Freitag, 06. Mai 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Albig: TTIP kein Angriff der USA auf Europa
Fraktionschef: Union lehnt Straflosigkeit bei Ladendiebstahl ab
Steinbach beklagt "Missachtung des Parlaments"
Mehrere Verletzte nach Schießerei in Frankfurt
Bartels warnt vor Überlastung der Bundeswehr bei Marineeinsätzen
Formel 1: Red Bull tauscht Fahrer aus
Schäuble blockiert Gesetz zur Förderung von Risikokapital
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident: AfD-Erfolge keine Überraschung
Türkischer Regierungschef Davutoglu bestätigt Rückzug von AKP-Vorsitz
MIT-Chef Linnemann: Union braucht wieder klare Erkennungsmelodie

Newsticker

09:18Fraktionschef: Union lehnt Straflosigkeit bei Ladendiebstahl ab
08:41Anna Loos verurteilt Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit
08:18Nach Schießerei in Frankfurter Innenstadt: Schusswaffe sichergestellt
07:33MIT-Chef Linnemann: Union braucht wieder klare Erkennungsmelodie
07:11Bundestagsjuristen zweifeln an Brexit-Deal
07:11Bundestagsjuristen zweifeln an Brexit-Deal
01:00Verfassungsschutz soll auch Daten Minderjähriger speichern
22:06US-Börsen fast unverändert - Euro schwächer
19:19Bayern: 62-Jähriger stirbt bei Flugzeugabsturz
18:48Mehrere Verletzte nach Schießerei in Frankfurt
18:17Schäuble blockiert Gesetz zur Förderung von Risikokapital
17:58Steinbach beklagt "Missachtung des Parlaments"
17:42DAX schließt im Plus
16:22Regierungskrise in Brasilien: Parlamentspräsident suspendiert
14:21Göring-Eckardt warnt vor Zugeständnissen an Erdogan

Börse

Am Donnerstag hat der DAX im Plus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.851,86 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,24 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Zu den größten Gewinnern zählten Papiere von RWE, Bayer und ProSieben Sat1. Größte Verlierer waren die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Allianz. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Viele Tote bei Schiffsunglück vor der Küste von Somalia

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste von Somalia sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks 55 Menschen ertrunken. Wie ein UN-Sprecher in New York mitteilte, war das überladene Boot kurz nach dem Auslaufen aus der Hafenstadt Boosaaso im Norden des Landes gekentert. Die Insassen sollen alle aus Somalia oder Äthiopien stammen und wollten offenbar über Golf von Aden auf die arabische Halbinsel flüchten.

Zuletzt waren im Februar 2011 57 Flüchtlinge bei einem ähnlichen Unglück im Golf von Aden ums Leben gekommen. Jedes Jahr überqueren zehntausende Flüchtlinge den Golf in oft untauglichen Booten.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 20:18 Uhr

   © news25 2015 | Impressum