Samstag, 01. Oktober 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Merkel: Seit der Wiedervereinigung viel geschafft
Merkel: Seit der Wiedervereinigung viel geschafft
Daniel Barenboim irritiert über AfD-Stimmengewinne
Wirtschaftsprofessor: Deutsche Bank könnte Opfer von Spekulanten sein
FDP-Vize Kubicki: Angriff auf Oersdorfer Bürgermeister ist "feiges Attentat"
US-Botschafter warnt vor Populisten in den USA und Europa
Bericht: US-Forderungen gegen Deutsche Bank drastisch reduziert
Bundesregierung schafft 34.000 Jobs in Krisenregionen um Syrien
Zeitungsverleger begrüßen Urteil zur Tagesschau-App
USA und IWF loben Steuersenkungspläne

Newsticker

10:33Evonik schaut sich weiter nach Übernahmen um
10:15Merkel: Seit der Wiedervereinigung viel geschafft
10:15Merkel: Seit der Wiedervereinigung viel geschafft
10:08Spahn nimmt Tauber gegen Kritik in Schutz
10:06Nachtruhe verzögert Bauarbeiten auf Autobahnen
09:56Rentenversicherungs-Chef lehnt weitere Anhebung der Mütterrenten ab
09:50Rentenversicherungs-Chef fordert Debatte über höheres Rentenalter
09:40Patientenschützer: Alte Menschen bekommen zu viele Medikamente
09:23Rentenversicherungs-Chef fordert gezielte Schritte gegen Altersarmut
09:12Oettinger: EU muss Flüchtlingsfrage lösen
09:10Abgas-Skandal: Volkswagen vor Vergleich mit US-Autohändlern
08:52Mayer: Grenzüberschreitende Kriminalitätsbekämpfung ist unverzichtbar
08:30Oettinger: Deutschland darf nicht der kranke Mann Europas werden
08:26Söder fordert Leistungskürzungen bei Flüchtlingsversorgung
08:15Barley: Steinmeier wäre ein hervorragender Präsident

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX mit deutlichen Gewinnen geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.511,02 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,01 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Nach anfänglichen starken Verlusten von bis zu sieben Prozent drehte die Aktie der Deutschen Bank zu Handelsschluss zwischenzeitlich zehn Prozent ins Plus. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Leutheusser-Schnarrenberger begrüßt Strafminderung für Chodorkowski


Michail Chodorkowski / Foto: PressCenter of Mikhail Khodorkovsky and Platon Lebedev, Lizenz: dts-news.de/cc-by

 

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat die Entscheidung eines Moskauer Gerichts begrüßt, die Haftstrafe von Michail Chodorkowski um zwei Jahre zu kürzen. Es sei gut, dass Chodorkowski und dessen Geschäftspartner Platon Lebedew eine Chance hätten, etwas früher aus dem Gefängnis zu kommen, sagte die Ministerin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). "Solche politisch motivierten Prozesse dürfen sich nicht wiederholen. Russland braucht mehr Rechtsstaatlichkeit. Ich hoffe, dass die Kritik von innen und außen ein Umdenken einleitet - auch in aktuellen Verfahren."

Die FDP-Politikerin hat die Prozesse gegen Chodorkowski und Lebedew als Berichterstatterin der Parlamentarischen Versammlung des Europarats über Jahre genau verfolgt. Der von den beiden Männern begründete Konzern Yukos war vor ihrer Festnahme 2003 der größte Ölkonzern Russlands. Sie waren in zwei Prozessen wegen Wirtschaftsvergehen zu langen Haftstrafen verurteilt worden und sollten ursprünglich erst 2016 freikommen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 18:19 Uhr

   © news25 2015 | Impressum