Freitag, 22. August 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Hamburg: 27-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall
Gaza-Konflikt: Israel tötet drei Kommandeure der Hamas
Fahimi widerspricht Forderung der Arbeitgeber nach Lohnzurückhaltung
Handel mit EU-Pässen durch Regierungen stößt auf heftige Kritik
Umfrage: Jeder Zweite für stärkeres außenpolitisches Engagement
Studie: Zahlreiche Deutsche nehmen Sterbehilfe in Schweiz in Anspruch
Nobelpreisträger Maskin: Globalisierung vergrößert Ungleichheit
Ice Bucket Challenge: Günter Jauch von Manuel Neuer nominiert
Lotto-Jackpot steigt weiter auf neun Millionen Euro
Niedersachsen: 20-Jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

NewstickerNews feed

09:49Ägypten: Mehr als 30 Tote bei Kollision zweier Busse
09:36DAX startet nahezu unverändert
09:18Knapp 19 Millionen stationäre Krankenhauspatienten 2013
08:50Statistik: Deutlich mehr Tote und Verletzte im Straßenverkehr
08:11Umfrage: Viele Arbeitnehmer erhalten berufliche Anfragen im Urlaub
07:52Linken-Politikerin kritisiert hohe Zahl an Kaiserschnitt-Geburten
07:38Flüchtlinge: Kauder will Unterbringung nach "mitteleuropäischen Standards"
07:20CDU-Wirtschaftsrat fordert grundsätzliche Reform der Straßenfinanzierung
05:00Wetter: Schauer und Gewitter im Westen und Norden
01:00Debatte über Waffenlieferungen: Lindner wirft Regierung Feigheit vor
01:00Fahimi rügt von der Leyen wegen Bemerkung über "schießendes Personal"
01:00Handel mit EU-Pässen durch Regierungen stößt auf heftige Kritik
00:00Steuern sprudeln trotz Konjunkturdelle kräftig weiter
22:54Umfrage: CDU in Sachsen bei 40 Prozent
22:09Dow Jones schließt über 17.000-Punkte-Marke

Wetter: Schauer und Gewitter im Westen und Norden

Börse

Leutheusser-Schnarrenberger begrüßt Strafminderung für Chodorkowski


Michail Chodorkowski / Foto: PressCenter of Mikhail Khodorkovsky and Platon Lebedev, Lizenz: dts-news.de/cc-by

 

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat die Entscheidung eines Moskauer Gerichts begrüßt, die Haftstrafe von Michail Chodorkowski um zwei Jahre zu kürzen. Es sei gut, dass Chodorkowski und dessen Geschäftspartner Platon Lebedew eine Chance hätten, etwas früher aus dem Gefängnis zu kommen, sagte die Ministerin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). "Solche politisch motivierten Prozesse dürfen sich nicht wiederholen. Russland braucht mehr Rechtsstaatlichkeit. Ich hoffe, dass die Kritik von innen und außen ein Umdenken einleitet - auch in aktuellen Verfahren."

Die FDP-Politikerin hat die Prozesse gegen Chodorkowski und Lebedew als Berichterstatterin der Parlamentarischen Versammlung des Europarats über Jahre genau verfolgt. Der von den beiden Männern begründete Konzern Yukos war vor ihrer Festnahme 2003 der größte Ölkonzern Russlands. Sie waren in zwei Prozessen wegen Wirtschaftsvergehen zu langen Haftstrafen verurteilt worden und sollten ursprünglich erst 2016 freikommen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 18:19 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum