Montag, 25. Mai 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Lauterbach kritisiert Ramelows Corona-Strategie
Röttgen bezeichnet Kurz-Vorschlag als "einzige Provokation"
Psychiater: Bevölkerung für möglichen zweiten Lockdown gewappnet
Ramelow-Vorstoß sorgt für Wirbel
SPD-Fraktionschef kritisiert Verschleppung der Wahlrechtsreform
FDP-Chef: "In jedem Land wird man jetzt die Frage stellen"
Zahl der Infizierten nach Gottesdienst steigt auf über 100
SPD-Widerstand gegen Abwrackprämie wächst
Sparkassen sehen keine Anzeichen für Kreditklemme
Unionsfraktionschef kritisiert Autokonzerne

Newsticker

05:00Wagenknecht bezweifelt Unabhängigkeit von Corona-Wissenschaftlern
05:00Grüne und Linke fordern mehr Präsenz von US-Botschafter
05:00ZEW-Analyse: Polen und Rumänien könnten Nettozahler werden
01:00Wirtschaftsminister fordert Hygienekonzepte an Urlaubsorten
01:00Mittelstand fordert Schulden-Erlass für Kleinstunternehmen
00:00Drogenbeauftragte beklagt "brutale Lobbyarbeit" der Tabakindustrie
00:00DIHK kritisiert geplantes Kohleausstiegsgesetzes
00:00Sparkassen sehen keine Anzeichen für Kreditklemme
20:47FDP-Chef: "In jedem Land wird man jetzt die Frage stellen"
20:47Finanzminister hofft bei Lufthansa-Rettung auf gute Rendite
19:531. Bundesliga: Düsseldorf und Köln unentschieden
19:18CDU-Fraktionsvize fordert mehr Geld für Arbeitsagentur vom Bund
18:04Röttgen bezeichnet Kurz-Vorschlag als "einzige Provokation"
18:03Kelber will große Datenschutzverfahren auf EU-Ebene übertragen
17:221. Bundesliga: Leipzig feiert Kantersieg in Mainz

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX sich kaum verändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.073,87 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,07 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Infineon mit Kursgewinnen von fast zwei Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien der Münchener Rück und von Continental. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Weil bittet NRW-Bürger um Verzicht auf Oster-Besuche in Niedersachsen


Stephan Weil / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat wegen der Corona-Epidemie alle Bürger aus Nordrhein-Westfalen dazu aufgerufen, an Ostern nicht nach Niedersachsen zu reisen. "Wir freuen uns normalerweise sehr über Gäste aus Nordrhein-Westfalen", sagte Weil der "Rheinischen Post". In diesem Jahr aber müsse man sie "leider bitten, an Ostern zu Hause zu bleiben", so der SPD-Politiker weiter.

Auch die in Niedersachsen lebenden Menschen seien aufgefordert, soweit wie möglich zu Hause zu bleiben und ihre Kontakte auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. "Genau darum bitten wir auch unsere Nachbarn im Westen", sagte Weil. Er kündigte für Ostern an, weitere "touristische Hotspots im Land für alle Gäste" zu sperren, nachdem die ostfriesischen Inseln bereits länger tabu sind. Ob dort das diesjährige Sommergeschäft wie geplant verlaufen kann, ist ungewiss. "Unser Wunsch ist es natürlich, dass die Sommersaison irgendwann starten kann, aber versprechen kann ich das nicht", so der niedersächsische Ministerpräsident weiter. Man müsse "jetzt erst einmal beobachten, wie das Infektionsgeschehen sich weiter entwickeln wird und ob unsere Krankenhäuser mit den befürchteten größeren Patientenzahlen klarkommen werden". Zu möglichen Lockerungen der Maßnahmen gegen die Coronakrise sagte der SPD-Politiker: "Wir werden sicher nicht zeitnah Geschäfte und Restaurants gleichzeitig wieder öffnen können." Nach Ostern werde man sehr umsichtig über etwaige Lockerungen diskutieren. Dabei mahnte der niedersächsische Ministerpräsident ein Zusammenspiel aller Bundesländer an. Mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) verstehe er sich gut. "Einig sind wir uns übrigens auch darin, dass es klug wäre, wenn alle weiteren Entscheidungen zu gegebener Zeit einvernehmlich zwischen den Ländern aufeinander abgestimmt erfolgen würden - und zwar ohne Alleingänge", sagte Weil der "Rheinischen Post".

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 10.04.2020 - 08:35 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung