Dienstag, 02. September 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Kreml: Putin-Zitat über Einnahme Kiews aus dem Zusammenhang gerissen
G20-Staaten wollen über Ausschluss Russlands diskutieren
Senta Berger war früher "furchtbar eifersüchtig"
Streit um Senkung des Rentenbeitrags
Gericht verbietet Taxi-App Uber deutschlandweit
Post und Lufthansa-Caterer starten "Essen auf Rädern"-Dienst
Britney Spears freut sich nach Trennung aufs Single-Leben
CDU-Sozialflügel stellt Koalitionsvereinbarung zur Leiharbeit infrage
Europapolitiker Brok verteidigt Gauck gegen Kritik
CSU-Innenexperte für Stopp des NPD-Verbotsverfahrens

NewstickerNews feed

15:52Bericht: Streiks sorgen für Boom bei Fernbussen
15:40Özdemir macht sich für Absage des Russland-Tags stark
15:28Für Bastian Pastewka sind Autos nur Mittel zum Zweck
15:17Ökonom fürchtet Gas-Lieferstopp bei härteren Russland-Sanktionen
14:59American Jewish Committee warnt vor Abkehr von NPD-Verbotsverfahren
14:57Parlamentarisches Kontrollgremium will sich erneut mit BND-Spion befassen
14:29Ägypten: Mindestens elf Sicherheitskräfte bei Anschlag getötet
14:06SPD-Vize Stegner warnt Grüne vor Koalition mit CDU
13:48Europapolitiker Brok verteidigt Gauck gegen Kritik
13:27Umfrage: AfD legt bundesweit zu
12:57Fußball: Schweinsteiger übernimmt DFB-Kapitänsbinde
12:48++ EILMELDUNG ++ Fußball: Schweinsteiger neuer DFB-Kapitän
12:45DAX am Mittag mit leichten Gewinnen
12:39CSU-Innenexperte für Stopp des NPD-Verbotsverfahrens
12:03Grüne fordern mehr Personal für Bundesdatenschutzbeauftragte

Wetter: Verbreitet bewölkt, an der Ostsee sonnig

Börse

Wetter: Im Westen Regen, in höheren Lagen auch Schnee

In der Nacht zum Freitag regnet es im Westen und Südwesten, etwa vom Rothaargebirge bis nach Südostbayern schneit es, streckenweise ist auch gefrierender Regen dabei. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Die Luft kühlt sich auf +1 bis -4 Grad, im Westen auf Werte um +4 Grad ab.

Es weht meist schwacher bis mäßiger, an der Küste und in einigen Hochlagen in Böen starker bis stürmischer Wind aus östlicher bis südlicher Richtung. Am Freitag bleibt es im Nordosten teils heiter, teils wolkig und trocken. Im übrigen Deutschland fallen weitere Niederschläge, im Südwesten als Regen, mit Dauerregen im Stau des Schwarzwaldes, sonst als Schnee. Teilweise ist mit gefrierendem Regen und Glatteisgefahr zu rechnen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen -3 Grad in der Uckermark und bis zu +9 Grad am Oberrhein. An der See frischt der östliche Wind mitunter stark böig auf, im Südwesten und Süden sind im oberen Bergland Sturmböen wahrscheinlich, sonst weht schwacher bis mäßiger Wind aus östlichen bis südlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonnabend kommen die Schneefälle langsam bis zur Elbe voran. Sonst regnet es noch gebietsweise, bevor in der zweiten Nachthälfte der Regen von Südwesten her abklingt. Die Tiefstwerte liegen je nach Bewölkung zwischen +5 Grad am Niederrhein und -8 Grad an der Oder. Am Sonnabend gibt es in einem breiten Streifen zwischen der Nordseeküste und den östlichen Mittelgebirgen Niederschläge, die an dessen Ostseite als Schnee, auf der Westseite als Regen fallen. Streckenweise fällt auch gefrierender Regen mit Glatteisgefahr. Im Südwesten sowie im Nordosten ist es meist stark bewölkt, teils heiter und trocken. Am Abend zieht im Westen ein neues Regengebiet heran. Die Temperaturmaxima liegen zwischen -5 Grad in der Uckermark und örtlich 7 Grad am Rhein. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der Nordsee und im Bergland ist mit steifen bis stürmischen Böen zu rechnen. Im Norden kommt der Wind aus östlichen, sonst aus südwestlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag regnet oder schneit es weiter, am Alpenrand gibt es sehr kräftige und anhaltende Schneefälle. Die Luft kühlt sich auf +5 am Oberrhein bis -9 Grad in der Uckermark ab.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 18:30 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum