Samstag, 01. Oktober 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Schwesig: Geschlecht für nächsten Bundespräsidenten nicht entscheidend
Daniel Barenboim irritiert über AfD-Stimmengewinne
Niedersachsen: Achtklässlerin geht seit Jahren vollverschleiert zur Schule
Syrien: Merkel und Obama verurteilen "barbarische Angriffe" auf Aleppo
Wirtschaftsprofessor: Deutsche Bank könnte Opfer von Spekulanten sein
FDP-Vize Kubicki: Angriff auf Oersdorfer Bürgermeister ist "feiges Attentat"
Drei Viertel der Flüchtlinge leben ohne Asylanspruch in NRW
Bericht: US-Forderungen gegen Deutsche Bank drastisch reduziert
USA und IWF loben Steuersenkungspläne
US-Botschafter warnt vor Populisten in den USA und Europa

Newsticker

05:00Schwesig: Geschlecht für nächsten Bundespräsidenten nicht entscheidend
04:00Grüne: Habeck verlangt Kurskorrektur seiner Partei
03:00Bundesregierung schafft 34.000 Jobs in Krisenregionen um Syrien
03:00Schwesig: Umfeld von Tauber "großes Problem im Umgang mit Frauen"
01:00US-Botschafter Emerson: "TTIP ist noch lange nicht tot"
01:00US-Botschafter warnt vor Populisten in den USA und Europa
01:00Schwesig ruft zum verstärkten Kampf gegen Sexismus auf
22:211. Bundesliga: Leipzig schlägt Augsburg 2:1
22:09Dow-Jones-Index legt zum Wochenende deutlich zu
21:59Tauber gesteht Fehler in Mobbing-Affäre ein
20:232. Bundesliga: Sandhausen schlägt Dresden
19:29Saarbrücken: 72-jährige Radfahrerin stirbt nach Verkehrsunfall
18:09Bericht: US-Forderungen gegen Deutsche Bank drastisch reduziert
18:00SPD-Fraktionsvize beklagt Sexismus in der Politik
18:00USA und IWF loben Steuersenkungspläne

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX mit deutlichen Gewinnen geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.511,02 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,01 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Nach anfänglichen starken Verlusten von bis zu sieben Prozent drehte die Aktie der Deutschen Bank zu Handelsschluss zwischenzeitlich zehn Prozent ins Plus. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Brasilien schmeißt Nationaltrainer Menezes raus


Mano Menezes / Foto: dts Nachrichtenagentur

 

Fußball-Rekordweltmeister Brasilien hat seinen Nationaltrainer Mano Menezes und den gesamten Trainerstab gefeuert. Die Entscheidung fiel bei einem Spitzentreffen des Fußballverbandes in São Paulo. Der 50-jährige Menezes war in den vergangenen Monaten immer stärker in die Kritik geraten, insbesondere wegen enttäuschter Erwartungen bei den Olympischen Spielen.

Menezes hatte erst im Sommer 2010 die Nachfolge von Carlos Dunga nach dem WM-Viertelfinal-Aus übernommen. Als Favoriten auf den Trainerposten, der erst im Januar neu besetzt werden soll, gelten Muricy Ramalho (Santos FC), der derzeit vereinslose Ex-Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari und Tite (Corinthians). 2014 ist Brasilien Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 23.11.2012 - 21:31 Uhr

   © news25 2015 | Impressum