Dienstag, 28. Juni 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

DAX geht nach "Brexit"-Votum weiter kräftig in die Knie
Nutzerdaten aufgetaucht: Telekom ruft zu Passwortwechsel auf
Erdogan entschuldigt sich bei Putin für Kampfjet-Abschuss
Seehofer trotz Brexit für Volksentscheide
Island wirft England aus der Fußball-EM
INSA-Umfrage: Große Koalition unter 50 Prozent
Deutschland, Frankreich und Italien wollen EU-Verteidigungspolitik
Bud Spencer im Alter von 86 Jahren gestorben
Sächsischer CDU-Generalsekretär nimmt Einheimische in Schutz
Explosion in Frankfurter Café: Polizei geht von technischem Defekt aus

Newsticker

13:16Arzneitests an Dementen: Experten aller Fraktionen unterzeichnen Gegenantrag
13:09Städtetag will Korrektur der Fünf-Milliarden-Entlastung für Kommunen
12:30DAX am Mittag mit kräftigen Gewinnen
12:30DAX am Mittag mit kräftigen Gewinnen
11:08Merkel mahnt nach Brexit-Votum Geschlossenheit der EU an
10:34Kabinett beschließt Entwurf für neues BND-Gesetz
09:48Marcel Beyer erhält Georg-Büchner-Preis
09:31DAX startet mit kräftigen Gewinnen
09:28Lambsdorff: "Boris Johnson lebt in einem Paralleluniversum"
09:21Sozialverband will umfassende Nachbesserungen am Bundesteilhabegesetz
09:13Duisburg: Ein Toter nach Schlägerei in Justizvollzugsanstalt
08:25Rückgang des Schweinebestandes setzt sich fort
08:17Arbeitgeberpräsident: Fronten gegenüber Großbritannien nicht verhärten
08:09Zahl der Habilitationen von Frauen 2015 gestiegen
08:00Importpreise im Mai 2016 um 5,5 Prozent gesunken

Börse

Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag zunächst kräftige Kursgewinne verzeichnet: Kurz vor 12:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 9.470,34 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 2,18 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von RWE, der Allianz und der Deutschen Lufthansa. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Deutscher stirbt bei Lawinenunglück in Österreich

In Österreich ist ein deutscher Tourist bei einem Lawinenunglück ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Seefeld in Tirol mitteilte, wurde ein zweiter Deutscher durch die Schneemassen schwer verletzt und in ein Krankenhaus nach Garmisch-Partenkirchen gebracht. Die beiden Männer wurden von der Lawine am Berg Hohe Munde überrascht und verschüttet.

Einer der Wanderer konnte sich selbst befreien und die Rettungskräfte alarmieren. Die Männer stammten beide aus Bayern.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 18:41 Uhr

   © news25 2015 | Impressum