Freitag, 03. Juli 2015 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Union weist Hendricks` Kritik an Klima-Beschlüssen scharf zurück
NSA-Affäre: Steinmeier fordert "schnellstmögliche Aufklärung"
Umfrage: Regierungszufriedenheit steigt
Bitkom: "Wir stehen vor einer digitalen Energiewende"
EU-Parlamentspräsident Schulz hofft auf Neuwahlen in Griechenland
Umfrage: Viele Deutsche unzufrieden mit Berlins Griechenlandpolitik
Frankreich: Gericht hebt FN-Suspendierung von Jean-Marie Le Pen auf
Wikileaks-Enthüllungen: Lafontaine wirft USA Wirtschaftsspionage vor
Tsipras: Werden Schäubles Ansichten nicht hinnehmen
Bosbach: Referendum in Griechenland wird kein Problem lösen

NewstickerNews feed

14:02Bitkom: "Wir stehen vor einer digitalen Energiewende"
13:46NSA-Affäre: Steinmeier fordert "schnellstmögliche Aufklärung"
13:32Union weist Hendricks` Kritik an Klima-Beschlüssen scharf zurück
13:04Umfrage: Mehrheit gegen Änderung des Begriffs "Mörder" im Strafrecht
12:50Frankreich lehnt Asylantrag von Wikileaks-Gründer Assange ab
12:30DAX am Mittag kaum verändert
12:23DIHK warnt vor hohen Kosten durch Erdverkabelung
12:10Bundestag beschließt Verfassungsschutzreform
12:00Wetter: Sommerlich heiß bei bis zu 38 Grad
11:43Arnold Schwarzenegger hat keine Vorbehalte gegen Schönheits-OPs
11:18Rund 3 Prozent mehr wissenschaftliches Personal an Hochschulen
10:51Ex-Chef der EU-Task-Force Griechenland: Aussichten sind eher düster
10:32Drogenbeauftragte Mortler: Tabakwerbung muss verboten werden
10:16CSU-Landesgruppe: Länder sollen Asylbewerber konsequent abschieben
09:56Bayern: Kleinkind bei Verkehrsunfall getötet

XXX

Börse

Viele Tote bei Schiffsunglück vor der Küste von Somalia

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste von Somalia sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks 55 Menschen ertrunken. Wie ein UN-Sprecher in New York mitteilte, war das überladene Boot kurz nach dem Auslaufen aus der Hafenstadt Boosaaso im Norden des Landes gekentert. Die Insassen sollen alle aus Somalia oder Äthiopien stammen und wollten offenbar über Golf von Aden auf die arabische Halbinsel flüchten.

Zuletzt waren im Februar 2011 57 Flüchtlinge bei einem ähnlichen Unglück im Golf von Aden ums Leben gekommen. Jedes Jahr überqueren zehntausende Flüchtlinge den Golf in oft untauglichen Booten.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 20:18 UhrXXX

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum