Donnerstag, 05. Mai 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident will Kurswechsel
Migrationsbeauftragte warnt vor Pauschalurteilen gegen AfD-Wähler
Berliner Polizei schließt TTIP-Leseraum von Greenpeace
Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Visafreiheit für Türken
Kabinett gibt grünes Licht für Cannabis auf Kassenkosten
Knobloch: Politik muss besser über Absichten der AfD aufklären
Barley: SPD hat auch AfD-Wähler im Blick
Barley: SPD hat auch AfD-Wähler im Blick
CDU-Vorstandsmitglied Spahn für Kurskorrektur in der Sozialpolitik
Europäischer Gerichtshof bestätigt EU-Tabakrichtlinie

Newsticker

22:46Champions-League-Finale zwischen Madrid und Madrid
22:11US-Börsen im Minus - Schlechte Arbeitsmarktdaten beunruhigen
20:50Dritter Verdächtiger nach Anschlag von Essen in Haft
20:14AfD-Sachsen-Anhalt-Chef Poggenburg sieht keinen "Rechtsruck"
18:45Offiziell: EZB zieht 2018 den 500-Euro-Schein aus dem Verkehr
18:29Lottozahlen vom Mittwoch (04.05.2016)
18:10US-Vorwahlen: Trump jetzt einziger Kandidat der Republikaner
17:35DAX lässt weiter nach - Euro weiter stark
17:05SPD fordert Mindestlohn "in Richtung zehn Euro"
16:09BGH: Wohnsitzwechsel kein Kündigungsgrund für Fitnessstudio-Vertrag
15:51Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Visafreiheit für Türken
15:41NRW will trotz guter Steuerschätzung mehr Geld vom Bund
15:20Steuerschätzer rechnen mit 42,4 Milliarden Euro Mehreinnahmen bis 2020
15:08++ EILMELDUNG ++ Steuerschätzer: 42,4 Milliarden Euro Mehreinnahmen bis 2020
14:52Peter Lohmeyer rät zu Besuch von Menschen in Flüchtlingsheimen

Börse

Am Mittwoch hat der DAX weiter nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.828,25 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,99 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Pessimistisch stimmende Signale vom US-Arbeitsmarkt haben die Erwartung rascher Zinserhöhungen gedämpft. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Deutscher stirbt bei Lawinenunglück in Österreich

In Österreich ist ein deutscher Tourist bei einem Lawinenunglück ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Seefeld in Tirol mitteilte, wurde ein zweiter Deutscher durch die Schneemassen schwer verletzt und in ein Krankenhaus nach Garmisch-Partenkirchen gebracht. Die beiden Männer wurden von der Lawine am Berg Hohe Munde überrascht und verschüttet.

Einer der Wanderer konnte sich selbst befreien und die Rettungskräfte alarmieren. Die Männer stammten beide aus Bayern.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 18:41 Uhr

   © news25 2015 | Impressum