Samstag, 05. September 2015
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

BA-Chef Weise sieht ausreichend Jobs für Flüchtlinge
Lammert droht mit TTIP-Blockade
Bericht: CIA hatte direkten Zugriff auf deutsche Telekommunikation
Nahles will Arbeitsmarkt für Westbalkan-Migranten öffnen
Zeitung: Steinmeier als Gauck-Nachfolger gehandelt
Hamburger Polizei plant Großeinsatz gegen Rechten-Demo
EKD-Vorsitzender: Kritik an deutscher Flüchtlingspolitik absurd
Umfrage zeigt hohe Akzeptanz für Erneuerbare Energien
Budapest: Flüchtlinge laufen auf Autobahn in Richtung Österreich
Flüchtlinge: Juncker will widerspenstige EU-Mitglieder zahlen lassen

Newsticker

02:00Flüchtlingskrise: Ex-Verfassungsrichter di Fabio fordert Reformen
02:00Münchens OB fordert mehr Geld für Flüchtlinge
01:00Wirtschaftsforscher: Europäische Sparpolitik widerspricht der EZB
01:00Grüne lehnen Grundgesetzänderung wegen Flüchtlingskrise ab
22:36Deutschland-Polen 3:1 - Die Bayern schießen alle Tore
22:07Dow-Jones-Index weiter im Rückwärtsgang
21:43Ungarn will Flüchtlinge mit Bussen zur Grenze bringen
21:24Chinas Zentralbank: Aktienblase ist geplatzt
19:33Bundesregierung will Mandat für Militäreinsatz im Mittelmeer
18:30Wetter: Weitere Regenschauer in der Nacht
18:16Budapest: Flüchtlinge laufen auf Autobahn in Richtung Österreich
18:02GFK: "Schrei nach Liebe" stürmt die Charts
18:00"Spiegel": Steinmeier offen für Gauck-Nachfolge
18:00Hamburger Polizei plant Großeinsatz gegen Rechten-Demo
18:00Baden-Württemberg droht die Haftung für EnBW-Atommeiler


Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, so lange es noch geht. Finca Bayano in Panama.

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX wieder deutlich verloren. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.038,04 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,71 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Als einziger DAX-Titel legten Lufthansa-Papiere gegen den Trend deutlich zu. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Weitere Regenschauer in der Nacht

In der Nacht zum Samstag gibt es im Nordwesten und Norden weitere Schauer und Gewitter bei frischem, auf Nordwest drehendem Wind mit starken, an der Nordsee stürmischen Böen. An den Alpen und im angrenzenden Vorland regnet es etwas. Ansonsten bleibt es aufgelockert, teils auch gering bewölkt, Schauer sind kaum zu erwarten, örtlich bildet sich Nebel. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Putin rechnet auf Mammut-Pressekonferenz mit Opposition ab


Wladimir Putin / Foto: dts Nachrichtenagentur

 

Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf einer Mammut-Pressekonferenz vor mehr als 1.000 Journalisten aus aller Welt mit der Opposition abgerechnet. Diese sei nur daran interessiert, das bestehende System zu zerstören, sagte Putin am Donnerstag in Moskau. Zudem sprach sich der russische Präsident für einen Wandel in Syrien aus, warnte jedoch vor einem Sturz von Staatschef Baschar al-Assad.

Die international umstrittene Haftstrafe für den Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski verteidigte Putin erneut. Er habe die Tätigkeit der Rechtsorgane in keiner Weise beeinflusst, so der russische Staatschef. In die Pressekonferenz platzte die Nachricht, dass ein Moskauer Gericht die Strafe für Chodorkowski um zwei auf elf Jahre senkte. Putin gibt sehr selten Pressekonferenzen, die letzte gab es im Februar 2008, kurz vor Ende seiner zweiten Amtszeit. Auch diesmal sprach Putin mehr als vier Stunden.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 19:40 Uhr

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, so lange es noch geht. Finca Bayano in Panama.

   © news25 2015 | Impressum