Samstag, 16. Oktober 2021
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

DAX legt zu - Positive Signale aus den USA ermutigen
"Ampel" will Hartz IV in "Bürgergeld" umbenennen und Regeln lockern
SPD-Vorstand stimmt "Ampel"-Koalitionsverhandlungen zu
"Ampel" einigt sich bei vielen Streitpunkten - Finanzierung unklar
Lob und Kritik an "Ampel"-Sondierungspapier
Merz zollt "Ampel"-Parteien Respekt für Sondierungspapier
Britische Medien: Tory-Politiker Amess stirbt nach Messerattacke
Kreise: SPD-Vorstand für "Ampel"-Koalitionsverhandlungen
Arbeitgeberpräsident dringt auf Ende der Corona-Hilfen
Santiano neu an der Spitze der Album-Charts

Newsticker

09:11Angekündigte "Schlacht" nach "Köpi"-Räumung fiel weitgehend aus
08:17ESM-Chef will Lockerung der europäischen Fiskalregeln
07:00Söder "strikt" gegen Freigabe von Cannabis
06:05Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt leicht auf 2,00
06:00BDI kritisiert Vernachlässigung des ländlichen Raums
06:00Verbraucherzentrale: Heizkostenanstieg von mehr als 200 Euro
06:00Umfrage: Junge Erwerbstätige wollen Berufsaufstieg und Freizeit
05:30Heike Makatsch sieht TV-Branche bei Diversität auf richtigem Weg
05:00Lehrerpräsident besorgt wegen Corona-Entwicklung an Schulen
03:11RKI meldet 10949 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 70,8
02:00FDP-Generalsekretär weist Kritik an Finanzierungsplänen zurück
02:00Energie-Gewerkschaft will Winterhilfe für Millionen Haushalte
02:00Verdi vermisst in Sondierungspapier Finanzierung der Klima-Pläne
01:00Tierschutzbund: "Ampel" soll Landwirtschaftsministerium abschaffen
01:00EKD-Ratsvorsitzender erwartet mehr Einsatz gegen Klimawandel

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.587,36 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,81 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge blicken die Anleger am Freitag in die USA, wo die jüngsten guten Quartalszahlen der Finanzunternehmen Mut für wirtschaftlichen Aufschwung machen. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

SPD und Grüne kritisieren CDU-Umgang mit Maaßen


Hans-Georg Maaßen / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die Fraktionsvizen der SPD und Grünen, Dirk Wiese und Konstantin von Notz, kritisieren den Umgang der CDU-Führung mit Bundestagskandidat Hans-Georg Maaßen. "Armin Laschet hat weder die Kraft noch das Interesse, die CDU von Rechtsaußen-Maaßen abzugrenzen, um selbst Stimmen bei der AfD abzuwerben. Ein schlimmer Fehler", sagte Wiese der "Welt" (Freitagausgabe).

Von Notz sagte der "Welt" dazu: "Es ist ein Fiasko für die Verantwortlichen in der CDU, dass man es vor Monaten versäumt hat, diesem unsäglichen Treiben Einhalt zu gebieten." Der frühere Verfassungsschutzpräsident Maaßen hatte der "Jungen Freiheit" am Donnerstag gesagt: "Ich bin der festen Überzeugung, der Verfassungsschutz sollte keine Parteien in Deutschland beobachten." Es sei dringend notwendig, dass der Verfassungsschutz jeden beobachte, der eine Gefahr für die freiheitlich-demokratische Grundordnung darstellt, sagte der SPD-Politiker Wiese. "Wenn ich die politische Entwicklung von Herrn Maaßen und seine Nähe zu AfD und Rechtsextremen betrachte, wundert mich diese absurde Forderung überhaupt nicht." Es sei nur ein weiterer Beleg dafür, wie überfällig seine Ablösung als Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz gewesen sei, so Wiese weiter. "Dass Maaßen eine Beobachtung der AfD infrage stellt, sagt mehr über seine Gesinnung als über die AfD." Grünen-Politiker von Notz sagte: "Hans-Georg Maaßen versucht mit seinen Forderungen ganz offenkundig, der AfD nach dem Mund zu reden, um seine eigene Wahlchancen zu erhöhen. Dieser offene Schulterschluss mit Rechtsextremen ist der CDU unwürdig und ein Tabubruch ohnegleichen." Die deutsche Geschichte dokumentiere, wie erforderlich die Wehrhaftigkeit der Demokratie gerade gegenüber rechtsstaatsfeindlichen Parteien sei. Dass Maaßen nun offenbar sogar die Beobachtung der rechtsextremen Kleinpartei "Dritter Weg" einstellen wolle, sei "ein ganz offenkundiges Sicherheitsrisiko", so von Notz weiter.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 23.09.2021 - 15:21 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung