Freitag, 01. August 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Dow-Jones-Index deutlich im Minus
Sachsen-Anhalt: Bahn bietet Billig-Ticket gegen Fernbus-Konkurrenz
NSU-Prozess: Befangenheitsantrag von Beate Z. abgelehnt
Grüne: Neue Antibiotika-Zahlen in Massentierhaltung sind alarmierend
Neuer Chef verordnet S.Oliver ein starkes Wachstum
Lufthansa lässt WM-Siegerflieger bis zur EM im Einsatz
EU-Wirtschaftssanktionen gegen Russland gelten ab 1. August
Schweiz schließt vorübergehend Botschaft in Libyen
US-Arbeitslosenquote steigt auf 6,2 Prozent
Jogi Löw gratuliert U19-Nationalmannschaft zu EM-Titel

NewstickerNews feed

17:37DAX schließt mit kräftigen Verlusten
17:10WHO: Ebola in Westafrika außer Kontrolle
16:55Mail-Dienstleister: Anbieter sollten Server-Standort kenntlich machen
16:47EU stockt humanitäre Hilfe für Somalia auf
16:13Mindestens zwei Tote bei Sportflugzeugabsturz in Bremen
15:57AfD unterstützt Unions-Wirtschaftsflügel in Debatte um kalte Progression
15:25Steuerzahlerbund: Bürokratie verursacht hohe Kosten bei IT-Projekt der KfW
15:18US-Arbeitslosenquote steigt auf 6,2 Prozent
14:56Thomas Schaaf: Im ersten Spiel muss man nicht immer brillieren
14:18Uganda: Verfassungsgericht erklärt Homosexuellen-Gesetz für ungültig
13:42Ebola-Epidemie: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Liberia
13:19Brief an Gauck: Ostdeutsche Pfarrer würdigen Antwortschreiben
12:53Jogi Löw gratuliert U19-Nationalmannschaft zu EM-Titel
12:30DAX am Mittag mit deutlichen Verlusten
12:14Schweiz schließt vorübergehend Botschaft in Libyen

Wetter: Fast überall sonnig und warm

Börse

Wetter: Im Westen Regen, in höheren Lagen auch Schnee

In der Nacht zum Freitag regnet es im Westen und Südwesten, etwa vom Rothaargebirge bis nach Südostbayern schneit es, streckenweise ist auch gefrierender Regen dabei. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Die Luft kühlt sich auf +1 bis -4 Grad, im Westen auf Werte um +4 Grad ab.

Es weht meist schwacher bis mäßiger, an der Küste und in einigen Hochlagen in Böen starker bis stürmischer Wind aus östlicher bis südlicher Richtung. Am Freitag bleibt es im Nordosten teils heiter, teils wolkig und trocken. Im übrigen Deutschland fallen weitere Niederschläge, im Südwesten als Regen, mit Dauerregen im Stau des Schwarzwaldes, sonst als Schnee. Teilweise ist mit gefrierendem Regen und Glatteisgefahr zu rechnen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen -3 Grad in der Uckermark und bis zu +9 Grad am Oberrhein. An der See frischt der östliche Wind mitunter stark böig auf, im Südwesten und Süden sind im oberen Bergland Sturmböen wahrscheinlich, sonst weht schwacher bis mäßiger Wind aus östlichen bis südlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonnabend kommen die Schneefälle langsam bis zur Elbe voran. Sonst regnet es noch gebietsweise, bevor in der zweiten Nachthälfte der Regen von Südwesten her abklingt. Die Tiefstwerte liegen je nach Bewölkung zwischen +5 Grad am Niederrhein und -8 Grad an der Oder. Am Sonnabend gibt es in einem breiten Streifen zwischen der Nordseeküste und den östlichen Mittelgebirgen Niederschläge, die an dessen Ostseite als Schnee, auf der Westseite als Regen fallen. Streckenweise fällt auch gefrierender Regen mit Glatteisgefahr. Im Südwesten sowie im Nordosten ist es meist stark bewölkt, teils heiter und trocken. Am Abend zieht im Westen ein neues Regengebiet heran. Die Temperaturmaxima liegen zwischen -5 Grad in der Uckermark und örtlich 7 Grad am Rhein. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der Nordsee und im Bergland ist mit steifen bis stürmischen Böen zu rechnen. Im Norden kommt der Wind aus östlichen, sonst aus südwestlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag regnet oder schneit es weiter, am Alpenrand gibt es sehr kräftige und anhaltende Schneefälle. Die Luft kühlt sich auf +5 am Oberrhein bis -9 Grad in der Uckermark ab.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 18:30 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum