Mittwoch, 01. Oktober 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Gysi erntet mit Äußerungen zur DDR Kritik
Köln: Polizei findet gefesselte 17-Jährige in Kofferraum
Gysi: DDR war kein Unrechtsstaat
Österreich: Deutsche stirbt bei tragischem Wander-Unfall
Göring-Eckardt fordert "nationalen Flüchtlingsgipfel"
IS veröffentlicht neues Geisel-Video
Städtebund-Chef will Gesundheitsfonds für Flüchtlinge
Ökonom sieht bei Übergreifen der Hongkong-Proteste Weltwirtschaft in Gefahr
Knabe: Gysi hat Unterschied zwischen Demokratie und Diktatur nicht verstanden
Einzelhandelsumsatz im August minimal gestiegen

NewstickerNews feed

05:00Wetter: Meist trocken, im Süden und Osten gebietsweise Regen
01:00Maas wiegelt EU-Kollegen gegen TTIP-Schiedsgerichte auf
01:00Städtebund beklagt Unterfinanzierung bei Flüchtlingsversorgung
00:00Uekermann mahnt Standards für Wechsel von Ministern in Wirtschaft an
23:01US-Gesundheitsbehörde: Erster Ebola-Fall in den USA diagnostiziert
22:34Champions League: Schalke und Maribor trennen sich 1:1
22:34Champions League: Schalke und Maribor trennen sich 1:1
22:09Dow-Jones-Index schließt mit leichten Verlusten
22:08MIT und CDA wollen gemeinsam gegen kalte Progression kämpfen
21:47Bayern: Zwei Tote und zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
21:25Steinmeier warnt vor neuer Spaltung Europas
20:44WWF warnt vor "Burn-out" der Erde
19:51Champions League: Bayern München gewinnt 1:0 gegen ZSKA Moskau
19:22Irak: Großbritannien führt erste Luftangriffe auf IS-Stellungen durch
19:22Irak: Großbritannien führt erste Luftangriffe auf IS-Stellungen durch

Wetter: Meist trocken, im Süden und Osten gebietsweise Regen

Börse

Viele Tote bei Schiffsunglück vor der Küste von Somalia

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste von Somalia sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks 55 Menschen ertrunken. Wie ein UN-Sprecher in New York mitteilte, war das überladene Boot kurz nach dem Auslaufen aus der Hafenstadt Boosaaso im Norden des Landes gekentert. Die Insassen sollen alle aus Somalia oder Äthiopien stammen und wollten offenbar über Golf von Aden auf die arabische Halbinsel flüchten.

Zuletzt waren im Februar 2011 57 Flüchtlinge bei einem ähnlichen Unglück im Golf von Aden ums Leben gekommen. Jedes Jahr überqueren zehntausende Flüchtlinge den Golf in oft untauglichen Booten.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 20:18 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum