Samstag, 23. November 2019
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Bericht: CDU-Parteitag einigt sich bei der Riester-Rente
SPD bereitet Ausstieg aus Förderung von Riester-Verträgen vor
Zahnärzte streiten um AfD-Kollegen
Scholz will politisches Engagement von Vereinen bestrafen
Feuerwehr-Präsident nach AfD-Kritik bedroht
Söder: "Grüne sind wieder eine reine Verbotspartei"
Süssmuth: CDU fällt bei Gleichberechtigung wieder zurück
Handwerkspräsident will von GroKo mehr Sachpolitik
VDA-Präsident: Elektromobilität wird 70.000 Jobs kosten
DAX am Mittag kaum verändert - Lufthansa-Aktie hinten

Newsticker

01:00BAMF-Chef lobt Zusammenarbeit mit der Türkei
01:00Hongkonger Aktivist Wong ruft zu gewaltlosen Protesten auf
01:00Linken-Vorsitzende Kipping ruft Fraktion zur "Integrationsarbeit" auf
01:00Wohnungsbau-Prognose: Nur 290.000 neue Wohnungen bis Ende 2019
00:00EU-Förderbank sieht grüne Investitionen als Riesenherausforderung
00:00Bundeskartellamt: Hohe Spritpreise am Morgen kein Grund zum Handeln
22:261. Bundesliga: Dortmund und Paderborn trennen sich unentschieden
22:12US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis sinkt
21:2560-jährige Frau tot in der Mosel aufgefunden
20:292. Bundesliga: Erzgebirge Aue gewinnt gegen St. Pauli
20:02CDU-Generalsekretär gegen Nachverhandlung des Koalitionsvertrages
19:37Ex-Bundespräsident Gauck für Vorratsdatenspeicherung
19:36Bericht: CDU-Parteitag einigt sich bei der Riester-Rente
18:57Kinderärzte-Präsident fordert mehr Zeit für Bewegung in der Schule
18:45VDA-Präsident: Elektromobilität wird 70.000 Jobs kosten

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.163,88 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,20 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von Daimler, Infineon und Fresenius. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Scholz verschiebt Einführung sicherer Kassen


Verkauf in einem Kaufhaus / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat die Einführung manipulationssicherer Registrierkassen in Deutschland verschoben. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Vor drei Jahren hatte der Bundestag zwar beschlossen, dass alle elektronischen Kassen ab 2020 mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet sein müssen.

Damit soll der massenhafte Steuerbetrug eingedämmt werden. Weil die entsprechende Technik aber noch nicht fertig entwickelt ist, habe der Finanzminister in dieser Woche eine "Nichtbeanstandungsregelung" erlassen, die bis maximal Ende September kommenden Jahres gelten soll. Demnach sollten die Finanzbeamten bei Prüfungen das Fehlen einer TSE nicht bemängeln. Derzeit würden zwar zwei Zertifizierungsverfahren für Sicherheitseinrichtungen laufen, heißt es in einer Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Danyal Bayaz, über die der "Spiegel" berichtet. Wann diese abgeschlossen werden könnten, sei noch offen. Der knappe Erlass aus dem Bundesfinanzministerium stellt die für den Vollzug zuständigen Länderfinanzverwaltungen allerdings vor Probleme. So sehen die 2016 beschlossenen Vorschriften ebenfalls vor, dass ab Januar zwingend ein Kassenbon ausgestellt werden müsse und nicht gesicherte Kassen nicht mehr verkauft werden dürfe. So könnte es geschehen, dass Händler oder Gastronomen in den kommenden Monaten keine neue Kasse kaufen können, wenn ihre alte kaputt gehe, heißt es. Im Handel gebe es Bedenken, ob die Nachfrist überhaupt reicht, mehrere Hunderttausend Kassen umzurüsten, selbst wenn die entsprechende Technik bald auf den Markt käme, berichtet der "Spiegel".

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 08.11.2019 - 18:00 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung