Impressum