Donnerstag, 28. Mai 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Virologe Schmidt-Chanasit kritisiert wissenschaftliche Verfahren
Rechtsmediziner kritisiert öffentliche Corona-Diskussionen
Monopolkommission fordert Einlenken von Lufthansa-Management
Regierung plant "Corona-Kita-Studie"
Borchardt verteidigt systemkritische Haltung
Söder glaubt nicht an Abstandsregeln am Ballermann
Grünen-Politikerin befürchtet Chaos bei Lockerungen
Branchenübergreifend vier von zehn Einstellungen befristet
1. Bundesliga: Schalke unterliegt Düsseldorf
Steuerzahlerbund kritisiert EU-Rettungspaket

Newsticker

10:02SPD-Generalsekretär gegen momentane Debatte um Kanzlerkandidaten
09:57Virologe Schmidt-Chanasit kritisiert wissenschaftliche Verfahren
09:33DAX startet erneut mit Gewinnen - Lufthansa vorne
09:24Windkraft im ersten Quartal 2020 erstmals wichtigster Energieträger
09:02Klingbeil schließt Soli-Komplett-Abschaffung aus
08:41Fischerzeugung 2019 in Aquakulturen um 2,4 Prozent gestiegen
08:25Coronakrise: Rückgang beim Umsatz in gewerblicher Wirtschaft
07:10Datenschutzbeauftragter beklagt Vertrauensverlust bei Corona-App
05:00Sonderregelung für in DDR geschiedene Frauen vor dem Aus
05:00FDP und Grüne rufen Bundesregierung zu Kritik an China auf
05:00Kronberger Kreis fordert steuerliche Entlastungen
00:00Friedrich-Ebert-Stiftung macht Vorschläge für nächstes Schuljahr
00:00Umfrage: Mehrheit sieht Scheitern der Länder bei Schul-Organisation
00:00Kinderhilfswerk fürchtet Spätfolgen ohne regulären Schulbetrieb
00:00Monopolkommission fordert Einlenken von Lufthansa-Management

Börse

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.728 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,61 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Simply-Red-Sänger Hucknall: Brexit wird "am Ende nicht passieren"


Fahnen von EU und Großbritannien / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Simply-Red-Sänger Mick Hucknall glaubt, dass der Brexit niemals kommt. "Am Ende wird es nicht passieren", sagte Hucknall dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben). "Vielleicht bin ich da Optimist, aber ich kann nicht sehen wie man diese Quadratur des Kreises hinbekommt."

Er selbst habe für "remain" (bleiben) gestimmt. "Ich würde mich mit einem zweiten Referendum anfreunden, aber ich erkenne bei Labour keine klare Position dafür", erklärte der 59-Jährige dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Die Liberal Democrats sagen `Widerruft den EU-Artikel 50`, um den Brexit ganz zu canceln, und das spricht mich an. Kann gut sein, dass ich sie wähle, denn ich will in der EU bleiben. Sogar Margaret Thatcher wollte nicht aus der EU, sie wollte von innen verhandeln - was die beste Verhandlungsposition ist." Auf der Bühne wird bei ihm allerdings nicht politisiert: "Wir sind Simply Red - wir machen Musik. Wir sind keine Politiker", sagt Hucknall. "Ich respektiere mein Publikum und seine unterschiedlichen Ansichten." Privat ist der Sänger, glücklicher Ehemann und Vater einer Tochter. Einige Lieder des neuen Albums "Blue-Eyed Soul" (erscheint am 8. November) sind seiner Frau und der zwölfjährigen Tochter gewidmet: "Du musst aber keine großen Gesten wie Songs machen", sagt Hucknall. "Es sind die kleinen Dinge, die zählen. Dinge, die du am Frühstückstisch sagst. Wenn irgendwas in der Schule sie bekümmert und du redest fünf Minuten darüber und sie ist danach wieder besser drauf. Und die einzige Art und Weise, wie du die kleinen Dinge hinkriegst, ist ganz einfach da zu sein." Dass er im nächsten Jahr 60 wird, findet Hucknall nicht schlimm: "Ich umarme die 60, ich bin erstaunt, dass ich es bis zur 59 geschafft habe." Er werde ruhig feiern, "ein kleines Dinner mit der Familie haben, eine Flasche fantastischen Weins entkorken. Und ganz locker sein."

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 06.11.2019 - 06:23 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung