Montag, 13. Juli 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Kopf-an-Kopf-Rennen nach Präsidentschaftswahl in Polen
TVP: Duda bei Präsidentschaftswahl in Polen knapp vorn
Umfrage: Mehrheit für fundamentalen Wandel der EU-Asylpolitik
Grünen-Chef gegen "Stammbaum"-Pläne der Stuttgarter Polizei
EU ruft London zu Kompromissbereitschaft auf
Missbrauchsbeauftragter fordert "ressortübergreifenden Masterplan"
Bartsch kritisiert "Stammbaum"-Vorstoß der Stuttgarter Polizei
Linke ruft Bürger zur ÖPNV-Nutzung auf
Mieterbund will bundesweiten Mietenstopp per Gesetz
Ramelow kritisiert Schulden für Corona-Maßnahmen

Newsticker

05:00CDU-Innenexperte verteidigt Stuttgarter Polizei
05:00Grüne: Auslieferungsabkommen mit Hongkong auf Eis legen
05:00Stoltenberg plant "globalere" NATO
05:00Özdemir besteht im StVO-Streit auf härtere Strafen
01:00Missbrauchsbeauftragter fordert "ressortübergreifenden Masterplan"
01:00Grüne fordern Reduzierung der Fleischproduktion
22:17Hochsauerlandkreis: 29-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall
21:11Steinmeier kritisiert China
21:06Kopf-an-Kopf-Rennen nach Präsidentschaftswahl in Polen
21:01++ EILMELDUNG ++ TVP: Duda bei Präsidentschaftswahl in Polen knapp vorn
19:53FDP-Chef mit aktueller Krisenstrategie zufrieden
19:31Polizei Stuttgart wehrt sich gegen Kritik
17:35Grünen-Chef gegen "Stammbaum"-Pläne der Stuttgarter Polizei
17:13Ramelow kritisiert Schulden für Corona-Maßnahmen
16:52Brandenburg plant weniger neue Stellen bei Polizei

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.633,71 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,15 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge machen positive Konjunkturdaten zu vielen Ländern, vor allem die aus China, den Anlegern Mut. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Gesundheitsminister ermuntert zu Facharzt-Besuchen


Blick vom Zahnarzt-Patientenstuhl / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Angesichts eines drastischen Rückgangs von Facharzt-Besuchen fordert Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Bevölkerung auf, bei Beschwerden eine Praxis aufzusuchen. "Gehen Sie zum Arzt. Scheuen Sie sich nicht, bei Beschwerden eine Praxis und im Notfall ein Krankenhaus aufzusuchen", sagte Spahn in der Sendung "Bild Live".

Rechtzeitige Behandlung könne Leben retten. Gemeinsam mit den Kassenärzten und dem Deutschen Krankenhausverband hat er dazu einen Appell unterzeichnet, über den die "Bild" (Samstagausgabe) berichtet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sei "die Zahl der Arztbesuche und Krankenhausbehandlungen drastisch zurückgegangen", so Spahn in seinem Aufruf. "Viele Patientinnen und Patienten haben offenbar Angst, sich anzustecken", sagte der Minister. Doch die Angst sei "unbegründet". Das Risiko sei sehr gering. "Praxen und Krankenhäuser haben sich auf die Corona-Patienten eingestellt. Patienten mit Covid-19-Symptomen werden strikt von anderen Patienten getrennt." Ärzte und Pflegekräfte hielten professionelle Sicherheitsauflagen ein, schützten sich und ihre Patienten. Spahn, die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Deutsche Krankenhausgesellschaft beziehen sich dabei auf Umfragen, wonach etwa Fachärzte für Herz-Kreislauferkrankungen oder Krebs einen Rückgang der Patentenzahlen um bis zu 50 Prozent verzeichnen. Bei Zahnärzten sogar um bis zu 80 Prozent. "Viele Ärzte berichten, dass die Zahl der Patienten mit Schlaganfällen, mit Herzinfarkten stark zurückgegangen ist", sagte der CDU-Politiker. Ihn beunruhige, "dass viele Patienten im Moment nicht zu ihrem Arzt gehen, nicht in die Praxen oder Krankenhäuser aus Sorge um eine Corona-Infektion". Deshalb sein Appell, diese Angst zu überwinden: "Das Risiko ist so minimiert, dass man beruhigt zum Arzt gehen kann. Die Sorge vor einer Infektion darf nicht die akute Not überlagern."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 29.05.2020 - 18:00 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung