Montag, 08. August 2022
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Studie: Gefahr einer Immobilienblase stagniert - und könnte sinken
RBB-Intendantin Schlesinger zurückgetreten
US-Senat beschließt Bidens Klima- und Sozialpaket
RKI warnt vor Ausbreitung exotischer Infektionskrankheiten
Hospitalisierungsrate bei 5,79
Brandenburg sorgt sich um Existenz seltener Eidechsen
Lage für Start-ups hat sich verbessert
Koalitionsstreit um Fortsetzungsangebot für 9-Euro-Ticket
Lindner skizziert Plan für Steuerentlastungen
Geheimdienst: Russland setzt Antipersonenminen ein

Newsticker

17:39DAX freundlich - Energiepreise uneinheitlich
17:30Habeck-Entführung inszeniert - Innenministerin alarmiert
15:36SPD-Ortsverein erwägt Berufung gegen Schröder-Beschluss
14:10Taiwans De-facto-Botschafter kritisiert deutsche Politik
14:09Schröder darf in SPD bleiben
13:32Antibiotikaabgabe in Tiermedizin deutlich gesunken
12:58Bericht: Lindner schnürt neues Entlastungspaket
12:30DAX büßt Gewinne am Mittag teilweise ein - Versorger-Aktien stark
12:15Erste Sommerpressekonferenz von Scholz am Donnerstag
12:03Niedersachsens Umweltminister gegen Streckbetrieb für AKW Emsland
11:28Philipp Lahm sieht FC Bayern weiter als "Nonplusultra"
10:33Lage für Start-ups hat sich verbessert
09:40Lauterbach fordert anderen Omikron-Impfstoff
09:31DAX startet freundlich - Fast alle Werte im Plus
09:20Ifo: Handelskrieg mit China würde Deutschland schwer treffen

Börse

Zum Wochenstart hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.687,69 Punkten berechnet, 0,84 Prozent über Freitagsschluss. Europaweit waren Papiere von Einzelhändlern, Finanzierungsservices und Betriebsstoffen am stärksten gefragt. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Niedersachsen fordert Hilfen des Bundes beim Energiesparen


Heizung / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Niedersachsens Energieminister Olaf Lies (SPD) hat die Bundesregierung aufgefordert, den Bürgern mehr Anreize zum Energiesparen zu setzen. So sollte zum Beispiel das energieeffiziente Warten von Heizungsanlagen subventioniert werden, sagte er der "Welt". Lies widersprach damit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), der entsprechenden Forderungen eine Absage erteilt hatte.

Zwar sei es richtig, dass die Menschen schon durch die enormen Gaspreise ein großes eigenes Interesse daran haben, weniger zu verbrauchen,: "Aber wir Deutschen brauchen unsere Anreize, allein schon, damit ein Bewusstsein für Probleme und Lösungen entsteht." Und das Einsparpotenzial gerade bei der Wärmeversorgung sei "einfach riesig". Lies schlug vor, die entsprechenden Subventionen "direkt ans Handwerk entsprechend der durchgeführten Wartungen" zu geben. Diese könnten ihren Kunden dann entsprechend niedrige Rechnungen ausstellen. Der SPD-Politiker forderte zudem eine Ausweitung des Empfängerkreises des bereits beschlossenen Energiegeldes von 300 Euro pro Erwerbstätigem. "Es wird kein Weg daran vorbeigehen, dass wir da noch einmal nachsteuern." Insbesondere bei den Rentnern, die bisher nichts bekommen hätten, aber auch für die Studierenden. Vorschlägen, die Laufzeit unter anderem des niedersächsischen Atomkraftwerks in Lingen noch einmal zu verlängern, erteilte der Minister ebenso eine Absage wie der Förderung von Fracking-Gas aus niedersächsischem Schiefergestein. "Wir würden keine Kilowattstunde mehr erzeugen, denn die Kraftwerke würden zwar länger, aber bei verringerter Leistung laufen müssen", so Lies. "Was wir brauchen ist ein turboschneller Ausbau der Erneuerbaren." Fracking aus Schiefergestein helfe aktuell dagegen "überhaupt nicht, weil es Jahre bräuchte, bis wir die ersten Kubikmeter fördern könnten".

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 26.06.2022 - 13:31 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung