Dienstag, 27. Januar 2015 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Bericht: USA sollen Mitspracherecht bei neuen EU-Gesetzen bekommen
Grönemeyer äußert Verständnis für Politikverdrossenheit
Zehntausende bei Bürgerfest für Weltoffenheit in Dresden
Merkel: Hasserfüllten Parolen gegen Flüchtlinge nicht folgen
Kipping sieht griechisches Regierungsbündnis als Einzelfall
Steinmeier ruft zu Engagement gegen Antisemitismus auf
EVG stellt Bahn Ultimatum - Warnstreiks werden vorbereitet
Legida verschiebt Demonstration von Mittwoch auf Freitag
Spanien: Zahl der Toten nach Kampfjet-Unfall steigt auf zehn
Wagenknecht verteidigt Syriza-Entscheidung für Koalition mit Rechtspopulisten

NewstickerNews feed

14:51SPD kritisiert Treffen von Sachsens Innenminister mit Pegida
14:30Steuerzahlerbund fordert Regeln für Euro-Austritt
14:00Lucke wirft Euro-Finanzministern "doppelte Realitätsverweigerung" vor
13:29Bayern: 55-Jähriger lässt sich von Lkw überrollen
12:59Libyen: Terroristen stürmen Hotel in Tripolis und nehmen Geiseln
12:29DAX am Mittag mit deutlichen Verlusten
12:22Sky: Kein Public-Viewing der deutschen Spiele bei Handball-WM
12:00Wetter: Oft wechselnd bis stark bewölkt
11:41Verfassungsschutz: Sorge vor Ausreise von Kindern in den Dschihad
11:13Merkel sieht Tsipras vor großer Verantwortung
10:55Befreiung von Auschwitz: Bundestag gedenkt Opfer des Holocaust
10:12Bericht: Banken drohen massenhafte Kreditwiderrufe
09:52Grünen-Politiker bringt neue 32-Stunden-Vollzeit ins Gespräch
09:28DAX startet kaum verändert
09:10Gröhe: Gesetzentwurf zur Reform der Pflegebedürftigkeit kommt im Sommer

Wetter: Oft wechselnd bis stark bewölkt

Börse

Leutheusser-Schnarrenberger begrüßt Strafminderung für Chodorkowski


Michail Chodorkowski / Foto: PressCenter of Mikhail Khodorkovsky and Platon Lebedev, Lizenz: dts-news.de/cc-by

 

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat die Entscheidung eines Moskauer Gerichts begrüßt, die Haftstrafe von Michail Chodorkowski um zwei Jahre zu kürzen. Es sei gut, dass Chodorkowski und dessen Geschäftspartner Platon Lebedew eine Chance hätten, etwas früher aus dem Gefängnis zu kommen, sagte die Ministerin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). "Solche politisch motivierten Prozesse dürfen sich nicht wiederholen. Russland braucht mehr Rechtsstaatlichkeit. Ich hoffe, dass die Kritik von innen und außen ein Umdenken einleitet - auch in aktuellen Verfahren."

Die FDP-Politikerin hat die Prozesse gegen Chodorkowski und Lebedew als Berichterstatterin der Parlamentarischen Versammlung des Europarats über Jahre genau verfolgt. Der von den beiden Männern begründete Konzern Yukos war vor ihrer Festnahme 2003 der größte Ölkonzern Russlands. Sie waren in zwei Prozessen wegen Wirtschaftsvergehen zu langen Haftstrafen verurteilt worden und sollten ursprünglich erst 2016 freikommen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 18:19 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum