Sonntag, 25. Oktober 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Politiker halten Kontaktverbote an Heiligabend für möglich
Neuer "Stylegeguide": Regierungsflieger Airbus A350 wird umlackiert
Deutsche im ersten Lockdown deutlich depressiver
US-Regisseur Oliver Stone: "Kapitalismus ist in sich gewalttätig"
Erstmals über 100.000 aktive Corona-Infektionen in Deutschland
Jeder Siebte stirbt vor Erreichen des gesetzlichen Rentenalters
Vermögensungleichheit unter jungen Menschen besonders hoch
Berlin-Pankow-Bürgermeister: Lockdown ein "normales Instrument"
Uhren auf Winterzeit umgestellt
CDU-Innenminister für Ende des Syrien-Abschiebestopps

Newsticker

16:53NRW-Landesregierung fordert Sonderbericht zum Revierderby an
16:16Tschentscher warnt vor "Verlust vieler Arbeitsplätze"
16:00Bulgariens Ministerpräsident positiv auf Corona getestet
15:46Formel 1: Hamilton feiert Rekordsieg in Portimão
15:43++ EILMELDUNG ++ Hamilton gewinnt Formel-1-Rennen in Portugal
15:40Klöckner: CDU-Parteitag im Zweifel verschieben
15:40Klöckner: CDU-Parteitag im Zweifel verschieben
15:242. Bundesliga: Bochum gewinnt in Überzahl gegen Aue
14:51GdP: Ausfälle bei Berliner Polizei wegen Corona steigen stark
14:40Spanische Regierung erklärt erneut Gesundheitsnotstand
14:24Bericht: Spitzentreffen in CDU-Zentrale zum Parteitag
14:17Flughafen-Beschäftigte von Tarifabschluss ausgenommen
13:55Bericht: Buchungseinbruch bei Deutscher Bahn
13:00Ifo-Chef: Verlustrücktrag stärker als Rettungsinstrument nutzen
12:52Spahn gibt Gesundheitsupdate

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.645,75 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,82 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge hat die Zuversicht nach einer Stabilisierung der europäischen Wirtschaft durch eine hohe Nachfrage aus China einen positiven Effekt auf das Verhalten der Anleger. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

So schreiben Sie in nur zehn Minuten die perfekte App-Beschreibung

Sie kennen das Problem vermutlich auch, man ist auf der Suche nach einer App, die dieses oder jenes kann und die Suche nach der passenden App wird zur unendlichen Geschichte.

Der Grund dafür liegt entweder an den durchwachsenen bzw. schlechten Bewertungen oder bei der Beschreibung der App. Dieses Phänomen sehen wir aber nicht nur bei alltagsunterstützenden Apps. Auch Apps, die uns lediglich dabei helfen sollen, mit Spaß uns die Zeit zu vertreiben, sind hiervon betroffen. Die Chance, dass unsere Suche einer nach Wetter-App oder einer Spiele-App, die es uns ermöglicht, Eye of Horus kostenlos zu spielen, in einem Fiasko endet, ist also in etwa gleich groß.


Eigentlich ist dies ziemlich schade, denn eine schlecht geschriebene oder undeutlich verfasste Beschreibung kann dafür sorgen, dass eine wirklich gute App nicht die Aufmerksamkeit vonseiten der Nutzer erhält, die diese verdient. Es gibt jedoch noch weitere Faktoren, die für diesen Umstand verantwortlich sind. So paradox und gegensätzlich, wie es sich auch anhören mag: es gibt tatsächlich sehr gute Apps, die gute Bewertungen besitzen und auch über eine gut geschriebene Produktbeschreibung verfügen aber dennoch kaum aus den Stores heruntergeladen wird. Warum das so ist und was man generell beim Schreiben einer App-Beschreibung beachten muss, erfahren Sie heute von uns.


Die ersten Sätze sind entscheidend


Es gibt ca. 2.5 Millionen Apps im Google Play Store, ca. 2 Millionen Apps im Apple App Store und knapp eine halbe Millionen im Amazon App Store. Macht also zusammen fast fünf Millionen Apps und das wohlgemerkt nur in diesen drei Stores. Sie haben es also mit starker Konkurrenz zu tun, je nach Bereich und Thema Ihrer App möglicherweise sogar mit erdrückender Konkurrenz. Daher lautet unser erster Rat an Sie folgenderweise: nehmen Sie sich einen Großteil Ihrer zehn Minuten und feilen Sie an den Einleitungssätzen Ihrer Beschreibung. Mit diesen muss es Ihnen vereinfacht gesagt gelingen, die Aufmerksamkeit des Lesers auf Ihre Seite zu ziehen und Neugierde zu wecken, weiterzulesen und Ihre App kennenzulernen. Als Orientierungshilfe dienen in etwa zwei Sätze, in diesen muss es Ihnen gelingen, sich von den Konkurrenten abzusetzen. Beantworten Sie beispielsweise die Frage, was Ihre App besser macht?


Achten Sie auf den Sprachstil und verwenden Sie Listen


Versuchen Sie es doch einfach selbst einmal. Suchen Sie nach einer App und verdeutlichen Sie sich, wie viel Zeit Sie einer App-Beschreibung geben. Je größer das Suchergebnis, desto flüchtiger wird der Blick in die Beschreibung. Sollte dann auch noch eine trockene, umständliche Sprache dazu kommen, die vor Ihnen unbekannten Abkürzungen nur so strotzt, dann geht es vermutlich eher in den zwei bis fünf Sekunden-Bereich. Daher sollte ein Sprachstil gewählt werden, der auch von der Zielgruppe verwendet wird, auf lange und umständlich verschachtelte Satzkonstruktionen sollte man dabei komplett absehen. Packen Sie doch stattdessen eine Liste in Ihre Beschreibung.


Satzbau, Interpunktion und Grammatik


Nein, Sie sitzen bei uns nicht wieder auf der Schulbank und wir sind wahrlich keine Lehrer. Jedoch möchten wir Ihnen eindringlich dazu raten, vor der Veröffentlichung Ihrer Beschreibung Ihren Text noch einmal von einem Rechtschreibprogramm untersuchen zu lassen sowie zusätzlich eine zweite Person hinzuzuziehen. Beim Thema Satzbau, Interpunktion und Grammatik steht nämlich einiges für Sie auf dem Spiel, vielleicht sogar alles. Ist in der Beschreibung einer App auch nur ein einziger Fehler, dann wirkt die App als Ganzes nicht gerade vertrauensvoll. Sie erhält vielmehr direkt einen negativen Stempel, den Sie vermutlich nicht wieder loswerden. Wer macht sich schon die Mühe und kontaktiert den Entwickler, um ihn auf seinen Fehler hinzuweisen? Was aber noch viel wichtiger ist, ist, dass ein solch simpler Fehler das Suchergebnis der potenziellen Kunden beeinflussen kann. Die Suche wird nämlich meistens mit sogenannten Algorithmen vorgenommen. Sollten die Schlagwörter in der Beschreibung also falsch geschrieben sind, dann könnte es sein, dass die App nicht oder nur sehr weit unten in den Suchergebnissen aufgeführt wird.


© n25/NEWS25/NEWS25/NEWS25

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 12.10.2020 - 11:55 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung