Dienstag, 02. September 2014 - Nachrichten kommentieren 24h ohne Zensur und Einschränkungen
NEWS25
...die freie News-Community
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Ratingagenturen verlieren mehrere DAX-Konzerne als Kunden
Streit um Senkung des Rentenbeitrags
Senta Berger war früher "furchtbar eifersüchtig"
Post und Lufthansa-Caterer starten "Essen auf Rädern"-Dienst
Justin Bieber wieder festgenommen
Britney Spears freut sich nach Trennung aufs Single-Leben
CDU-Sozialflügel stellt Koalitionsvereinbarung zur Leiharbeit infrage
Europapolitiker Brok verteidigt Gauck gegen Kritik
American Jewish Committee warnt vor Abkehr von NPD-Verbotsverfahren
Bjarne Mädel fühlt sich von Unruhe getrieben

NewstickerNews feed

19:20Wieder ISIS-Video von Enthauptung aufgetaucht
19:02Gottfried John ist tot
18:30Wetter: Temperatur geht bis auf 7 Grad zurück
18:07Justin Bieber wieder festgenommen
17:38DAX mit leichtem Plus
17:23Ratingagenturen verlieren mehrere DAX-Konzerne als Kunden
17:13Fitness-Guru Detlef D! Soost empfiehlt Verzicht auf Obst
17:07Moskau will Mitschnitt von Putin-Barroso-Telefonat veröffentlichen
16:51Griechischer Energieminister fordert Notfall-Plan für Gasversorgung
16:37Argentinien: Mindestens zehn Tote bei schwerem Verkehrsunfall
16:31Bjarne Mädel fühlt sich von Unruhe getrieben
16:24Schleswig-Holstein: 55-Jähriger nach Schüssen auf Finanzbeamten in JVA
15:52Bericht: Streiks sorgen für Boom bei Fernbussen
15:40Özdemir macht sich für Absage des Russland-Tags stark
15:28Für Bastian Pastewka sind Autos nur Mittel zum Zweck

Wetter: Temperatur geht bis auf 7 Grad zurück

Börse

Leutheusser-Schnarrenberger begrüßt Strafminderung für Chodorkowski


Michail Chodorkowski / Foto: PressCenter of Mikhail Khodorkovsky and Platon Lebedev, Lizenz: dts-news.de/cc-by

 

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat die Entscheidung eines Moskauer Gerichts begrüßt, die Haftstrafe von Michail Chodorkowski um zwei Jahre zu kürzen. Es sei gut, dass Chodorkowski und dessen Geschäftspartner Platon Lebedew eine Chance hätten, etwas früher aus dem Gefängnis zu kommen, sagte die Ministerin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). "Solche politisch motivierten Prozesse dürfen sich nicht wiederholen. Russland braucht mehr Rechtsstaatlichkeit. Ich hoffe, dass die Kritik von innen und außen ein Umdenken einleitet - auch in aktuellen Verfahren."

Die FDP-Politikerin hat die Prozesse gegen Chodorkowski und Lebedew als Berichterstatterin der Parlamentarischen Versammlung des Europarats über Jahre genau verfolgt. Der von den beiden Männern begründete Konzern Yukos war vor ihrer Festnahme 2003 der größte Ölkonzern Russlands. Sie waren in zwei Prozessen wegen Wirtschaftsvergehen zu langen Haftstrafen verurteilt worden und sollten ursprünglich erst 2016 freikommen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.12.2012 - 18:19 Uhr

Letzte Kommentare

   © news25 2010–2011 | News‐FeedNews‐Feed | Impressum