Dienstag, 29. September 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Lebenserwartung steigt weiter
Atomenergie-Experte erwartet Verzögerung bei Endlagersuche
Obergrenze-Regeln für Feiern in Privaträumen stoßen auf Skepsis
Til Schweiger kritisiert Umgang mit Corona-Demos
INSA: Grüne auf höchstem Wert sei über einem halben Jahr
Corona: Wirtschaft macht sich für einheitliches Vorgehen stark
Neuer VW-Markenchef: "Sind weit von ruhigem Fahrwasser entfernt"
DAX legt kräftig zu - Euro stärker
Corona: Bundesländern fehlt Personal für Kontaktnachverfolgung
Klimawandel: Entwicklungsminister fordert Europa-Afrika-Allianz

Newsticker

10:15Atomenergie-Experte erwartet Verzögerung bei Endlagersuche
10:01Lebenserwartung steigt weiter
09:49Kosten für Friseurbesuche deutlich gestiegen
09:36NRW erlaubt Stehtische auf Weihnachtsmärkten
09:31DAX startet im Minus - Brexit-Verhandlungen im Blick
09:09Schwesig will mit Schnelltests Schulschließungen verhindern
09:05Öffentliche Schulden erreichen neuen Höchststand
08:03FDP gegen Quote beim Öko-Landbau
07:48Bartsch: Treuhandpolitik "schonungslos" aufarbeiten
07:45Politik und Wirtschaft setzen große Erwartungen in BER
07:26Bundesweite Warnstreiks im ÖPNV gestartet
07:12Laumann schließt Kontrollen von Feiern im privaten Umfeld nicht aus
05:00Göring-Eckardt: "Leider erleben wir die Einheit nichtals Einheit"
05:00Karliczek nennt Infektionszahlen "besorgniserregend"
04:00Flughafen BER: DIW-Präsident bringt Teilprivatisierung ins Spiel

Börse

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.815 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Chimamanda Ngozi Adichie findet Muttersein schwierig


Mutter mit Kinderwagen / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die nigerianische Bestsellerautorin und international bekannte Feministin Chimamanda Ngozi Adichie gibt zu, dass das Muttersein schwieriger ist als erwartet. "Manchmal fühlt es sich an, als hätte sich die Welt gegen dich verschworen. Du versuchst, für dein Kind eine feministische Welt zu schaffen, aber es ist eine Parallelwelt", sagte Adichie dem "Zeitmagazin".

Die Schriftstellerin verfasste zuletzt mit "Liebe Ijeawele: Wie unsere Töchter selbstbestimmte Frauen werden" einen internationalen Bestseller, in dem sie Frauen Erziehungstipps gab. Sie selbst hat eine vierjährige Tochter, die in den USA und Adichies Heimat Nigeria aufwächst. "Zu Hause bringen wir unserer Tochter bei, dass es kein Spielzeug gibt, das nur für Jungen oder Mädchen da ist", so die Autorin. Dann gehe sie zur Schule, komme nach Hause und sage: "`Aber das ist für Jungs!` Ich finde das besorgniserregend", sagte Adichie. Ein Kind zu bekommen habe auch ihre Arbeit als Schriftstellerin verändert. "Um Kunst zu machen, braucht man eine gewisse Portion Egoismus. Den hatte ich sehr lang. Schwangerschaft und Mutterschaft haben meine Prioritäten dann komplett verschoben", so die Bestsellerautorin weiter. "Die Zeit, die du für dich hast, schrumpft. Die Folge ist, dass du nicht so kreativ bist, wie du sein könntest", sagte Adichie dem "Zeitmagazin". Die Schriftstellerin hatte 2013 mit ihrem TED Talk "We should all be feminists" ihren internationalen Durchbruch. Ihr preisgekrönter Roman "Americanah" wird dieses Jahr von HBO als Serie verfilmt. Die Hauptrolle spielt die Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong‘o, die auch die Serie produziert.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 06.02.2020 - 14:48 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung