Samstag, 13. Februar 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Iris Berben: "Der rote Teppich hat etwas mit Respekt zu tun"
Baden-Württembergs Integrationsministerin will Asylstandards senken
Hofreiter bezeichnet Seehofer als deutschen Donald Trump
NRW: 78.000 Polizeieinsätze in Asylunterkünften 2015
Studie: In deutschen Flüchtlingsheimen arbeiten vor allem Frauen
CDU will mit Maßnahmenpaket Integration von Flüchtlingen vorantreiben
Viele Bürger geben an der Grenze Bargeld nicht an
Ärzte lehnen staatliche Cannabisagentur ab
Kerry: Russland muss militärische Strategie in Syrien ändern
Hendricks: Strafabgabe für Kauf von Autos mit hohem Verbrauch

Newsticker

20:01Alfa-Chef Lucke: Ich bedaure, was aus der AfD geworden ist
19:32Lottozahlen vom Samstag (13.02.2016)
19:08NRW: 78.000 Polizeieinsätze in Asylunterkünften 2015
18:29Iris Berben: "Der rote Teppich hat etwas mit Respekt zu tun"
17:56Steinmeier: Flüchtlingskrise darf keine Ausrede für Abschottung sein
17:281. Bundesliga: Dortmund und Leverkusen gewinnen
16:44Niedersachsen: Zwei Tote bei Absturz eines Ultraleichtflugzeuges
16:12McAllister: Brexit würde die EU "erheblich schwächen"
15:39Kerry: Russland muss militärische Strategie in Syrien ändern
15:12Tata-Europachef für schnellere Anti-Dumping-Verfahren gegen Billigstahl
14:592. Bundesliga: Heidenheim spielt unentschieden, Duisburg verliert
14:07Studie: In deutschen Flüchtlingsheimen arbeiten vor allem Frauen
13:10Asyl-Krise: Frankreich gegen Kontingente
12:20Viele Bürger geben an der Grenze Bargeld nicht an
12:13Türkei erwägt Einsatz von Bodentruppen in Syrien

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX nochmal kräftig zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 8.967,51 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,45 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Zweistellig legten die Bankentitel Commerzbank und Deutsche Bank zu. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Putin rechnet auf Mammut-Pressekonferenz mit Opposition ab


Wladimir Putin / Foto: dts Nachrichtenagentur

 

Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf einer Mammut-Pressekonferenz vor mehr als 1.000 Journalisten aus aller Welt mit der Opposition abgerechnet. Diese sei nur daran interessiert, das bestehende System zu zerstören, sagte Putin am Donnerstag in Moskau. Zudem sprach sich der russische Präsident für einen Wandel in Syrien aus, warnte jedoch vor einem Sturz von Staatschef Baschar al-Assad.

Die international umstrittene Haftstrafe für den Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski verteidigte Putin erneut. Er habe die Tätigkeit der Rechtsorgane in keiner Weise beeinflusst, so der russische Staatschef. In die Pressekonferenz platzte die Nachricht, dass ein Moskauer Gericht die Strafe für Chodorkowski um zwei auf elf Jahre senkte. Putin gibt sehr selten Pressekonferenzen, die letzte gab es im Februar 2008, kurz vor Ende seiner zweiten Amtszeit. Auch diesmal sprach Putin mehr als vier Stunden.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 19:40 Uhr

   © news25 2015 | Impressum