Samstag, 20. September 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Hermann verteidigt Kretschmann gegen Albig
Weil sieht in AfD Bedrohung für die SPD
Gauck weist Verständnis für Russland zurück
Schotten sagen "No" zur Unabhängigkeit
Grüne attackieren Kretschmann im Asylstreit
Erste Region stimmt gegen Abspaltung von Schottland
Duin: SPD-Vorhaben gehen kaum über To-do-Liste des Betriebsrats hinaus
USA: Mann erschießt Tochter und sechs Enkelkinder
Alles wieder offen bei Schottland-Referendum
Luxemburgs Außenminister: Cameron nach Schottland-Referendum nicht gestärkt

NewstickerNews feed

01:21Russische Kampfjets fliegen in US-Luftverteidigungszone bei Alaska
01:00Weil warnt SPD vor Nein zu TTIP
01:00Hermann verteidigt Kretschmann gegen Albig
01:00Weil sieht in AfD Bedrohung für die SPD
00:00Regierung lässt sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz erforschen
00:00Bundespolizei greift mehr illegale Einwanderer in Zügen auf
00:00Bericht: EU-Vertreter wollen Wirtschaft mit ESM-Geldern ankurbeln
00:00Rüstungsindustrie droht Bundesregierung mit Abwanderung ins Ausland
22:43Paul Ziemiak zum neuen Bundesvorsitzenden der Jungen Union gewählt
22:261. Bundesliga: Freiburg und Hertha BSC trennen sich 2:2
22:10Dow-Jones-Index schließt kaum verändert
22:04Katalanisches Parlament stimmt Unabhängigkeitsreferendum zu
20:58Kampf gegen IS: Steinmeier sichert Regierung im Irak Unterstützung zu
20:222. Bundesliga: Erzgebirge Aue gewinnt 3:0 gegen St. Pauli
20:11Bundesregierung verstärkt Hilfe für Kampf gegen Ebola

Wetter: In der Nacht vereinzelt Schauer und Gewitter

Börse

Putin rechnet auf Mammut-Pressekonferenz mit Opposition ab


Wladimir Putin / Foto: dts Nachrichtenagentur

 

Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf einer Mammut-Pressekonferenz vor mehr als 1.000 Journalisten aus aller Welt mit der Opposition abgerechnet. Diese sei nur daran interessiert, das bestehende System zu zerstören, sagte Putin am Donnerstag in Moskau. Zudem sprach sich der russische Präsident für einen Wandel in Syrien aus, warnte jedoch vor einem Sturz von Staatschef Baschar al-Assad.

Die international umstrittene Haftstrafe für den Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski verteidigte Putin erneut. Er habe die Tätigkeit der Rechtsorgane in keiner Weise beeinflusst, so der russische Staatschef. In die Pressekonferenz platzte die Nachricht, dass ein Moskauer Gericht die Strafe für Chodorkowski um zwei auf elf Jahre senkte. Putin gibt sehr selten Pressekonferenzen, die letzte gab es im Februar 2008, kurz vor Ende seiner zweiten Amtszeit. Auch diesmal sprach Putin mehr als vier Stunden.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 19:40 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum