Sonntag, 28. Februar 2021
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Friedrich Merz erwägt Bundestags-Kandidatur
Bericht: USA beantragen Mitarbeit bei EU-Verteidigungspolitik
Politologe: Linken fehlt strategische Vorbereitung von Koalitionen
Drogenbeauftragte will deutliche Erhöhung der Tabaksteuer
RKI meldet 7890 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 63,8
1. Bundesliga: Leipzig gewinnt nach Rückstand spät gegen Gladbach
Städtetag warnt Bund und Länder vor umfassenden Lockerungen
Kantar: Linke legt leicht zu
Söder will Astrazeneca-Impfstoff für alle freigeben
Richterbund: Zahl der Fluggast-Klagen kaum gesunken

Newsticker

18:33Friedrich Merz erwägt Bundestags-Kandidatur
18:09SPD will klare Kriterien für Lockerungen
17:231. Bundesliga: Augsburg gewinnt in Mainz
16:50Bouffier befürwortet Astrazeneca für alle
16:33Ökonom Bofinger wendet sich gegen Inflationsängste
16:24Politikberater sieht Spahn als Pandemie-Gewinner
15:37Mindestens 18 Tote an Protesttag in Myanmar
15:30CDU-Politiker Karl Schiewerling gestorben
15:241. Bundesliga: Union und Hoffenheim trennen sich 1:1
15:222. Bundesliga: Sandhausen gewinnt Abstiegsduell gegen Osnabrück
13:58Streit im "Rat der Arbeitswelt"
13:53Kartellamt fordert klare Kante gegen Facebook
13:29RKI erklärt Département Moselle zu "Virusvariantengebiet"
13:09SPD will Ehegattensplitting umbauen
12:53SPD für Tempolimit 130 auf Autobahnen

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.786,29 Punkten berechnet, 0,67 Prozent niedriger als bei Vortagesschluss. Marktbeobachter sehen Ängste vor einer verstärkten Inflation und Zinsängste bei Staatsanleihen als Gründe für Zurückhaltung bei den Anlegern. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

MDR-Intendantin will große ARD-Gemeinschaftseinrichtungen im Osten


MDR-Funkhaus / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

MDR-Intendantin Karola Wille will, dass ARD und ZDF große Gemeinschaftseinrichtungen wie die Programmdirektionen in den Osten verlagern. "Es kann einen Unterschied machen, von welchem Ort und welchen Blickwinkeln aus bundesweite Ereignisse eingeordnet werden", schreibt Wille in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung "Die Zeit". Für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gelte es "quasi per Auftrag", die Lebenswirklichkeit auch im Osten abzubilden.

"Natürlich wäre es wünschenswert, dass auch große Gemeinschaftseinrichtungen in den Osten wechselten", so die Intendantin. Aber der Weg dahin sei beschwerlich: "Auch wenn es wünschenswert wäre, weder lassen sich Programmdirektionen oder Jugend-Netzwerke von heute auf morgen verlagern, noch lässt sich Diversität in den Redaktionen von heute auf morgen umsetzen", schreibt Wille. Sie übt damit Kritik an der Rolle, die der Mitteldeutsche Rundfunk innerhalb der ARD spielt. Es sei im Konzert von neun ARD-Landesrundfunkanstalten nie einfach, sich durchzusetzen. "Als der Osten dazukam, waren die Strukturen bundesweit westdeutsch." Die Welt sei verteilt gewesen, "die großen Korrespondentenplätze waren ebenso vergeben wie die großen Gemeinschaftseinrichtungen der ARD". Auch das habe dazu geführt, dass in der deutschen Medienlandschaft "über Jahre hinweg ein fest gefügtes, teils auch eklatant einseitiges Bild vom Osten" vorgeherrscht habe, so Wille. Wille nimmt mit ihrem Beitrag Bezug auf Vorwürfe, ARD und ZDF berichteten zu selten und zu einseitig über den Osten. Diese Kritik war vor allem in der Debatte um die Erhöhung des Rundfunkbeitrags in den vergangenen Monaten laut geworden. Wille verteidigte dabei den MDR auch: Dieser habe sich "immer stärker zum Analysten ostdeutscher Verhältnisse und ostdeutscher Zeitgeschichte" entwickelt und sich auch personell verändert. "Mittlerweile sind die Mitglieder des Direktoriums zu zwei Dritteln im Osten geboren", schreibt Wille. "Auch in der ARD wächst die Zahl an Führungskräften mit ostdeutscher Biografie".

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 20.01.2021 - 13:24 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung