Freitag, 24. Juni 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

CSU kritisiert Steinmeiers Brexit-Reaktion
Deutsche Börse erklärt Ausnahmezustand für deutsche Titel
Merkel: Heutiger Tag ist Einschnitt für Europa
Brexit: Cameron kündigt Rücktritt an
Anne Will unterbricht wegen "Brexit" Sommerpause
Gabriel fordert nach Brexit deutlichen Kurswechsel in Europa
Steinmeier: Deutschland und Frankreich jetzt in der Verantwortung
YouGov-Umfrage am Wahltag: Briten stimmen für Verbleib in der EU
Bernie Sanders will für Hillary Clinton stimmen
Umfrage: 79 Prozent der Deutschen gegen "Dexit"

Newsticker

20:45Berti Vogts nimmt deutsches Team in die Pflicht
20:45Berti Vogts nimmt deutsches Team in die Pflicht
19:36Lohngleichheitgesetz: Schwesig wirft Merkel Verzögerungstaktik vor
19:10Echter Sturm auf dem "Hurricane": Festival unterbrochen
18:00Systematischer Steuerbetrug bei Winzern in Rheinland-Pfalz
17:53Polizei fasst Linksautonomen mit Rohrbombe in Kölner Innenstadt
17:37Brexit sorgt für größten Kursrutsch seit 2008
17:29Bundestag beschließt Anti-Terror-Paket
16:00Umfrage: 79 Prozent der Deutschen gegen "Dexit"
16:00"Böhse Onkelz" auf Platz eins der Album-Charts
14:28Anne Will unterbricht wegen "Brexit" Sommerpause
14:00Bernie Sanders will für Hillary Clinton stimmen
13:53Dobrindt fordert Weniger Macht für Brüssel
13:19Steinmeier: Deutschland und Frankreich jetzt in der Verantwortung
13:00Tony Blair: "Ein trauriger Tag für Großbritannien"

Börse

Der DAX hat sich am Tag nach dem "Brexit"-Referendum weiter tief im Minus gezeigt, die anfänglichen Verluste aber kräftig reduziert. Gegen 12:30 Uhr wurde das Börsenbarometer mit 9.571 Punkten berechnet. Das ist ein Abschlag in Höhe von 6,7 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss vom Donnerstag, aber ein Zugewinn von 3,6 Prozent im Vergleich zum Eröffnungskurs von 9.237 Punkten. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Brasilien schmeißt Nationaltrainer Menezes raus


Mano Menezes / Foto: dts Nachrichtenagentur

 

Fußball-Rekordweltmeister Brasilien hat seinen Nationaltrainer Mano Menezes und den gesamten Trainerstab gefeuert. Die Entscheidung fiel bei einem Spitzentreffen des Fußballverbandes in São Paulo. Der 50-jährige Menezes war in den vergangenen Monaten immer stärker in die Kritik geraten, insbesondere wegen enttäuschter Erwartungen bei den Olympischen Spielen.

Menezes hatte erst im Sommer 2010 die Nachfolge von Carlos Dunga nach dem WM-Viertelfinal-Aus übernommen. Als Favoriten auf den Trainerposten, der erst im Januar neu besetzt werden soll, gelten Muricy Ramalho (Santos FC), der derzeit vereinslose Ex-Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari und Tite (Corinthians). 2014 ist Brasilien Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 23.11.2012 - 21:31 Uhr

   © news25 2015 | Impressum