Samstag, 29. November 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Gabriel will Parteikonvent zu umstrittenen Freihandelsabkommen
Thüringen: Gysi warnt vor Bündnis zwischen CDU und AfD
Umfrage: Mehrheit zweifelt an langfristigem Erfolg der AfD
Umfrage: Wachsende Zustimmung zu Sanktionen gegenüber Russland
Bundestag beschließt Haushalt ohne neue Schulden
EVP-Fraktionschef schließt Sanktionen gegen EU-Haushaltssünder nicht aus
EVP-Fraktionschef Weber wirft Cameron Populismus vor
Asklepios-Gründer weist auf "gewaltige Arbeitsverdichtung" in Kliniken hin
TV-Moderator Gert Scobel hat keinen Fernseher
Grüne warnen vor Deflation

NewstickerNews feed

09:18Bentele: Wirtschaft sollte mehr Menschen mit Behinderung einstellen
09:09Thüringen: Gysi warnt vor Bündnis zwischen CDU und AfD
09:00Gabriel will Parteikonvent zu umstrittenen Freihandelsabkommen
08:52Experten fordern Keimtest für jeden Klinikpatienten
08:41Bericht: Bundesligaclubs beobachten wachsenden Ticket-Schwarzhandel
08:30CDU vor Parteitag uneins über Abbau der Kalten Progression
08:15FDP-Chef Lindner vergleicht Bundestag mit DDR-Volkskammer
08:04Pilotengewerkschaft droht mit neuen Streiks bei der Lufthansa
05:00Wetter: Oft hochnebelartig bedeckt
04:00Zeitung: Krankenkassen mit 740 Millionen Euro im Minus
02:00Integrationsbeauftragte: Flüchtlinge in Ausbildung bringen
02:00Daimler-Chef: Bundesregierung bei Elektromobilität zu optimistisch
02:00Bericht: Sorgen um demokratischen Charakter Israels wachsen
01:02Autoclub rechnet mit weiterem Benzinpreis-Rückgang
01:00Linke fordert Abschaffung der Wirtschaftsweisen

Wetter: Oft hochnebelartig bedeckt

Börse

Leutheusser-Schnarrenberger begrüßt Strafminderung für Chodorkowski


Michail Chodorkowski / Foto: PressCenter of Mikhail Khodorkovsky and Platon Lebedev, Lizenz: dts-news.de/cc-by

 

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat die Entscheidung eines Moskauer Gerichts begrüßt, die Haftstrafe von Michail Chodorkowski um zwei Jahre zu kürzen. Es sei gut, dass Chodorkowski und dessen Geschäftspartner Platon Lebedew eine Chance hätten, etwas früher aus dem Gefängnis zu kommen, sagte die Ministerin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). "Solche politisch motivierten Prozesse dürfen sich nicht wiederholen. Russland braucht mehr Rechtsstaatlichkeit. Ich hoffe, dass die Kritik von innen und außen ein Umdenken einleitet - auch in aktuellen Verfahren."

Die FDP-Politikerin hat die Prozesse gegen Chodorkowski und Lebedew als Berichterstatterin der Parlamentarischen Versammlung des Europarats über Jahre genau verfolgt. Der von den beiden Männern begründete Konzern Yukos war vor ihrer Festnahme 2003 der größte Ölkonzern Russlands. Sie waren in zwei Prozessen wegen Wirtschaftsvergehen zu langen Haftstrafen verurteilt worden und sollten ursprünglich erst 2016 freikommen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 18:19 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum