Dienstag, 29. September 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Lebenserwartung steigt weiter
Atomenergie-Experte erwartet Verzögerung bei Endlagersuche
Obergrenze-Regeln für Feiern in Privaträumen stoßen auf Skepsis
Til Schweiger kritisiert Umgang mit Corona-Demos
INSA: Grüne auf höchstem Wert sei über einem halben Jahr
Corona: Wirtschaft macht sich für einheitliches Vorgehen stark
Neuer VW-Markenchef: "Sind weit von ruhigem Fahrwasser entfernt"
DAX legt kräftig zu - Euro stärker
Corona: Bundesländern fehlt Personal für Kontaktnachverfolgung
Klimawandel: Entwicklungsminister fordert Europa-Afrika-Allianz

Newsticker

10:35Finanzminister verteidigt Schuldenaufnahme
10:15Atomenergie-Experte erwartet Verzögerung bei Endlagersuche
10:01Lebenserwartung steigt weiter
09:49Kosten für Friseurbesuche deutlich gestiegen
09:36NRW erlaubt Stehtische auf Weihnachtsmärkten
09:31DAX startet im Minus - Brexit-Verhandlungen im Blick
09:09Schwesig will mit Schnelltests Schulschließungen verhindern
09:05Öffentliche Schulden erreichen neuen Höchststand
08:03FDP gegen Quote beim Öko-Landbau
07:48Bartsch: Treuhandpolitik "schonungslos" aufarbeiten
07:45Politik und Wirtschaft setzen große Erwartungen in BER
07:26Bundesweite Warnstreiks im ÖPNV gestartet
07:12Laumann schließt Kontrollen von Feiern im privaten Umfeld nicht aus
05:00Göring-Eckardt: "Leider erleben wir die Einheit nichtals Einheit"
05:00Karliczek nennt Infektionszahlen "besorgniserregend"

Börse

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.815 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Heinsberger Landrat lobt Zusammenarbeit im Krisenstab


Rettungswagen / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der Landrat des vom Coronavirus besonders betroffenen Kreises Heinsberg, Stephan Pusch (CDU), hat die Zusammenarbeit im Krisenstab gelobt. "Die letzten Wochen waren die intensivsten meines Lebens. Das geht uns allen im Krisenstab so, und alle zeigen sich dabei von ihrer besten Seite", sagte Pusch dem "Zeitmagazin".

Er selbst brauche derzeit keinen Wecker. "Morgens um sechs stehe ich wie elektrisiert neben dem Bett, den Kopf voller Gedanken an meine Aufgaben in der Coronakrise." Er müsse derzeit jeden Tag "unzählige Probleme" lösen, und es sei "trotzdem lange nicht genug". Das wichtigste Ziel sei, dass möglichst wenige Leute sterben. Als Kind habe er sich oft in Westernfilme "hineingeträumt", so der Landrat. "Ich war darin der Held, der durch die Prärie reitet und die Menschen beschützt." Kindheitsträume würden manchmal wahr, heute sei er "vielleicht so eine Art Held von Heinsberg". Auch wenn er sich gewünscht hätte, "dass das auf eine andere Weise passiert wäre".

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 25.03.2020 - 13:47 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung