Montag, 27. Januar 2020
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

Bericht: Tesla beantragt Subventionen für Batteriezellfertigung
EU-Kommission startet "Kampf gegen den Krebs"
SPD-Chef verurteilt Attacken und Anfeindungen gegen Diaby
Zentralratspräsident verlangt schärfere Abgrenzung von AfD
Parteienforscher: AfD-Rentenpolitik könnte Höcke-Flügel stärken
Söder sieht bei AfD Schuld für wachsenden Antisemitismus
Allianz: Cyberversicherungen werden immer teurer
1. Bundesliga: Leverkusen gewinnt gegen Düsseldorf
US-Basketball-Legende Kobe Bryant stirbt bei Hubschrauber-Absturz
Gesundheitspolitiker: Deutschland gut gerüstet für Coronavirus

Newsticker

20:44US-Basketball-Legende Kobe Bryant stirbt bei Hubschrauber-Absturz
19:521. Bundesliga: Leverkusen gewinnt gegen Düsseldorf
18:55Söder sieht bei AfD Schuld für wachsenden Antisemitismus
17:33WJC-Präsident: Auschwitz war "Zenit alles Bösen"
17:28EU-Kommission startet "Kampf gegen den Krebs"
17:25SPD-Chef verurteilt Attacken und Anfeindungen gegen Diaby
17:231. Bundesliga: Hoffenheim gewinnt in Bremen
16:56Gesundheitspolitiker: Deutschland gut gerüstet für Coronavirus
16:40Bericht: Tesla beantragt Subventionen für Batteriezellfertigung
16:11Allianz: Cyberversicherungen werden immer teurer
15:58Zentralratspräsident verlangt schärfere Abgrenzung von AfD
15:46IMK-Chef verurteilt linksextreme Ausschreitungen von Leipzig
15:42Parteienforscher: AfD-Rentenpolitik könnte Höcke-Flügel stärken
15:01Flugzeuge mit Coronavirus-Verdachtsfällen werden umgeleitet
14:57Elisabeth Niejahr: Arbeitslosigkeit wird "absolutes Randthema"

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX noch einmal kräftig zugelegt, das Allzeithoch vom Mittwoch aber nicht übertroffen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.576,68 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,41 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Da fiel die Wirecard-Aktie mit einem Plus von vier Prozent kurz vor Handelsende gar nicht übermäßig auf, auch dahinter konnten sich Aktien von RWE und Fresenius Medical Care mit einem Zugewinn von jeweils gut drei Prozent sehen lassen. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

"Spiegel": Schwan und Stegner bewerben sich gemeinsam für SPD-Vorsitz


Ralf Stegner und Gesine Schwan / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Die Politikwissenschaftlerin und frühere Kandidatin für das Bundespräsidentenamt, Gesine Schwan (SPD), und der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Ralf Stegner bewerben sich laut eines Medienberichts gemeinsam um den SPD-Vorsitz. Die beiden SPD-Politiker hätten ihre Entscheidung den drei kommissarischen SPD-Vorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel mitgeteilt, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eigene Informationen. Schwan und Stegner benötigen für die Kandidatur noch die Nominierung durch einen Landesverband, einen Bezirk oder fünf Unterbezirke.

Diese Hürde haben bislang nur die nordrhein-westfälische Landtagsabgeordnete Christina Kampmann (SPD) und Michael Roth (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, genommen. Bis zum 1. September können sich Bewerber für den SPD-Vorsitz noch melden. Danach touren die Kandidaten bis Mitte Oktober durch Deutschland und stellen sich den SPD-Mitgliedern in 23 Regionalkonferenzen vor. Die formelle Wahl soll auf einem SPD-Parteitag vom 6. bis zum 8. Dezember erfolgen.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 14.08.2019 - 13:13 Uhr

Loading...


  Wirtschaftsnachrichten


Oliver Krautscheid News

   © news25 2019 | Impressum, Datenschutzerklärung