Freitag, 06. Mai 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Kauder: Muslime gehören zu Deutschland, Islam aber nicht
AfD plant bundesweite Werbekampagne
Albig: TTIP kein Angriff der USA auf Europa
Infratest: SPD und Union verlieren weiter, AfD gewinnt
Bartels warnt vor Überlastung der Bundeswehr bei Marineeinsätzen
Steinbach beklagt "Missachtung des Parlaments"
Mehrere Verletzte nach Schießerei in Frankfurt
Lena Meyer-Landrut hat eine Leidenschaft für Pommes
Gesamtmetall ruft zu sofortigem Stopp der Warnstreiks auf
Formel 1: Red Bull tauscht Fahrer aus

Newsticker

07:11Bundestagsjuristen zweifeln an Brexit-Deal
07:11Bundestagsjuristen zweifeln an Brexit-Deal
01:00Verfassungsschutz soll auch Daten Minderjähriger speichern
22:06US-Börsen fast unverändert - Euro schwächer
19:19Bayern: 62-Jähriger stirbt bei Flugzeugabsturz
18:48Mehrere Verletzte nach Schießerei in Frankfurt
18:17Schäuble blockiert Gesetz zur Förderung von Risikokapital
17:58Steinbach beklagt "Missachtung des Parlaments"
17:42DAX schließt im Plus
16:22Regierungskrise in Brasilien: Parlamentspräsident suspendiert
14:21Göring-Eckardt warnt vor Zugeständnissen an Erdogan
14:05Albig: TTIP kein Angriff der USA auf Europa
13:49Türkischer Regierungschef Davutoglu bestätigt Rückzug von AKP-Vorsitz
13:25Hendricks kritisiert Chef der Endlagerkommission
13:21CDU-Europaabgeordneter Brok befürwortet Visafreiheit für Türken

Börse

Am Donnerstag hat der DAX im Plus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.851,86 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,24 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Zu den größten Gewinnern zählten Papiere von RWE, Bayer und ProSieben Sat1. Größte Verlierer waren die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Allianz. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Brasilien schmeißt Nationaltrainer Menezes raus


Mano Menezes / Foto: dts Nachrichtenagentur

 

Fußball-Rekordweltmeister Brasilien hat seinen Nationaltrainer Mano Menezes und den gesamten Trainerstab gefeuert. Die Entscheidung fiel bei einem Spitzentreffen des Fußballverbandes in São Paulo. Der 50-jährige Menezes war in den vergangenen Monaten immer stärker in die Kritik geraten, insbesondere wegen enttäuschter Erwartungen bei den Olympischen Spielen.

Menezes hatte erst im Sommer 2010 die Nachfolge von Carlos Dunga nach dem WM-Viertelfinal-Aus übernommen. Als Favoriten auf den Trainerposten, der erst im Januar neu besetzt werden soll, gelten Muricy Ramalho (Santos FC), der derzeit vereinslose Ex-Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari und Tite (Corinthians). 2014 ist Brasilien Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 23.11.2012 - 21:31 Uhr

   © news25 2015 | Impressum