Freitag, 18. September 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Bundestag beschließt Grundgesetzänderung zur Kommunen-Entlastung
Bundestag beschließt neue Abfallrahmenrichtlinie
Südwest-SPD und IG Metall fordern neues Konjunkturpaket
Umfrage: Anerkennung von E-Sport steigt
Krebshilfe kritisiert Tabakwerbeverbot als unzureichend
Söder verteidigt Bundesliga-Auftakt ohne Zuschauer
Klöckner: Patriarchalische Männer Problem für Gleichberechtigung
SC Freiburg verpflichtet Mittelfeldspieler Santamaria
US-Börsen lassen nach - Tech-Werte deutlich schwächer
EU-Kommission gegen Kreuzfahrtschiffe für Geflüchtete

Newsticker

12:00Flüchtlings-Aufnahme: Seehofer kritisiert Österreich
11:15Deutsche zahlen weltweit fast am meisten für Strom
11:02Ältestenrat verschärft Corona-Regeln im Bundestag
10:54Wissler spricht auf Landesparteitag der Linken in Thüringen
10:45Karliczek will großflächige Schulschließungen im Herbst verhindern
10:39Junge Liberale: Die FDP muss sozialer werden
09:53Lambrecht bei Immunitätsausweis skeptisch
09:48DAX startet kaum verändert - Euro stärker
08:52Polizeistudie: Justizministerin fordert Seehofer zum Einlenken auf
08:41Brüderle warnt vor Alleingängen bei Flüchtlingsaufnahme
08:32Erzeugerpreise im August um 1,2 Prozent gesunken
07:41Kindesmissbrauch: Richterbund für Vorratsdatenspeicherung
07:13Polizeiwissenschaftler fordert unabhängige Ermittlungsinstanz
06:00Lauterbach gegen teilweise Zulassung von Bundesliga-Zuschauern
05:00Grüne wollen stärkere soziale Absicherung von Frauen

Börse

Die Börse in Frankfurt hat sich zum Handelsstart am Freitag zunächst kaum verändert gezeigt. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.206 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,01 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Zwölf Festnahmen in rechter Terrorzelle


Festnahme mit Handschellen / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die Bundesanwaltschaft hat zwölf Personen in einer mutmaßlich rechtsextremistischen Terrorzelle festnehmen lassen. Insbesondere den vier Verdächtigen Werner S., Michael B., Thomas N. und Tony E. werde vorgeworfen, eine rechtsterroristische Vereinigung gegründet zu haben, teilte die Behörde am Freitag mit. Wegen Verdachts der Unterstützung dieser terroristischen Vereinigung seien zudem acht weitere Personen vorläufig festgenommen worden.

"Auf Grundlage der aktuellen Ermittlungsergebnisse haben sich die Verdachtsmomente gegen die Beschuldigten erhärtet", hieß es in der Erklärung. Die Hauptbeschuldigten sollen sich im September 2019 zusammengeschlossen haben. "Ziel der Vereinigung soll es gewesen sein, die Staats- und Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland zu erschüttern und letztlich zu überwinden", so die Bundesanwaltschaft. "Zu diesem Zweck sollten durch bislang noch nicht näher konkretisierte Anschläge auf Politiker, Asylsuchende und Personen muslimischen Glaubens bürgerkriegsähnliche Zustände herbeigeführt werden." Es habe Planungstreffen gegeben, aber auch über Chatgruppen verschiedener Messenger-Dienste und telefonisch hätten die Verdächtigen in Kontakt gestanden. Die acht mutmaßlichen Unterstützer sollen ihrerseits zugesagt haben, die Vereinigung finanziell zu unterstützen, Waffen zu beschaffen oder an zukünftigen Anschlägen mitzuwirken.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 14.02.2020 - 14:26 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung