Freitag, 10. April 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Lindner: Corona-Bonds nicht vom Tisch
Continental-Chef verlangt Hochfahren von Autoindustrie nach Ostern
Rechnungshof kritisiert Weiterbetrieb von Tornado-Kampfjets
Drastische Lieferprobleme bei Narkosemitteln
Polizei verzeichnet deutlich weniger Diebstähle und Wohnungseinbrüche
Blackrocks Einfluss auf deutsche Firmen nimmt ab
Bundesregierung ringt um Folgen-Abschätzung durch Kohleausstieg
Industrie dringt auf EEG-Novelle
Leopoldina-Forscher: Schulöffnungen für ältere Schüler bald möglich
Bundesregierung und Lufthansa streiten um Einstieg des Staates

Newsticker

13:27EU-Kommission: Keine Griechenland-Flüchtlinge auf Kreuzfahrtschiff
13:26Deutsche Post schlägt Sonntagszustellung für Pakete vor
13:25Bundesregierung und Lufthansa streiten um Einstieg des Staates
13:19Leopoldina-Forscher: Schulöffnungen für ältere Schüler bald möglich
13:18Industrie dringt auf EEG-Novelle
13:16USA modernisieren Atomwaffen in Deutschland mit Geheimoperation
13:13Bundesregierung ringt um Folgen-Abschätzung durch Kohleausstieg
13:13Polizei verzeichnet deutlich weniger Diebstähle und Wohnungseinbrüche
13:12Drastische Lieferprobleme bei Narkosemitteln
13:08Mobilfunkanbieter und Ministerium uneins über Fördermethoden
13:04Rechnungshof kritisiert Weiterbetrieb von Tornado-Kampfjets
13:00Continental-Chef verlangt Hochfahren von Autoindustrie nach Ostern
13:00Blackrocks Einfluss auf deutsche Firmen nimmt ab
12:50Lindner: Corona-Bonds nicht vom Tisch
12:46BKA: Kriminalität verlagert sich in digitalen Raum

Börse

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.564,74 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,24 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Aktien von Heidelbergcement, MTU und Daimler gehörten mit Kursgewinnen von fünf Prozent und mehr bis kurz vor Handelsende zu den größten Gewinnern. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

DAX kämpft sich ins Plus - G20-Geldspritze sorgt für Hoffnung


Frankfurter Wertpapierbörse / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Am Donnerstag hat der DAX nach anfänglichen Verlusten am Ende doch noch zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.986,59 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,14 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die G20-Staaten hatten am Donnerstagnachmittag angekündigt, gegen die Folgen der Coronakrise insgesamt über fünf Billionen US-Dollar in die Weltwirtschaft pumpen zu wollen.

Das sorgte für Hoffnung, auch wenn viele Programme der Einzelstaaten und der EU zum großen Teil schon vorher bekannt waren. Die in den letzten Tagen besonders hart abgestraften Anteilsscheine von MTU legten bis kurz vor Handelsende fast zehn Prozent zu, Heidelbergcement und Eon waren zu diesem Zeitpunkt fünf und drei Prozent im Plus und dementsprechend ebenfalls vorne. Aktien von Daimler waren bis kurz vor Handelsende mit einem Abschlag von drei Prozent die größten Verlierer. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag deutlich stärker. Ein Euro kostete 1,1021 US-Dollar (+1,27 Prozent).

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 26.03.2020 - 17:37 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung