Samstag, 30. Mai 2015 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Zeitung: EU-Kommission will Deutschland wegen Pkw-Maut verklagen
Bombendrohung bei Fifa-Kongress: Saal geräumt
CDU-Obmann stellt Griechenland weitere Hilfen in Aussicht
Gabriel fordert "Neuausrichtung der EU"
ESM-Chef richtet eindringlichen Appell an griechische Regierung
Petry treibt Entmachtung Luckes voran
CSU-Europa-Politiker: Athen steuert auf Euro-Austritt zu
Umfrage: 18 Prozent befürworten Freihandelsabkommen TTIP
Oppermann will FIFA-Skandal zu Thema bei G7-Gipfel machen
BND-Affäre: Sonderermittler auch gegen den Willen der Opposition

NewstickerNews feed

02:00Zeitung: EU-Kommission will Deutschland wegen Pkw-Maut verklagen
01:00SPD-Vize Stegner verteidigt Vorratsdatenspeicherung
01:00Homoehe: Ramelow wirbt für rot-rot-grüne Initiative im Bundesrat
00:00"Bild": Russland verbietet 89 EU-Politikern und Militär-Funktionären die Einreise
00:00Merkel dringt auf TTIP-Abschluss
00:00Merkel erwartet schwierige Gespräche zum Klimaschutz
00:00Merkel verteidigt G7-Gipfel und verspricht konkrete Ergebnisse
00:00Merkel: Keine Täuschung über No-Spy-Abkommen
22:26Silk-Road-Gründer Ross Ulbricht zu lebenslanger Haft verurteilt
22:14Dow Jones schließt zum Wochenende mit Verlusten
21:44Pakistan: Mindestens 19 Tote bei Angriff auf Busse
21:28Datenschutzbeauftragte warnt vor Verfassungsschutz-Reform
20:47Umfrage: 18 Prozent befürworten Freihandelsabkommen TTIP
20:01Bericht: US-Firmen profitieren von EU-Sanktionen gegen Moskau
19:36Blatter bleibt Fifa-Präsident

XXX

Börse

Viele Tote bei Schiffsunglück vor der Küste von Somalia

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste von Somalia sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks 55 Menschen ertrunken. Wie ein UN-Sprecher in New York mitteilte, war das überladene Boot kurz nach dem Auslaufen aus der Hafenstadt Boosaaso im Norden des Landes gekentert. Die Insassen sollen alle aus Somalia oder Äthiopien stammen und wollten offenbar über Golf von Aden auf die arabische Halbinsel flüchten.

Zuletzt waren im Februar 2011 57 Flüchtlinge bei einem ähnlichen Unglück im Golf von Aden ums Leben gekommen. Jedes Jahr überqueren zehntausende Flüchtlinge den Golf in oft untauglichen Booten.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 20:18 UhrXXX

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum