Donnerstag, 21. August 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Steinmeier: Deutschland bereit zu Waffenlieferungen in den Irak
ZEW-Präsident fordert Strafsteuern für verschuldete Landesregierungen
Vodafone prüft eigenen VDSL-Ausbau
Waffenlieferungen: SPD-Abgeordneter Schulz fordert Bundestags-Votum
IOC-Präsident wünscht sich Olympische Sommerspiele in Deutschland
Österreich: Mutmaßliche Dschihadisten festgenommen
Mißfelder sieht Kurden als verlässliche Partner
Markus Babbel: Fußball ist ein Kampfsport
Kulturstaatsministerin unterstützt Kritik an Marktmacht von Amazon
"Wölfe"-Keeper Benaglio tritt aus Schweizer National-Elf zurück

NewstickerNews feed

07:54Sonntagsfrage: Union verliert - AfD wackelt
07:36Bayerns Innenminister warnt vor Flüchtlingswelle wegen IS-Terror im Irak
07:17DIHK-Umfrage: Schulzeugnisse werden immer unwichtiger
07:07Fast 34.000 Beschwerden von Flugpassagieren beim Luftfahrtbundesamt
05:00Wetter: Schauer im Norden und Nordwesten
00:00Berggruen räumt Fehler bei Karstadt-Sanierung ein
22:17Dow Jones schließt mit leichten Gewinnen
22:12Grüne wollen Bundestags-Sondersitzung zu geplanten Waffenlieferungen
21:35Vodafone prüft eigenen VDSL-Ausbau
21:01Israels Finanzminister ruft Deutschland zu mehr Engagement auf
20:11Mecklenburg-Vorpommern: Drei Tote bei schwerem Verkehrsunfall
19:48Österreich: Mutmaßliche Dschihadisten festgenommen
19:25Obama: Gesamte Welt über Hinrichtungs-Video entsetzt
18:33Lottozahlen vom Mittwoch (20.08.2014)
18:30Wetter: An den Alpen und Küsten zeitweise Regen

Wetter: Schauer im Norden und Nordwesten

Börse

Putin rechnet auf Mammut-Pressekonferenz mit Opposition ab


Wladimir Putin / Foto: dts Nachrichtenagentur

 

Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf einer Mammut-Pressekonferenz vor mehr als 1.000 Journalisten aus aller Welt mit der Opposition abgerechnet. Diese sei nur daran interessiert, das bestehende System zu zerstören, sagte Putin am Donnerstag in Moskau. Zudem sprach sich der russische Präsident für einen Wandel in Syrien aus, warnte jedoch vor einem Sturz von Staatschef Baschar al-Assad.

Die international umstrittene Haftstrafe für den Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski verteidigte Putin erneut. Er habe die Tätigkeit der Rechtsorgane in keiner Weise beeinflusst, so der russische Staatschef. In die Pressekonferenz platzte die Nachricht, dass ein Moskauer Gericht die Strafe für Chodorkowski um zwei auf elf Jahre senkte. Putin gibt sehr selten Pressekonferenzen, die letzte gab es im Februar 2008, kurz vor Ende seiner zweiten Amtszeit. Auch diesmal sprach Putin mehr als vier Stunden.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 19:40 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum