Samstag, 25. Oktober 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Strobl: Grüne sollten den Zusatz "Bündnis 90" aus Parteinamen tilgen
Experte warnt vor Gefahren der Sterbehilfedebatte
Widerstand gegen Rot-Rot-Grün in Thüringen wächst
Bsirske kritisiert "Reichtumspflege" in Deutschland
Verband sieht Mehr-Kind-Familien durch Elterngeld benachteiligt
Hunderttausende demonstrieren gegen Arbeitsmarktreformen von Renzi
Dow-Jones-Index schließt mit Gewinnen
Hugo Boss will Wachstumsziele erreichen
CDU will Russland-Sanktionen nur bei Lösung des Krim-Konflikts lockern
Kommunen über dramatischen Anstieg von Einbruchsdiebstählen besorgt

NewstickerNews feed

20:201. Bundesliga: Leverkusen besiegt Schalke 1:0
19:30Lottozahlen vom Samstag (25.10.2014)
18:30Wetter: In der Nacht verbreitet wolkig mit etwas Regen
18:11Bayern: 18-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall
18:00Wirtschaftsfunktionäre diskutieren Russland-Sanktionen
17:55Thüringen: Linke, SPD und Grüne vor Regierungsbildung
17:241. Bundesliga: Hertha besiegt Hamburg 3:0
17:241. Bundesliga: Hertha besiegt Hamburg 3:0
17:12Ägypten verhängt Ausnahmezustand über Teile des Sinai
16:11Verfassungsschutz geht von deutlich mehr ausgereisten Salafisten aus
15:29Fußball: Werder trennt sich von Dutt
15:00Bundestags-Vizepräsident übt Kritik an Rot-Rot-Grün in Thüringen
14:552. Bundesliga: KSC schlägt St. Pauli 4:0
14:21Hunderttausende demonstrieren gegen Arbeitsmarktreformen von Renzi
13:49Menschenrechtsbeauftragter wegen Hinrichtung im Iran bestürzt

Wetter: In der Nacht verbreitet wolkig mit etwas Regen

Börse

Viele Tote bei Schiffsunglück vor der Küste von Somalia

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste von Somalia sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks 55 Menschen ertrunken. Wie ein UN-Sprecher in New York mitteilte, war das überladene Boot kurz nach dem Auslaufen aus der Hafenstadt Boosaaso im Norden des Landes gekentert. Die Insassen sollen alle aus Somalia oder Äthiopien stammen und wollten offenbar über Golf von Aden auf die arabische Halbinsel flüchten.

Zuletzt waren im Februar 2011 57 Flüchtlinge bei einem ähnlichen Unglück im Golf von Aden ums Leben gekommen. Jedes Jahr überqueren zehntausende Flüchtlinge den Golf in oft untauglichen Booten.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 20:18 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum