Mittwoch, 10. Februar 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Bouillon warnt vor Unruhen und sozialem Unfrieden
Merkel kann sich an Anruf beim Papst nicht erinnern
Seehofer beklagt "Herrschaft des Unrechts" in Flüchtlingskrise
Mindestens neun Tote bei Zugunglück in Oberbayern
Experte warnt vor neuer Banken-Krise
Maas lehnt Ausstieg aus dem Bargeld ab
CSU sagt politischen Aschermittwoch nach schwerem Zugunglück ab
AfD-Vorsitzende Petry bekommt internen Gegenkandidaten in Sachsen
ARD und ZDF fehlen 2,2 Milliarden Euro für Pensionäre
Gauck erwägt wegen Flüchtlingskrise doch zweite Amtszeit

Newsticker

09:30DAX startet mit Gewinnen
09:12Schauspieler Matthias Koeberlin hat keine Angst vor dem Älterwerden
09:01Polizei rechnet nach Zugunglück in Bayern nicht mit weiteren Opfern
08:28Steinmeier sieht Nato-Einsatz in Flüchtlingskrise kritisch
08:22CDU-Wirtschaftsrat: Flüchtlingskrise erfordert Wende in Arbeitsmarktpolitik
08:14Maas: "Jeder sollte die Freiheit behalten, bar zu bezahlen"
08:02Grüne wollen mehr Teilzeitausbildung für Alleinerziehende
07:55Ökonom: Bei Festlegung von Boni werden viele Fehler gemacht
07:46Landwirtschaftsminister Schmidt lehnt höhere Fleischpreise ab
07:35Flüchtlingskrise: EU-Migrationskommissar lobt Deutschland
07:20Forsa: Umfragewerte der Parteien stabil
07:12USA: Trump und Sanders gewinnen Vorwahlen in New Hampshire
04:00Röttgen übt scharfe Kritik an russischen Luftangriffen in Syrien
04:00Streit um Familiennachzug: Grüne nennen Einzelfallprüfungen "irrsinnig"
03:00Deutsche Wirtschaft lehnt Obergrenze für Bargeldzahlungen ab

Börse

Die Börse in Frankfurt hat nach dem Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursgewinne verzeichnet. Kurz vor 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 8.925,03 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,51 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

McAllister warnt vor "Politik der Deindustrialisierung"


David McAllister / Foto: dts Nachrichtenagentur

 

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) warnt vor einer "Politik der Deindustrialisierung". Dem "Westfalen-Blatt" (Freitagsausgabe) sagte er: "SPD und Grüne wollen eine Steuererhöhungsorgie, die eine Kampfansage an die Wirtschaft in Deutschland, besonders an den Mittelstand, ist." Speziell die Grünen hätten "nicht begriffen", dass die energieintensive Industrie am Beginn einer Wertschöpfungskette stehe.

Es sei falsch, diese zu gefährden: "Ohne Schwerindustrie ist auch die Energiewende am Ende." McAllister, der bei der Landtagswahl am 20. Januar im Amt bestätigt werden will, griff in diesem Zusammenhang vor allem den Spitzenkandidaten der Grünen im Bundestagswahlkampf, Jürgen Trittin, an: "Deshalb ist Jürgen Trittins Politik naiv. Das, was er fordert, ist mindestens fahrlässig." Der Graben zwischen der CDU und den Grünen sei größer geworden: "Die Grünen haben auf ihrem letzten Parteitag einen kräftigen Linksschwenk vollzogen. Nun dominiert ein paternalistisches Staatsverständnis nach dem Motto: `In Deutschland wohnen nur unmündige Bürger, denen man das Geld aus der Tasche ziehen muss, um sie anschließend mit staatlichen Programmen zwangszubeglücken`." Deshalb suche er die "offensive Auseinandersetzung" mit den Grünen, sagte McAllister: "Die Menschen sollen wissen, was hinter dieser Wohlfühlpartei steckt."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 18:51 Uhr

   © news25 2015 | Impressum