Sonntag, 26. Januar 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Studie: Mehrweg ist Generationenfrage
Schah-Sohn zeigt Verständnis für "Megxit"
MAD-Präsident wehrt sich gegen "Schattenarmee"-Vorwürfe
Bericht: Rund 550 Soldaten unter Neonazi-Verdacht
Emnid: SPD verliert - AfD und Linke gewinnen
Rückführungen im Rahmen von EU-Türkei-Erklärung auf 189 gesunken
Unionsfraktionschef dringt auf Korrekturen bei Grundrente
Lottozahlen vom Samstag (25.01.2020)
Tempolimit-Diskussion: Verkehrsminister kritisiert ADAC
Esken kündigt Gespräche mit Union über Mindestlohn-Erhöhung an

Newsticker

17:33WJC-Präsident: Auschwitz war "Zenit alles Bösen"
17:28EU-Kommission startet "Kampf gegen den Krebs"
17:25SPD-Chef verurteilt Attacken und Anfeindungen gegen Diaby
17:231. Bundesliga: Hoffenheim gewinnt in Bremen
16:56Gesundheitspolitiker: Deutschland gut gerüstet für Coronavirus
16:40Bericht: Tesla beantragt Subventionen für Batteriezellfertigung
16:11Allianz: Cyberversicherungen werden immer teurer
15:58Zentralratspräsident verlangt schärfere Abgrenzung von AfD
15:46IMK-Chef verurteilt linksextreme Ausschreitungen von Leipzig
15:42Parteienforscher: AfD-Rentenpolitik könnte Höcke-Flügel stärken
15:01Flugzeuge mit Coronavirus-Verdachtsfällen werden umgeleitet
14:57Elisabeth Niejahr: Arbeitslosigkeit wird "absolutes Randthema"
14:41KMK-Präsidentin will Zusatz-Milliarden für Ganztags-Grundschulen
14:17KMK-Präsidentin: Länder müssen "bedarfsgerecht" Lehrer ausbilden
13:52Unionsfraktion will Huawei-Streit zeitnah überwinden

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX noch einmal kräftig zugelegt, das Allzeithoch vom Mittwoch aber nicht übertroffen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.576,68 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,41 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Da fiel die Wirecard-Aktie mit einem Plus von vier Prozent kurz vor Handelsende gar nicht übermäßig auf, auch dahinter konnten sich Aktien von RWE und Fresenius Medical Care mit einem Zugewinn von jeweils gut drei Prozent sehen lassen. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

DAX wenig verändert - "Short squeeze" bei Wirecard


Frankfurter Wertpapierbörse / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Am Donnerstag hat sich der DAX wenig bewegt. Nach einem positiven Start drehte das Börsenbarometer gegen 11 Uhr ins Minus, zum Xetra-Handelsende war der Index wieder in etwa auf Vortagesschluss, mit 13.429,43 Punkten (-0,02 Prozent). Die seit vielen Monaten für hohe Volatilität berüchtigte Aktie von Wirecard stach dabei einmal mehr hervor und war bis kurz vor Handelsende mit einem Plus von über fünf Prozent einsam an der Spitze der Kursliste im DAX.

Immer mehr Marktbeobachter sprechen mittlerweile von einem "Short squeeze", wenn Leerverkäufer, die eigentlich auf einen weiteren Kursverfall gesetzt hatten, bei einem Kursanstieg Aktien zurückkaufen müssen, um noch größere Verluste zu vermeiden. Zuletzt reduzierte der Hedgefonds Marshall Wace LLP seine Leerverkaufsposition bei Wirecard von 0,83 auf 0,78 Prozent, kaufte also Aktien ein, wie am Donnerstag im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde. Kursverluste gab es unterdessen auffällig konzentriert in der Autobranche: Volkswagen, BMW und Conti waren kurz vor Handelsende vereinigt Schlusslichter, auch Daimler-Papiere waren überdurchschnittlich stark im Minus. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1137 US-Dollar (-0,13 Prozent).

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 16.01.2020 - 17:36 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung