Mittwoch, 27. Juli 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

CDU-Generalsekretär Tauber: Gauland verkauft Wähler für dumm
Obama spricht Merkel Anteilnahme aus
Grüne: Gauland sät mit verfassungsfeindlichen Äußerungen Gewalt
Koffer vor Migrations-Bundesamt explodiert
Münchner Oberbürgermeister kündigt nach Amoklauf Konsequenzen an
Clinton jetzt offiziell Präsidentschaftskandidatin
Bundestagsvizepräsidentin Roth greift Erdogan an
Grüne wollen Änderung der Verkehrspolitik des Bundes
Bericht: Münchner Amokläufer war Rechtsextremist und Rassist
Özdemir: Als Handballtorwart die Angst abtrainiert

Newsticker

18:51Obama spricht Merkel Anteilnahme aus
18:29Lottozahlen vom Mittwoch (27.07.2016)
17:36"Brexit-Schock" komplett überwunden - DAX legt weiter zu
16:40Koffer vor Migrations-Bundesamt explodiert
15:11ARD-Vorsitzende: Ausgaben gegenüber Nutzern transparenter machen
14:37Grüne: Gauland sät mit verfassungsfeindlichen Äußerungen Gewalt
14:34Bericht: Münchner Amokläufer war Rechtsextremist und Rassist
14:25Brüssel verzichtet auf Defizit-Strafen gegen Spanien und Portugal
14:09++ EILMELDUNG ++ EU-Kommission verzichtet auf Defizit-Strafen gegen Spanien und Portugal
13:57CDU-Generalsekretär Tauber: Gauland verkauft Wähler für dumm
13:53Herrmann: Attentäter von Ansbach wurde von Unbekanntem beeinflusst
13:40Streit über Justizreform: EU-Kommission stellt Polen Ultimatum
13:35Jan Josef Liefers: Golfen braucht kein Mensch zum Leben
13:17Grüne wollen Änderung der Verkehrspolitik des Bundes
13:00Niersbach will Berufung gegen Sperre einlegen

Börse

Einen Monat nach dem "Brexit"-Referendum hat der DAX seinen damaligen Schock komplett überwunden und am Mittwoch weiter zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.319,55 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,70 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Volkswagen, Allianz und BMW gehörten zu den größten Kursgewinnern, am Ende der Kursliste waren hingegen BASF und Deutsche Bank zu finden. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Viele Tote bei Schiffsunglück vor der Küste von Somalia

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste von Somalia sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks 55 Menschen ertrunken. Wie ein UN-Sprecher in New York mitteilte, war das überladene Boot kurz nach dem Auslaufen aus der Hafenstadt Boosaaso im Norden des Landes gekentert. Die Insassen sollen alle aus Somalia oder Äthiopien stammen und wollten offenbar über Golf von Aden auf die arabische Halbinsel flüchten.

Zuletzt waren im Februar 2011 57 Flüchtlinge bei einem ähnlichen Unglück im Golf von Aden ums Leben gekommen. Jedes Jahr überqueren zehntausende Flüchtlinge den Golf in oft untauglichen Booten.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 20:18 Uhr

   © news25 2015 | Impressum