Montag, 30. März 2015 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Infrastruktur-Kommission streitet weiter über Abschlussbericht
Gauland erhebt im AfD-Führungsstreit schwere Vorwürfe gegen Lucke
Gysi setzt auf Wechselstimmung
Frankreich: Konservative gewinnen Départmentswahlen
Füllstand deutscher Erdgasspeicher auf 33 Prozent gesunken
Borussia Dortmund: Hummels denkt über Wechsel nach
Staatsanwaltschaft: Andreas L. war vor Jahren suizidgefährdet
Bericht: Euro-Schwäche verteuert Mode und Schuhe deutlich
DIW-Chef erwartet "goldene Lohnjahre"
Lambsdorff: Kritik am Freihandelsabkommen TTIP irrational

NewstickerNews feed

18:08Verdi ruft ab Mittwoch zu Warnstreiks bei der Post auf
17:55Bericht: Versicherer stellen 300 Millionen Dollar für Flug 4U9525 zurück
17:47Infrastruktur-Kommission streitet weiter über Abschlussbericht
17:37DAX schließt über 12.000 Punkten
17:35Koalitionspolitiker gegen Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht
17:22Andreas Gabalier: Mütter sollten länger zu Hause bleiben
17:20Bayerische Opposition kritisiert Söders China-Reise als PR-Aktion
17:02Medien: Schießerei vor NSA-Hauptquartier
16:37Arbeitgeber wollen keinen höheren Krankenkassenbeitrag zahlen
16:35Arbeitgeber für Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht
16:14"Zeit": Helmut Dietl ist gestorben
15:52Dänemarks Außenminister lehnt Aufbau einer europäischen Armee ab
15:36Staatsanwaltschaft: Andreas L. war vor Jahren suizidgefährdet
15:18Maschine von Turkish Airlines nach Bombendrohung umgeleitet
14:46Spahn gegen Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht

Wetter: Schauer im Norden und Osten

Börse

Putin rechnet auf Mammut-Pressekonferenz mit Opposition ab


Wladimir Putin / Foto: dts Nachrichtenagentur

 

Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf einer Mammut-Pressekonferenz vor mehr als 1.000 Journalisten aus aller Welt mit der Opposition abgerechnet. Diese sei nur daran interessiert, das bestehende System zu zerstören, sagte Putin am Donnerstag in Moskau. Zudem sprach sich der russische Präsident für einen Wandel in Syrien aus, warnte jedoch vor einem Sturz von Staatschef Baschar al-Assad.

Die international umstrittene Haftstrafe für den Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski verteidigte Putin erneut. Er habe die Tätigkeit der Rechtsorgane in keiner Weise beeinflusst, so der russische Staatschef. In die Pressekonferenz platzte die Nachricht, dass ein Moskauer Gericht die Strafe für Chodorkowski um zwei auf elf Jahre senkte. Putin gibt sehr selten Pressekonferenzen, die letzte gab es im Februar 2008, kurz vor Ende seiner zweiten Amtszeit. Auch diesmal sprach Putin mehr als vier Stunden.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 19:40 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum