Mittwoch, 03. Juni 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Kroos: Keine schnelle Rückkehr zur Normalität im Profifußball
IWH-Präsident für vollständige Aufhebung von Corona-Beschränkungen
Aminata Touré warnt vor Rassismus in Deutschland
Erstmals seit Wochen wieder mehr Covid-19-Intensivpatienten
Hirnforscher erwartet "gesellschaftlichen Aufbruch" nach Corona
Justizministerin verteidigt Anzeigepflicht für Hassposts
INSA: Union gewinnt und SPD verliert
Union kritisiert Trumps Krisenmanagement
Tausende Betrugsverdachtsfälle bei Corona-Hilfen
Niedersachsens Ministerpräsident für Kinderzuschuss von 600 Euro

Newsticker

13:56Konjunkturpaket: Bartsch warnt vor mangelnder Gegenfinanzierung
13:48Kroos: Keine schnelle Rückkehr zur Normalität im Profifußball
13:03Unionsfraktionsvize fordert neue Unternehmenskultur
12:47Politologin: Trump spielt "hohes politisches Theater"
12:39Tourismuswirtschaft begrüßt Teil-Aufhebung der Reisewarnung
12:34DAX am Mittag deutlich im Plus - Lufthansa vorne
12:25Luftverkehrswirtschaft begrüßt Aufhebung der Reisewarnung
11:44TUI will am 17. Juni mit Sommerflugplan starten
11:38Ex-Staatssekretäre fordern abgestimmtes Vorgehen an Schulen
11:20Ryanair-Chef lobt Verhandlungsführung von Lufthansa-Chef
11:07CSU-Generalsekretär: "Wir haben unsere Lektion aus 2018 gelernt"
10:59Regierung will Reisewarnungen durch Reisehinweise ersetzen
10:46Jeder Zweite nutzt kontaktlose Paketzustellung
10:06Arbeitsmarkt wegen Coronakrise weiter unter Druck
09:59++ EILMELDUNG ++ Arbeitslosenzahl auch im Mai deutlich gestiegen

Börse

Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.315 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 2,5 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Verfassungsschutzchef: AfD-"Flügel" wird "immer extremistischer"


Journalisten bei der AfD / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, sieht die AfD-Sammelbewegung "Der Flügel" auf immer deutlicherem Kurs in Richtung Extremismus. "Wir sehen nichts, was uns von dieser Einschätzung abbringen würde, im Gegenteil: Der `Flügel` wird immer extremistischer", sagte Haldenwang dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Vor mehreren Monaten hatte seine Behörde die Strömung der Partei zum "Verdachtsfall" erklärt.

Zum prominentesten Politiker des "Flügels", dem Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke, wollte sich der Verfassungsschutzchef wegen der bevorstehenden Landtagswahl in Thüringen nicht äußern. Dafür fand er klare Worte über den führenden "Flügel"-Vertreter Andreas Kalbitz (AfD) aus Brandenburg: "Für mich ist nicht erkennbar, dass er sich von seiner Vergangenheit distanziert hat", so Haldenwang. Der Verfassungsschutzchef kündigte an, die sogenannte Neue Rechte stärker ins Visier nehmen zu wollen. Vordergründig distanziere diese sich von Gewalt, "aber sie befördert die Verschwörungstheorie der `Umvolkung` und vermittelt das Gefühl, dass etwas geschehen muss, um solche vermeintlichen Entwicklungen zu stoppen", sagte Haldenwang. Das sei der "geistige Nährboden" für Taten wie den Anschlag von Halle. "Es gibt viele Organisationen, die wir uns intensiv ansehen", so der Verfassungsschutzpräsident weiter. Für die "Reconquista Germanica" zum Beispiel, ein Projekt rechter Netzaktivisten, stünde seit einigen Wochen fest: "Das sind eindeutig Rechtsextremisten. Bei solchen Beobachtungsobjekten können wir nachrichtendienstliche Mittel einsetzen", sagte Haldenwang dem "Spiegel".

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 18.10.2019 - 13:00 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung